Home
http://www.faz.net/-gzg-74bet
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sicherheitspolitik Innenminister Rhein will von Israel lernen

Mit terroristischen Attacken hat Israels regelmäßig zu tun. Was Hessen von den Israelis sicherheitspolitisch lernen, will Innenminister Rhein dort erkunden.

© dpa „Wir in Hessen können von den Israelis viel lernen“, meint Innenminister Rhein (CDU)

Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU) informiert sich in Tel Aviv über israelische Strategien gegen Terroristen. „Wir in Hessen können von den Israelis viel lernen“, sagte der Innenminister nach Angaben seines Ministeriums.

Rhein nahm in Tel Aviv an einer Konferenz zu Internet-Angriffen und Netz-Terrorismus teil. Er führte unter anderem Gespräche mit dem israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak und dem Minister für öffentliche Sicherheit, Yitzhak Aharonovitch.

Mehr zum Thema

Während seines Israelaufenthaltes kritisierte Rhein ein Treffen von SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles mit einem hohen Funktionär der Palästinenser-Organisation Fatah. Das sei zynisch gegenüber dem israelischen Volk, sagte Rhein. Nahles hatte vergangene Woche einen Gesandten der Fatah in der Berliner SPD-Zentrale empfangen und ihre Unterstützung für eine Zweistaaten-Lösung bekräftigt.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Brandanschlag Israel will härter gegen jüdische Terroristen vorgehen

Nach dem Tod eines Kindes beim Anschlag auf eine palästinensische Familie wird Kritik an den israelischen Sicherheitskräften laut: Terrorismus von Juden müsse ebenso effektiv bekämpft werden wie der von Palästinensern. Mehr Von Hans-Christian Rößler

02.08.2015, 17:12 Uhr | Politik
Nach angeblicher Messerattacke Palästinenser von israelischen Truppen erschossen

Ein Palästinenser ist in der Nähe einer jüdischen Siedlung rund 60 Kilometer östlich von Tel Aviv von israelischen Truppen erschossen worden. Er soll zuvor zwei Soldaten mit einem Messer angegriffen haben. Mehr

08.04.2015, 16:49 Uhr | Gesellschaft
Israelis in Deutschland Was soll die israelische Begeisterung für Berlin?

Israelis in Berlin: Die deutsche Hauptstadt ist ein Magnet für jüdische Besucher, gerade auch aus Israel selbst. Daraus wird ein Mythos gemacht, der nichts mit der Realität zu tun hat. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

29.07.2015, 14:29 Uhr | Feuilleton
Israel Zusammenstöße in Tel Aviv

In Tel Aviv kam es am Sonntag zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen mehreren Hundert äthiopisch-stämmiger Israelis und der Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Blendgranaten gegen die Demonstranten ein. Diese protestierten gegen die nach ihrer Ansicht diskriminierende Behandlung durch die Polizei. Mehr

04.05.2015, 10:22 Uhr | Politik
Israel verschärft Gesetz Bis zu 20 Jahre Haft für Steinewerfer

Ein Steinewerfer ist ein Terrorist: Das israelische Parlament hat die Strafen für das Werfen von Steinen und Molotowcocktails drastisch verschärft. Mehr

21.07.2015, 14:41 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 12.11.2012, 17:53 Uhr

Schweigen und preisen

Von Matthias Alexander

Mit seinen Vorgängern im Amt zurechtzukommen ist so eine Sache. Bei Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann läuft das besser als bei Wiesbadens Stadtoberhaupt Sven Gerich. Mehr 0