Home
http://www.faz.net/-gzg-rybo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Silvester Hohe Schäden bei Bränden in Eltville und Offenbach

Feuerwehren und Rettungsdienste in der Region sind in den ersten Stunden des neuen Jahres häufig im Einsatz gewesen. In Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 60 Einsätzen aus, der Rettungsdienst wurde 110 Mal alarmiert.

Feuerwehren und Rettungsdienste in der Region sind in den ersten Stunden des neuen Jahres häufig im Einsatz gewesen. In Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 60 Einsätzen aus, der Rettungsdienst wurde 110 Mal alarmiert. In der historischen Altstadt von Eltville im Rheingau entstand Schaden für 1,5 bis zwei Millionen Euro, als eine Scheune abbrannte. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl eines angrenzenden Hauses über. 20 Bewohner umliegender Gebäude mußten diese vorübergehend verlassen, weil auch dort die Gefahr bestand, daß sie vom Feuer erfaßt werden könnten. Beim Brand eines Geschäftshauses in der Ladenpassage am Europaplatz in Offenbach entstand ein Schaden in Höhe von rund 250 000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt. Laut Polizei brannten ein Lebensmittelladen und eine Bäckerei vollständig aus. Außerdem wurde noch eine angrenzende Postfiliale stark in Mitleidenschaft gezogen. Wie in Eltville ist die Ursache des Feuers bisher nicht bekannt. (lr.)

Quelle:

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Waldeck Feuer verursacht Millionenschaden

Am Samstag fing ein Wohnhaus in Waldeck Feuer. Dann brannte die angrenzende Lagerhalle lichterloh. Wie es zu dem Feuer kam, ist ungeklärt, denn die Bewohner des Hauses waren im Urlaub. Mehr

16.11.2014, 17:44 Uhr | Rhein-Main
Demografischer Wandel Barrierefreiheit wird in Hotels immer wichtiger

Die alternde Gesellschaft hat auch Folgen auf den Tourismus. Der Rheingau als beliebtes Ziel bei älteren Besuchern ist einer Studie zufolge besonders betroffen. Die Hotels müssen sich anpassen. Mehr Von Oliver Koch, Rheingau

19.11.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main
Ostukraine Artillerie-Gefechte um Donezk

Brüchiger Waffenstillstand: Nahe der von prorussischen Separatisten kontrollierten Stadt Donezk ist abermals schweres Artillerie-Feuer zu hören. Der OSZE-Vorsitzende Burkhalter warnt vor einem neuen Gewaltausbruch in der Ostukraine. Mehr

09.11.2014, 11:38 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2006, 20:04 Uhr

Nur „08/15“ im Deutsche-Bank-Dreieck

Von Rainer Schulze

Die Deutsche Bank braucht ihr „Dreieck“ in Frankfurt bald nicht mehr. Die hohen Preisvorstellungen lassen aber nur eine „08/15“-Planung zu. Mehr 4 5