Home
http://www.faz.net/-gzg-75zm5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.01.2013, 23:24 Uhr

„Säulen der Eintracht“ Wiedersehen der Legenden in U-Bahn-Station

In der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz mitten in Frankfurt gibt es fortan ein tägliches Wiedersehen mit den Allstars der Adlerträger. Denn dort stehen jetzt die „Säulen der Eintracht“.

© Kammerer, Bernd Der „treue Charly“ Körbel zählt natürlich als Bundesliga-Rekordspieler zu den Eintracht-Allstars, deren Bilder in der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz hängen

Als Heribert Bruchhagen die „Panorama Bar“ im Schauspiel Frankfurt betritt, muss sich der Vorstandschef der Eintracht eigentlich ganz heimisch fühlen: Aus den Lautsprechern schallt „Im Herzen von Europa“, und an der Wand wird die Mannschaft präsentiert. Allerdings nicht etwa die Elf, die am Samstag in der Bundesliga gegen Hoffenheim antreten soll. Vielmehr geht es hier um die Spieler, die ein Trainer aufstellen würde, wenn er sich aus dem ewigen Kader des Frankfurter Traditionsvereins bedienen könnte: Oka Nikolov, Uwe Bindewald, Bruno Pezzey, Charly Körbel, Jay-Jay Okocha, Uwe Bein, Jürgen Grabowski, Alexander Schur, Bum Kun Cha, Anthony Yeboah, Bernd Hölzenbein und als Trainer Jörg Berger. Das sind die „Säulen der Eintracht“.

Mehr als 15.000 Eintracht-Anhänger haben im vergangenen Jahr im Internet über diese Jahrhundertelf abgestimmt. Und seit gestern werden die Auserwählten in der U-Bahn-Haltestelle Willy-Brandt-Platz als Legenden geehrt. Jeder Spieler hat dort eine eigene Säule bekommen, auf der sein Konterfei prangt.

"Säulen der Eintracht" -  Präsentation mit ehemaligen Spielern an der U-Bahn Station am Willy-Brandt-Platz. © Kammerer, Bernd Vergrößern Anthony Yeboah war zur Präsentation eigens aus Ghana angereist

Einige der Legenden sind bei der Präsentation in der „Panorama Bar“ und in die U-Bahn-Station persönlich anwesend. Bum Kun Cha und Anthony Yeboah haben dafür lange Reisen auf sich genommen. Und mehr als über die Ehrung scheinen sie sich über das Treffen mit alten Kameraden zu freuen. Auch Charly Körbel, der mit allen Ausgezeichneten zusammengespielt hat, ist die Freude deutlich anzusehen. Auf dem Weg zur U-Bahn-Station schnappt er sich Cha und Yeboah mit einem Grinsen: „Na Jungs, wie oft nur habe ich euch beiden in die Waden gebissen?“

Mehr zum Thema

Auch Bernd Hölzenbein schwelgt in Erinnerungen. Am Ende der Präsentation nimmt er Chas Frau in den Arm und sagt: „Was waren das damals für Zeiten? Und jetzt hängen wir hier an der Wand.“

Säulen der Eintracht in Frankfurt eingeweiht © dpa Vergrößern Begehrtes Fotomotiv bei Passanten: Der aus Seoul angereiste frühere Eintracht-Stürmer Bum Kun Cha neben Karl-Heinz Körbel

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Erdal Yildiz im Gespräch Was lernt man von einem Krokodil?

Er ist der Bösewicht in den jüngsten Schweiger-Tatorten: Ein Gespräch mit dem Schauspieler Erdal Yildiz über Gewalt als Motor, die Auseinandersetzung mit familiärer Enge und über Tiere als Rollenmodell. Mehr Von Karen Krüger

02.02.2016, 15:59 Uhr | Feuilleton
Auktion in New York City Bob Dylans Gitarre könnte bald Ihnen gehören

In New York plant das Auktionshaus Guernsey’s rund 300 Gitarren zu versteigern, die von prominenten Vorbesitzern stammen oder einen historischen Hintergrund haben. Mit dabei sind Gitarren von Legenden wie Bob Dylan oder Eddie Van Halen. Mehr

28.01.2016, 15:54 Uhr | Gesellschaft
Eintracht Frankfurt Wochen der Wahrheit

Wer wird Nachfolger von Vorstands-Chef Bruchhagen? Im Aufsichtsrat der Eintracht existieren viele Ideen – von diesem Mittwoch an wird geklärt, welche am realistischsten ist. Mehr Von Marc Heinrich, Frankfurt

27.01.2016, 12:02 Uhr | Rhein-Main
Mexiko Die Stationen von El Chapos Flucht

Sechs Monate nach seinem spektakulären Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis ist der mexikanische Drogenboss Joaquín El Chapo Guzmán wieder hinter Gittern. Spezialeinheiten spürten Guzmán in einem Hotel nahe der Ortschaft Los Mochis im Nordwesten auf. Mehr

25.01.2016, 10:10 Uhr | Gesellschaft
Eintracht Frankfurt Lehrling fordert Meister

Die Begegnung der stabilisierten Eintracht mit den erstarkten Stuttgartern verspricht im Kampf gegen den Abstieg besonderen Reiz. Viele Plätze im Stadion bleiben trotzdem leer. Mehr Von Marc Heinrich, Frankfurt

06.02.2016, 08:12 Uhr | Rhein-Main

Pflicht zur Information

Von Ralf Euler

Vertuscht Hessens Polizei gezielt Straftaten von Flüchtlingen? Eine Reihe von Fällen erweckt diesen Eindruck. Den Finger in die Wunde zu legen, ist hilfreich. Mehr 51

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen