Home
http://www.faz.net/-gzg-75rbz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Rekord für Institut Senckenberg-Forscher entdecken 329 Arten

2012 geht als Rekordjahr in die Geschichte des Frankfurter Senckenberg-Instituts ein: Mehr als 300 neue Arten haben seine Forscher entdeckt.

© Senckenberg Vergrößern Von Senckenberg-Forschern im vergangenen Jahr erstmals ausfindig gemacht: Geldfärber-Frosch

Noch nie hat das Forschungsinstitut Senckenberg mehr neue Arten beschrieben als im vergangenen Jahr. „2012 war mit 329 neu entdeckten Arten der bisherige Senckenberg-Spitzenreiter“, rechnete Direktor Prof. Volker Mosbrugger am Dienstag in Frankfurt vor. „Demnach haben wir etwa zwei Prozent der weltweit neu entdeckten Arten beschrieben.“

Mehr zum Thema

In den letzten fünf Jahren haben die Wissenschaftler nach eigenen Angaben über 1100 neue Arten beschrieben, darunter farbenfrohe Inselkrabben, abfärbende Frösche, fossile Spechte und eine augenlose Riesenkrabbenspinne. „Ziel ist dabei immer, die Vielfalt des Lebens auf der Erde zu erfassen und zu erhalten“, erklärte Peter Jäger, Spinnen-Experte und selbst Entdecker zahlreicher neuer Arten.

Senckenberg-Forscher entdecken neue Schlangenart © dpa Vergrößern Die Schlangenart war 2012 unter den 329 Arten, die Senckenberg-Forscher entdeckt haben

Wie viele Arten es gibt, ist umstritten. Schätzungen schwanken zwischen drei und hundert Millionen. „Sicher ist, dass der Mensch einen Großteil davon noch nie zu Gesicht bekommen hat“, sagte Jäger.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Genetik contra Pille Was das Herz gesund hält

Schützen Blutfettsenker wirklich vor Herz-Kreislauf-Attacken? Um diese Frage zu beantworten, verglichen Wissenschaftler nun Menschen, die diese Pillen nehmen, mit anderen Probanden, die durch ihre Genetik vor schädlichem Blutfett bewahrt werden. Mehr Von Nicola von Lutterotti

15.12.2014, 12:25 Uhr | Wissen
Forschung aus Brasilien Spucke von Zecken könnte gegen Krebs helfen

Der Speichel von Zecken kann möglicherweise gegen Krebs helfen. Brasilianische Forscher kamen zu vielversprechenden Ergebnissen. Nach Ansicht der Forscher am Butantan Institut in São Paulo könnte der Speichel der Spinnentiere extrem wertvoll im Kampf gegen Krebs sein. Mehr

17.11.2014, 13:15 Uhr | Wissen
Marsrover Curiosity Der Gale-Krater war einst ein See

Auf dem Roten Planeten könnte es einst eine längere feuchtwarme Klimaphase gegeben haben, die ideal für Seen und Flüsse war. Darauf deuten die jüngsten Ergebnisse des amerikanischen Forschungsroboters Curiosity hin. Mehr Von Manfred Lindinger

09.12.2014, 20:17 Uhr | Wissen
Clooney dreht Film über News of the World-Skandal

Die britische Zeitung News of the World wurde 2011 nach 168 Jahren dicht gemacht. Damals waren illegale Abhörpraktiken ihrer Journalisten aufgeflogen. In dem Buch Hack Attack wird der Skandal beschrieben. Den Stoff will Hollywoodstar Clooney nun im nächsten Jahr verfilmen. Mehr

04.09.2014, 11:13 Uhr | Feuilleton
Ungewöhnliche Spiralgalaxie Ein aktiver Außenseiter

Eine riesige Spiralgalaxie in 800 Millionen Jahren schleudert gewaltige Materiemengen ins All. Damit kennt man bereits vier dieser ungewöhnlichen und nach wie vor rätselhaften Objekte. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

14.12.2014, 12:00 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 15.01.2013, 16:23 Uhr

Erst sicher, dann bequem

Von Helmut Schwan

Zu verhindern, dass Terroristen Waffen oder Sprengstoff unerkannt an Bord eines Flugzeuges schaffen, erfordert nach wie vor immense Anstrengungen. Es ist ein Wettlauf um das bessere Knowhow. Mehr