Home
http://www.faz.net/-gzg-77eb5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Roßdorf Gericht lehnt Prozess nach Rocker-Überfall ab

Im Juni 2010 sollen Hells Angels einen Überfall auf Mitglieder der Black Souls in Roßdorf verübt haben. Zu einem Prozess kommt es deswegen aber nicht: Für die Vorwürfe gegen 20 Verdächtige fehle es an Zeugen, heißt es.

© dpa Vergrößern Unter Verdacht: Die Schlägerei in Roßdorf, bei der mehrere Mitglieder der Black Souls verletzt wurden, zog 2010 eine bundesweite Razzia gegen die Hells Angels nach sich

Ein blitzartiger Überfall im Rockermilieu in Südhessen kommt auch fast drei Jahre später erst einmal nicht vor Gericht. Das Landgericht Darmstadt ließ die Anklage der Staatsanwaltschaft nicht zu und lehnte einen Prozess wegen besonders schweren Raubs und gefährlicher Körperverletzung ab.

Für die Vorwürfe gegen 20 Verdächtige fehle es an Zeugen, teilte das Gericht mit. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt legte sofortige Beschwerde ein, jetzt muss das Oberlandesgericht Frankfurt entscheiden. Hintergrund ist eine Schlägerei im Juni 2010 in Roßdorf.

Prügeleien und Fälle von Raub

Dort hatte der Club Black Souls auf einem Grillplatz sein 40. Jubiläum gefeiert. Plötzlich sollen etwa 50 Rocker der Hells Angels aufgetaucht sein, brutal auf Biker eingedroschen sowie Handys, Geldbörsen und andere Gegenstände geraubt haben. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Mehr zum Thema

In mehreren Bundesländern folgte daraufhin eine Razzia gegen Mitglieder der Hells Angels. Zwei von ihnen müssen sich nun in Darmstadt und in Fürth/Odenwald vor Amtsgerichten verantworten, wegen Drogen- und Waffenbesitzes sowie Hehlerei.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Promi-Arzt Haftstrafen nach tödlichem Überfall auf Franz Gsell

Zwei Männer müssen für einen Überfall auf Franz Gsell lange in Haft. Sie sollen den Schönheitschirurgen überfallen, ausgeraubt und so schwer verletzt haben, dass er später starb. Auch Gsells Witwe spielte vor Gericht wieder eine Rolle. Mehr

10.12.2014, 14:59 Uhr | Gesellschaft
Polizei nimmt Dutzende Camorra-Mitglieder fest

Der spanischen Polizei ist ein Schlag gegen die Camorra gelungen. 32 mutmaßliche Mitglieder der Mafia sind ihr ins Netz gegangen. Die Razzia war der Höhepunkt groß angelegter Ermittlungen. Mehr

09.07.2014, 22:30 Uhr | Gesellschaft
Nach Bluttat am Gericht Mutmaßlicher Doppelmörder hält Richter für befangen

Der Prozess um die Todesschüsse am Landgericht Frankfurt vom Januar dieses Jahres hat begonnen. Seit Dienstag muss Hamayon S. sich vor Gericht erklären. Doch die Verteidigung hält den Richter für nicht neutral. Mehr Von Denise Peikert, Frankfurt

10.12.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
Sharia4Belgium Prozess gegen islamistische Terroristen

Unter strikten Sicherheitsvorkehrungen wird der mutmaßlichen Terrorvereinigung Sharia4Belgium in Antwerpen der Prozess gemacht. Die Gruppe soll Jugendliche nach Syrien geschickt haben. 45 Mitglieder sind angeklagt. Mehr

30.10.2014, 15:53 Uhr | Politik
Achenbach-Prozess Der Anwalt war schon informiert

Es geht um Millionenbetrug am deutschen Geldadel: Im Prozess gegen den Kunstberater Helge Achenbach sollen auch einige schwerreiche ehemalige Kunden als Zeugen aussagen. An diesem Mittwoch hatten die Ermittler das Wort. Mehr

17.12.2014, 13:59 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.03.2013, 12:18 Uhr

Kleiner Wunschzettel

Von Matthias Alexander

Keine Smileys in E-Mails mehr. Schluss mit hässlicher Polystyrol-Wärmedämmung an Frankfurter Häusern. Und bitte, keine abgelesenen Reden mehr im Römer. Ein paar Wünsche zu Weihnachten. Mehr 6