Home
http://www.faz.net/-gzg-754cm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Schotten Toter und Verletzte nach Streit in Jugendzentrum

Bei einem Streit im Jugendzentrum von Schotten im Vogelsberg ist in der Nacht zum Sonntag ein 21 Jahre alter Mann erstochen worden.

Bei einem Streit im Jugendzentrum von Schotten im Vogelsberg ist in der Nacht zum Sonntag ein 21 Jahre alter Mann erstochen worden. Drei weitere junge Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren wurden verletzt, wie die Staatsanwaltschaft in Gießen mitteilte. Die Polizei nahm nach Hinweisen von Zeugen einen tatverdächtigen Jugendlichen fest. Details will die Staatsanwaltschaft heute bekanntgeben.

Der Einundzwanzigjährige war kurz nach seinem Transport in eine Klinik gestorben. Die Schottener Bürgermeisterin Susanne Schaab (SPD) zeigte sich bestürzt von der Tat. „Eine ganz normale Gruppe von Jugendlichen aus der Stadt“ habe den Raum gemietet, um einen Geburtstag zu feiern. Offenbar seien Besucher gekommen, die nicht eingeladen waren.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hamburg Junger Mann will Streit schlichten – und wird erstochen

Ein junger Mann, der in der Nacht zum Sonntag einer Frau im Streit mit ihrem Freund beistehen wollte, wurde von dem Mann getötet. Der mutmaßliche Täter stellte sich am Morgen der Polizei. Mehr

10.05.2015, 13:46 Uhr | Gesellschaft
Exklave Melilla Spanien schottet sich gegen Flüchtlinge ab

Ein sieben Meter hoher Zaun trennt Afrika von Europa: In der Exklave Melilla in Marokko versucht Spanien mit allen Mitteln, gegen den Ansturm von Flüchtlingen vorzugehen - nicht immer gelingt das. Mehr

15.01.2015, 15:29 Uhr | Politik
Drei Verletzte Massenschlägerei in Gießener Flüchtlingsheim

In einer Flüchtlingsunterkunft ist es zu einem Großstreit gekommen, der in eine Massenschlägerei mit 80 Beteiligten ausartete. Drei Männer wurden dabei leicht verletzt. Mehr

15.05.2015, 19:14 Uhr | Rhein-Main
Ölpreis Billiges Öl stürzt Schotten in Krise

Der Rest Europas freut sich über den Verfall der Ölpreise - in Schottland aber bangen viele Menschen deswegen um ihre Jobs: Die Öl- und Gasförderindustrie ist etwa in der Region Aberdeen der wichtigste Arbeitgeber. Hier drohen tausende Stellenverluste und das Ende des Ölrausches. Mehr

07.02.2015, 11:45 Uhr | Wirtschaft
Rechtsextremismus Fünfzehn Neonazis nach Überfall auf Kirmesfeier angeklagt

Vor mehr als einem Jahr stürmten 15 mutmaßliche Neonazis eine Kirmesgesellschaft und attackierten die anwesenden Gäste brutal. Die Staatsanwaltschaft hat nach Abschluss der Ermittlungen jetzt Anklage erhoben. Mehr

18.05.2015, 15:51 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 16.12.2012, 23:22 Uhr

Bitte kein Krieg im Verkehr

Von Hans Riebsamen

Rüpel-Radfahrer missachten die Regeln und bringen Fußgänger in Gefahr. Doch ein Krieg bringt niemanden weiter. Die Politik muss daher Antworten finden auf die Probleme im Verkehr. Mehr 4 4