Home
http://www.faz.net/-gzg-754p3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Schotten Tod bei Party: Jugendlicher unter Verdacht

 ·  Der gewaltsame Tod eines jungen Mannes bei einer Geburtstagsfeier erschüttert Schotten im Vogelsberg. Ein Jugendlicher soll mit einem Küchenmesser zugestochen haben. Die Klinge traf das Opfer ins Herz.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Ernst Boettcher

Alles Spekulation

Die Sache hat nichts mit Migranten zu tun. Ein in Schotten geborener deutscher Staatsbürger ist wahrscheinlich zufällig Opfer eines jungen Täters aus dem asiatischen Raum geworden, der jetzt in die Psychatrie eingeliefert wurde. Aus der Gegend, aus der der Täter stammt, kommen nun mal Asylanten, die berechtigter Weise diesen Status haben. Die spekulative Frage ist, war der psychische Zustand des Täters vorher bekannt und wenn ja, warum durfte er frei rumlaufen? Falls das zutrifft, welche deutsche Behörde / eventuell auch private soziale Einrichtung hat die Verantwortung zu tragen?

Empfehlen
ulli paula

Migrantengewalt vs. NSU

Allein die Meldungen im Dezember über Gewaltverbrecher mit Migrationshintergrund (so man den denn mal konsequent nennen würde) lassen das deutsche Schreckgespenst NSU in einem neuen Licht erscheinen.

Empfehlen

17.12.2012, 14:22 Uhr

Weitersagen
 

Frankfurt auf neuen Wegen

Von Mechthild Harting

Bei persönlichen Besuchen wirbt der Frankfurter Oberbürgermeister für ein neues Regionalbewusstsein. Doch was bringt Feldmanns Methode vom Zureden und Zuhören? Mehr