Home
http://www.faz.net/-gzl-74aoy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Dieselspur auf der Autobahn Unfallserie mit drei Verletzten

Eine rund 50 Kilometer lange Dieselspur hat am Sonntag drei Autobahnen in Mittelhessen in Rutschbahnen verwandelt: Auf dem schmierigen Untergrund verunglückten zwölf Autos, drei Menschen wurden verletzt.

Eine rund 50 Kilometer lange Dieselspur hat am Sonntag drei Autobahnen in Mittelhessen in Rutschbahnen verwandelt: Auf dem schmierigen Untergrund verunglückten zwölf Autos, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Zwei Menschen wurden leicht, einer schwer verletzt. Den Treibstoff hatte ein fabrikneuer Lastwagen auf seiner Überführungsfahrt verloren, weil die Schweißnaht des Tanks undicht war. Die Reinigungsarbeiten dauerten über acht Stunden.

Betroffen waren die A5, die A485 und ein 30 Kilometer langer Abschnitt der A45 Richtung Norden zwischen Gambacher Kreuz und Herborn. Bei der Polizei waren gegen 7.00 Uhr erste Notrufe eingegangen, die eine Ölspur meldeten. Auf allen betroffenen Autobahnen waren Autos von der Fahrbahn abgekommen. Zeitweise waren 70 Feuerwehrleute und fünf Notärzte im Einsatz. Der Sachschaden liegt bei 65 000 Euro.

Für die Reinigungsarbeiten sperrten Polizei und Autobahnmeisterei zeitweise mehrere Autobahnabschnitte und Fahrspuren. Erst gegen 15.30 Uhr wurde die Warnung vor glatter Fahrbahn wieder aufgehoben. Die Spezialfahrzeuge bewegten sich bei der Reinigung nur im Schritttempo vorwärts, wie ein Sprecher der Polizei sagten. Deshalb seien im Laufe des Tages weitere Firmen beauftragt worden, zu helfen. Der defekte Lastwagen wurde zunächst auf einen Parkplatz gebracht.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unfall Zwei Tote und 47 Verletzte bei Busunglück in Brandenburg

Sie wollen nach Polen zum Einkaufen - und geraten in einen schweren Unfall: Ein Reisebus mit dutzenden Menschen aus Sachsen-Anhalt ist im brandenburgischen Havelland verunglückt. Mehr

18.10.2014, 12:17 Uhr | Gesellschaft
Verletzter Höhlenforscher hat es warm auf der Trage

Der vor Tagen verunglückte Höhlenforscher ist auf dem Weg an die Oberfläche. Die Rettungsteams wechseln sich beim Transport ab. Die Bergwacht hat allein am Samstag 2000 Kilometer Telefonkabel, 500 Dübel und 2000 Karabiner geordert. Mehr

14.06.2014, 19:47 Uhr | Aktuell
Kanada Mutmaßlicher Terrorangriff auf Soldaten

Das Auto als Waffe: Ein junger Mann überfährt auf einem Parkplatz in der kanadischen Provinz Québec zwei Soldaten, einer von ihnen stirbt später. Nach einer Verfolgungsjagd kommt auch der mutmaßliche Islamist ums Leben. War es ein Terroranschlag? Mehr

21.10.2014, 18:20 Uhr | Politik
Verunglückter Höhlenforscher muss an Seilen senkrecht gerettet werden

Die Retter des verunglückten Höhlenforschers sind mit bisherigem Verlauf der Bergung zufrieden. Nun bricht der schwierige Aufstieg an, wobei der Verunglückte an Seilen senkrecht in die Höhe gezogen werden muss. Mehr

16.06.2014, 08:54 Uhr | Gesellschaft
Fußball in Indien Torschütze stirbt nach missglücktem Klose-Salto

Nach seinem Tor will ein indischer Amateurfußballer Miroslav Kloses Tor-Salto imitieren. Dabei fällt er so unglücklich, dass er sich den Nacken bricht. Im Krankenhaus erliegt der Spieler seinen Verletzungen. Mehr

20.10.2014, 11:49 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.11.2012, 16:55 Uhr

Abschied von der Taktik

Von Stefan Toepfer

Viel Misstrauen hat sich im Bistum Limburg aufgetürmt. Auch wenn ein Vertrauensaufbau zwischen den Limburgern und ihrer Diözese wichtig ist, müssen allmählich strategische Entscheidungen her. Mehr 1