Home
http://www.faz.net/-gzl-756md
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Darmstadt Frau getötet: Verdächtiger in London verhaftet

Vor mehr als einen Monat wurde eine Frau in Darmstadt getötet - jetzt konnte ein Tatverdächtiger dingfest gemacht werden. Der 18 Jahre alte Mann ging Ermittlern in London ins Netz.

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau vor fünfeinhalb Wochen in Darmstadt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 18 Jahre alte Mann sei Ende November in London nach einer Gewalttat dort verhaftet worden, teilte Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

In seiner Vernehmung habe er Angaben zur Londoner Tat gemacht und zugegeben, die 47 Jahre alte Frau in Darmstadt angegriffen zu haben. „Was der Mann gesagt hat, lässt keinen Zweifel daran, dass es sich um den Täter handelt“, sagte ein Sprecher.

Auslieferung als Ziel

Die Staatsanwaltschaft will bei den britischen Behörden beantragen, dass der Darmstädter ausgeliefert wird. „Die Auslieferung kann theoretisch noch Monate dauern, da zuerst die Londoner Tat bearbeitet wird.“

Mehr zum Thema

Die 47 Jahre alte Frau war in ihrer Wohnung umgebracht worden. Sie wies schwere Kopfverletzungen auf. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nebst Wärmebildkamera nach dem Täter, konnte ihn aber seinerzeit nicht finden.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Limburg Entsetzen über gewaltsamen Tod eines Afrikaners

Bislang sieht es so aus, als sei Fremdenfeindlichkeit das Motiv der drei Männer, die in Limburg einen Afrikaner totgeprügelt haben. Für handfeste Ermittlungsergebnisse bittet die Staatsanwaltschaft aber um Geduld. Mehr

30.10.2014, 11:17 Uhr | Gesellschaft
Scharfe Waffen aus dem 3D-Drucker

Sie sehen nur aus wie Spielzeugpistolen. Mit einem dreidimensionalen Drucker hat sich ein 27 Jahre alter Japaner mehrere Waffen gedruckt. Die Polizei hat den Mann verhaftet. Mehr

09.05.2014, 08:39 Uhr | Aktuell
Missbrauch durch Vater Fahndung an Grundschulen überführt Kinderschänder

Die Behörden entdeckten Missbrauchsbilder eines Jungen im Internet, kannten jedoch seinen Namen nicht. Also fragten sie in allen Deutschen Grundschulen nach. Jetzt sitzt der Vater als mutmaßlicher Täter im Gefängnis. Mehr

31.10.2014, 12:16 Uhr | Gesellschaft
Grausamer Fund in Motel Polizei verhaftet mutmaßlichen Serienmörder

Der 43-jährige Mann wurde festgenommen, nachdem die Behörden in einem Motel in Hammond eine Frau entdeckten, die gewaltsam gestorben war. Im Verhör erwähnte der Mann mehrere verlassene Häuser in der Stadt Gary, wo die Körper anderer Opfer gefunden wurden. Mehr

21.10.2014, 09:30 Uhr | Gesellschaft
Mann aus Ruanda getötet Polizei ermittelt wegen Fremdenfeindlichkeit

Vergangene Woche wurde ein Mann aus Ruanda in einer Stadtunterkunft in Limburg zu Tode geprügelt. Gleich drei Männer sind tatverdächtig. Nun gibt es Hinweise, dass sie die Tat aus Fremdenfeindlichkeit begangen. Mehr

29.10.2014, 16:16 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.12.2012, 14:16 Uhr

In Grund und Boden

Von Tobias Rösmann

Kommunalpolitiker versuchen durch drastische Erhöhungen der Grundsteuer ihre Haushalte zu sanieren. Mit solider, berechenbarer Finanzpolitik hat das nichts zu tun. Mehr