Home
http://www.faz.net/-gzg-74ayi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nidda Babyleiche entdeckt: Mutter wird vernommen

In Nidda ist ein toter Säugling in einer Garage entdeckt worden. Ob das Baby tot geboren oder getötet wurde, soll eine Obduktion klären, die minderjährige Mutter ist vernommen worden.

Eine Babyleiche ist in einer verwahrlosten Garage im mittelhessischen Nidda entdeckt worden. Die 16 Jahre alte mutmaßliche Mutter des Neugeborenen wurde am Sonntag zunächst von einem Arzt behandelt und dann auf freien Fuß gesetzt, sagte ein Polizeisprecher in Friedberg.

Ob die Frau den Säugling kurz nach der Geburt getötet hat, oder ob er tot zur Welt kam, stand zunächst nicht fest. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

Mehr zum Thema

Das Baby war ersten Erkenntnissen zufolge erst wenige Stunden vor dem Fund entbunden worden. Zeugen hätten Geräusche in der Garage am Ortsrand des Stadtteils Eichelsdorf gehört und die Polizei verständigt, die dann die Babyleiche entdeckte. Die junge Mutter wurde am Montag vernommen. Weitere Einzelheiten waren zunächst unklar.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Südfrankreich Fünf Babyleichen im Haus einer Familie entdeckt

Grausiger Fund in Südwestfrankreich: Im Haus einer Familie wurden fünf Babyleichen entdeckt. Womöglich handelt es sich um Fünflinge. Rätselhaft ist, wie die als dünn beschriebene mutmaßliche Mutter ihre Schwangerschaft hätte verbergen sollen. Mehr

20.03.2015, 13:49 Uhr | Gesellschaft
Vermisste Säuglinge Der serbischen Baby-Mafia auf der Spur

In Serbien kommt ein schlimmer Verdacht immer mehr ans Tageslicht: Jahrzehnte schon sollen Neugeborene in Kliniken für tot erklärt worden sein. Ein Verein geschädigter Eltern geht der mutmaßlichen Baby-Mafia nun auf die Spur. Mehr

19.02.2015, 12:55 Uhr | Gesellschaft
Frankreich Babyleichen in Gefrierschrank gefunden

Grausamer Fund im Südwesten Frankreichs: Im Haus einer Familie hat die Polizei fünf Kinderleichen entdeckt. Vier Körper lagen im Gefrierschrank. Mehr

20.03.2015, 04:42 Uhr | Gesellschaft
Istanbul Ein Toter bei Selbstmordanschlag

In Istanbul hat sich eine Attentäterin in einer Polizeiwache in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag im Sultanahmet-Viertel in der Altstadt ist ein Polizist getötet worden. Der Tatort liegt in der Nähe der Sehenswürdigkeiten Hagia Sophia und der Blauen Moschee. Mehr

07.01.2015, 13:56 Uhr | Politik
Süditalien Sechsjährige verharrt zwei Tage bei toter Mutter

Die Mutter starb in ihrem Bett, ihre Tochter blieb zusammen mit der Leiche zwei Tage in der Wohnung. Die Tür öffnete das Mädchen niemandem, das hatte es so gelernt. Mehr

14.03.2015, 11:54 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.11.2012, 10:58 Uhr

Scheinheilige Hobbystrategen

Von Matthias Alexander

Ging sie zu hart vor oder zeigte sie zu wenig Präsenz? Die Polizei wird nach den Blockupy-Krawallen von vielen Seiten angegriffen. Aus politischer Strategie verbünden sich dazu selbst FDP und Linkspartei. Mehr 1 2