Home
http://www.faz.net/-gzl-749wg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Volkshochschule Wiesbaden Erkrankte nach möglichem Giftanschlag wieder wohlauf

Nach dem möglichen Giftanschlag auf Besucher und Mitarbeiter der Wiesbadener Volkshochschule geht es den Opfern wieder besser. Sie hatten am Freitag nach dem Genuss von Kaffee über Müdigkeit und Wahrnehmungsstörungen geklagt.

Nach dem möglichen Giftanschlag auf Besucher und Mitarbeiter der Wiesbadener Volkshochschule (VHS) geht es den Opfern wieder besser. Drei Betroffene hätten das Krankenhaus verlassen können, teilte die Polizei Wiesbaden am Samstag mit. Unklar war, ob auch ein vierter Betroffener wieder Zuhause war oder ob es entgegen früheren Angaben der Polizei nur drei Opfer gegeben hatte.

Sie hatten am Freitag nach dem Genuss von Kaffee in der VHS über Müdigkeit und Wahrnehmungsstörungen geklagt. Die Polizei vermutet, dass dem Getränk eine unbekannte Substanz beigemischt wurde. Die Analyse des Landeskriminalamtes stehe noch aus, sagte ein Sprecher der Polizei. Neue Betroffene oder Zeugen hätten sich nicht gemeldet.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Klinikum Bamberg Arzt soll Frauen betäubt und missbraucht haben

Eine Frau nimmt an einem angeblichen Forschungsprojekt in Bamberg teil und wird ohne ihr Wissen von einem Arzt betäubt. Erst als die Polizei Ermittlungen aufnimmt, stellt sich heraus: Die Frau wurde auch missbraucht – und sie ist nicht das einzige Opfer. Mehr

20.08.2014, 16:31 Uhr | Gesellschaft
Kühler Sommer Voller Zoo, leere Schwimmbäder

Das schlechte Augustwetter vermiest den Frankfurter Schwimmbädern die Bilanz - aber Zoo und Museen kommen die niedrigen Temperaturen zugute. Von Freud und Leid der Frankfurter Freizeitbranche. Mehr

19.08.2014, 12:33 Uhr | Rhein-Main
Weitere Nachrichten Millionenstrafe für Standard Chartered

Standard Chartered muss eine Millionenstrafe an die New Yorker Finanzbehörde zahlen, Uzin Utz legt bei Umsatz und Ergebnis zu und Morphosys und Energent Biosolutions wollen Prostatakrebs-Medikament entwickeln. Mehr

20.08.2014, 06:48 Uhr | Finanzen

Die Verrücktheiten der Energiewende

Von Manfred Köhler

Auch wenn Hessen bei der Energiewende nur eine Nebenrolle spielt, zahlen müssen die Bürger trotzdem. Und das über diverse Wege, sodass zu hoffen bleibt, dass neue Investitionen genau überlegt sind. Mehr 1