Home
http://www.faz.net/-gzg-758l1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Dieburg Belästigungs-Prozess gegen Busfahrer kommt ans Landgericht

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Nun droht ihm auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren.

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Da dem 35-Jährigen nun auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren droht, ist nicht mehr das Amtsgericht zuständig, sondern das Landgericht, wie der Dieburger Gerichtssprecher Frank Richter am Freitag mitteilte.

Der Busfahrer soll zwischen Januar 2010 und April 2012 mindestens dreimal die Türen seines Linienbusses von Darmstadt nach Groß-Umstadt verriegelt und sich den teils minderjährigen Frauen genähert haben. Die Anklage lautet auf Freiheitsberaubung und Nötigung.

Nach Aussage einer Zeugin hatte das Gericht in Dieburg vergangenen Mittwoch auch eine Strafe wegen Vergewaltigung in Betracht gezogen. Der für den 2. Januar geplante Fortsetzungstermin ist jetzt aber gestrichen. Wann der Prozess in Darmstadt beginnt, ist noch unklar.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Südafrika Mandela-Enkel wegen Vergewaltigung angeklagt

Ein Enkel von Nelson Mandela kommt vor Gericht, weil er ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben soll. Rechtsstreitigkeiten, Intrigen und Skandale sind keine Seltenheit im Mandela-Clan Mehr Von Claudia Bröll, Kapstadtt

19.08.2015, 15:57 Uhr | Gesellschaft
Tuğçe-Prozess Angeklagter zu drei Jahren Haft verurteilt

Das Urteil im Tuğçe-Prozess wurde heute verkündet. Das Landgericht Darmstadt hat den 18-jährigen Angeklagten Sanel M. zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Mehr

16.06.2015, 13:43 Uhr | Gesellschaft
Vergewaltigungsvorwurf Mandela-Enkel auf Kaution freigelassen

Ein Enkel des Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela soll ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben. Er bestreitet die Vorwürfe. Nun darf er das Gefängnis vorübergehend verlassen. Mehr

26.08.2015, 09:39 Uhr | Gesellschaft
Berlin Geldstrafe für Familienangehörige wegen Freiheitsberaubung

Im Prozess um die Entführung des homosexuellen Deutsch-Libanesen Nasser A. haben die drei angeklagten Familienangehörigen Geldstrafen erhalten. Mehr

12.03.2015, 16:50 Uhr | Gesellschaft
Mehr Todesurteile Saudi-Arabien richtet jeden zweiten Tag einen Menschen hin

175 Todesurteile innerhalb eines Jahres: In Saudi-Arabien werden immer mehr Menschen exekutiert, häufig wegen Drogenvergehen. Die Opfer sind laut einem Amnesty-Bericht oft minderjährig oder geistig behindert. Mehr

25.08.2015, 08:05 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 21.12.2012, 15:14 Uhr

Die Flucht im Netz

Von Helmut Schwan

Das Smartphone ist für Geflüchtete auf dem Weg in ein sicheres Land überlebenswichtig. Deren digitale Vernetzung hat auch Einfluss auf das Bild, das sich die Welt von Deutschland macht. Mehr 0