Home
http://www.faz.net/-gzg-770n2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Rüdesheim Flugabsturz: Ein Todesopfer von der Bergstraße

 ·  Ein Todesopfer des Flugzeugabsturzes nahe Rüdesheim ist identifiziert. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen Mann von der Bergstraße.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

Nach dem Flugunglück bei Rüdesheim ist eines der beiden Todesopfer identifiziert worden. Bei dem Absturz kam ein 67 Jahre alter Mann aus dem Kreis Bergstraße ums Leben.

„Die Identität des zweiten verstorbenen Mannes ist noch nicht abschließend geklärt“, teilte die Wiesbadener Polizei mit. Warum das Leichtflugzeug am Sonntag abgestürzt war, blieb zunächst unklar.

Nach ersten Ermittlungen war die Maschine von einem Flugplatz im südhessischen Lorsch gestartet, verunglückt war das Flugzeug in der Nähe eines Segelflugplatzes bei Rüdesheim-Aulhausen. Die beiden Leichen sollten am Dienstag obduziert werden.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Amerika 43 Jahre vermisst

Vor mehr als 40 Jahren fuhren zwei Mädchen in South Dakota auf eine Party und kamen nie wieder zurück. Bis vergangenen Herbst lag ihr Auto unentdeckt in einem Fluss. Nun wurden ihre Leichen identifiziert. Mehr

16.04.2014, 09:33 Uhr | Gesellschaft
Schiersteiner Kreuz Neue Vollsperrung der A 66 im Mai

Der Verkehr am Schiersteiner Kreuz rollt wieder. Vergangene Nacht war die Autobahn für zwölf Stunden wegen Brückenbauarbeiten gesperrt gewesen. Im Mai wiederholt sich dies. Mehr

13.04.2014, 17:13 Uhr | Rhein-Main
Rüdesheimer „Rheinleuchten“ Industriebrache im Farbenmeer

Das Festival „Rheinleuchten“ hat begonnen. Das bedeutet: Bis Ostermontag erstrahlt jeden Abend progressive Lichtkunst auf dem historischen Asbach-Gelände in Rüdesheim. Mehr

13.04.2014, 16:10 Uhr | Rhein-Main

18.02.2013, 11:05 Uhr

Weitersagen
 

Heimlicher Plan von Schwarz-Grün

Von Matthias Alexander

Schwarz-Grün in Frankfurt steckt tief in der Krise. Das Fatale daran ist, dass für die Stadt wichtige Entscheidungen anstehen. Sie drohen sich weiter zu verzögern und der Koalition läuft die Zeit davon. Mehr 5