Home
http://www.faz.net/-gzl-758l1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Dieburg Belästigungs-Prozess gegen Busfahrer kommt ans Landgericht

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Nun droht ihm auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren.

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Da dem 35-Jährigen nun auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren droht, ist nicht mehr das Amtsgericht zuständig, sondern das Landgericht, wie der Dieburger Gerichtssprecher Frank Richter am Freitag mitteilte.

Der Busfahrer soll zwischen Januar 2010 und April 2012 mindestens dreimal die Türen seines Linienbusses von Darmstadt nach Groß-Umstadt verriegelt und sich den teils minderjährigen Frauen genähert haben. Die Anklage lautet auf Freiheitsberaubung und Nötigung.

Nach Aussage einer Zeugin hatte das Gericht in Dieburg vergangenen Mittwoch auch eine Strafe wegen Vergewaltigung in Betracht gezogen. Der für den 2. Januar geplante Fortsetzungstermin ist jetzt aber gestrichen. Wann der Prozess in Darmstadt beginnt, ist noch unklar.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bundesgerichtshof Lehrerin muss wegen Vergewaltigungslügen in Haft

Mit falschen Vorwürfen brachte die Lehrerin Heidi K. aus dem Odenwald einen Kollegen für fünf Jahre ins Gefängnis. Nun muss sie wegen der Vergewaltigungslügen selbst in Haft - bestätigte der Bundesgerichtshof endgültig. Mehr

22.10.2014, 18:48 Uhr | Rhein-Main
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Safari Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
Sexuelle Belästigung Dokument des täglichen Spießrutenlaufs

In zehn Stunden 100 Mal angemacht: Im Internet kursiert ein Video, das zeigt, wie alltäglich die Belästigung von Frauen bisweilen ist. Der Gang der Protagonistin durch New York gleicht einem Spießrutenlauf. Mehr

29.10.2014, 13:22 Uhr | Gesellschaft
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Zeig Deine Muskeln Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
OLG Karlsruhe Kachelmann darf frühere Geliebte nicht als Kriminelle bezeichnen

Wettermoderator Jörg Kachelmann darf seiner früheren Freundin, die ihn der Vergewaltigung bezichtigt hatte, zwar Falschbeschuldigung vorwerfen. Als Kriminelle darf er sie aber nicht abstempeln, wie ein Gericht nun endgültig entschieden hat. Mehr

30.10.2014, 14:04 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 15:14 Uhr

In Grund und Boden

Von Tobias Rösmann

Kommunalpolitiker versuchen durch drastische Erhöhungen der Grundsteuer ihre Haushalte zu sanieren. Mit solider, berechenbarer Finanzpolitik hat das nichts zu tun. Mehr