http://www.faz.net/-gzg-75gec
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2013, 23:23 Uhr

Rheintal Zuglärm: Spitzenwerte bei Assmannshausen

Die Kommune Assmannshausen streitet mit der Bahn AG um den Bau des Bahntunnels, um mehr Lärmschutz entlang der Strecke. Assmannshausen sieht sich von Bahnlärm besonders getroffen.

von
© dpa Von Güterzuglärm sind die Anlieger in Assmannshausen besonders geplagt

Mit der Deutschen Bahn streitet Rüdesheim derzeit auf zahlreichen juristischen Feldern. Es geht um den Bau des Bahntunnels, um mehr Lärmschutz entlang der Strecke, um ihre Digitalisierung durch ein elektronisches Stellwerk und um die Nachtruhe störende Warnpfiffe durchfahrender Loks.

Oliver Bock Folgen:

Der jüngste Streitpunkt liegt in Assmannshausen, wo die Bahn in der Ortsmitte eine Fußgängerunterführung schließen und wenige Meter weiter eine neue bauen will. Gegen die lange Bauzeit und den Wunsch der Bahn, einen zentralen Parkplatz während der Bauphase komplett in Beschlag zu nehmen, gehen Hoteliers, Gastronomen und Bürger auf die Barrikaden, weil die Baumaschinen während der touristischen Hauptsaison anrollen sollen.

100 Zugbewegungen in der Nacht

Bei einer Informationsveranstaltung im Assmannshäuser Vereinshaus schlugen die Wogen kürzlich hoch, und wie schon die Stadt selbst wollen auch die Bürger mit anwaltlicher Unterstützung gegen die Bahnpläne vorgehen.

In allen Streitfällen spielt der Zugverkehr auf der rechtsrheinischen Strecke zwischen Wiesbaden und Koblenz eine bedeutende Rolle, und die Stadt hat deshalb die aktuelle Belastung ermitteln lassen. Demnach durchfahren werktags innerhalb von 24 Stunden rund 240 Züge die Stadt und ihren Ortsteil Assmannshausen, davon sind rund 90 Prozent besonders laute Gütertransporte.

Mehr zum Thema

Auf die Nachtzeit zwischen 22 und 6 Uhr entfallen demnach rund 100 Zugbewegungen, auf den Tag mehr als 140. Die Messstelle in Assmannshausen hat in der Nacht Spitzenlärmwerte von 106 Dezibel und am Tag von 108,5 Dezibel gemessen. Größere Ruhephasen gibt es dazwischen nicht.

500 Meter lange Züge

Nach Darstellung von Bürgermeister Volker Mosler (CDU) beträgt der Abstand zwischen zwei durchfahrenden Lokomotiven nachts nur 4,8 Minuten, am Tag 6,6 Minuten. Bei bis zu 500 Meter langen Zügen und geringem Tempo betrage die Lärmpause in der Nacht somit tatsächlich oft nur zwei bis drei Minuten, rechnet Mosler vor. Ähnlich viele Züge wie zwischen Wiesbaden und Koblenz-Niederlahnstein sind auch auf der linksrheinischen Strecke unterwegs. Dort verkehren allerdings auch viele Personenzüge.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unwettergefahr Organisatoren unterbrechen Southside-Festival

Den bisher wärmsten Tagen des Jahres folgen Gewitter und Starkregen. Das Rockfestival Southside wurde am Abend unterbrochen. Heftig erwischt hat es außerdem den Hunsrück: In der Kleinstadt Stromberg wurde Katastrophenalarm ausgerufen. Mehr

24.06.2016, 18:27 Uhr | Gesellschaft
Vorsicht Höhenangst! Eine Nacht im Amsterdamer Kranhotel

Eine 45 Meter hoch gelegene Luxussuite im Hafen von Amsterdam – nichts für Menschen mit Höhenangst! Dort, wo früher der Kranführer saß, befinden sich heute drei Hotelzimmer. Der Ausblick auf die niederländische Hauptstadt ist gigantisch. Ein weiteres Highlight: ein Whirlpool in 60 Meter Höhe. Mehr

30.05.2016, 17:15 Uhr | Reise
Unwetter Dicke Hagelkörner in Mittelhessen

In Mittelhessen sind bei einem Gewitter vier Zentimeter dicke Hagelkörner heruntergekommen. Menschen wurden nicht verletzt, aber Keller liefen voll. Mehr

24.06.2016, 17:43 Uhr | Rhein-Main
Nigel Farage in Brexit-Nacht Sieg, ohne eine Kugel zu verschießen

Als die Wahlprognosen immer mehr auf einen Sieg der EU-Gegner hindeuteten, ging Nigel Farage in der Nacht noch einmal vor die Kameras und zeigte sich siegesgewiss. Mehr

24.06.2016, 07:40 Uhr | Aktuell
Angespannte Wetterlage Starkregen, Hochwasser und Gewitter

In Teilen Deutschlands herrscht wegen des Wetters immer noch Ausnahmezustand. Schiffe machen Zwangspause, Flugzeuge können weder starten noch landen. Kurzzeitig soll es allerdings besser werden. Mehr

18.06.2016, 15:45 Uhr | Gesellschaft

Der Vorhang geht auf

Von Rainer Hein

Wohin die politische Reise der AfD geht, scheint auch auf regionaler Ebene noch nicht ausgemacht. Darmstadts AfD hat sich wohl auf die Flüchtlingspolitik eingeschossen - samt Panikmache. Mehr 4

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen