Home
http://www.faz.net/-gzg-uu5h
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Bürgermeisterwahl Stang siegt in Hofheim

Die Bürgermeisterin von Hofheim am Taunus, Gisela Stang, ist am Sonntag im Amt bestätigt worden. Die 37 Jahre alte SPD-Politikerin erhielt 52,0 Prozent der abgegebenen Stimmen.

© F.A.Z. - Kaufhold Vergrößern Gisela Stang ((SPD, li.) und der Wahlverlierer Wolfgang Marschall (CDU)

Gisela Stang (SPD) bleibt Bürgermeisterin von Hofheim. Die 37 Jahre alte Politikerin setze sich am Sonntag im ersten Wahlgang der Direktwahl gegen zwei Herausforderer durch; sie erhielt 52 Prozent der Stimmen. Für den Kandidaten der CDU, den Stadtverordneten Wolfgang Marschall, stimmten 41,8 Prozent der Wähler. Der parteilose Bewerber Thomas Maier erzielte ein Ergebnis von 6,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,9 Prozent.

Die Bürgermeisterin führte das Ergebnis darauf zurück, dass ihre Partei einen sachlichen Wahlkampf betrieben habe. Das Hofheimer Reizthema, das geplante Fachmarktzentrum am Chinonplatz neben dem Rathaus, habe sie kaum Stimmen gekostet.

Mehr zum Thema

CDU: Wahlergebnis ist „ein Rätsel“

Die Wähler hätten verstanden, dass es zu den Plänen keine Alternative gebe. Nach Ansicht des Fraktionsvorsitzenden der SPD, Werner Wittchen, sehen die Hofheimer die Erfolge der Bürgermeisterin in den vergangenen fünfeinhalb Jahren. Im Wahlkampf habe sie Stellung bezogen, während Marschall lieber gesagt habe, was er alles nicht machen wolle.

Freute sich über die Wiederwahl: Amtsinhaberin Gisela Stang (Mi.) © F.A.Z. - Kaufhold Vergrößern Freute sich über die Wiederwahl: Amtsinhaberin Gisela Stang (Mi.)

Der Vorsitzende der Hofheimer CDU, Frank Härder, nannte das Wahlergebnis „ein Rätsel“. Wie der CDU-Kreisvorsitzende Axel Wintermeyer sah auch Härder am ehesten den „Amtsbonus“ Stangs als Grund ihres Wahlsiegs.

Quelle: höv., F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Volkskammerwahl vor 25 Jahren Es ist Frühling, und wir sind so frei

Enthusiastisch zogen viele DDR-Bürger zu Beginn des Jahres 1990 in den ersten freien Wahlkampf. Die politischen Bewegungen, die den Sturz des SED-Regimes im Wendeherbst 1989 einleiteten, gingen dabei leer aus. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

18.03.2015, 12:28 Uhr | Politik
Griechenland-Wahl Deutsche sorgen sich nach Syriza-Wahlsieg um den Euro

Nach dem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza sorgen sich einige Deutsche um die Zukunft des Euro. In Griechenland hingegen sehen junge Menschen das Wahlergebnis als Chance. Die Jugendarbeitslosigkeit in dem Land liegt bei fast 60 Prozent. Mehr

26.01.2015, 16:07 Uhr | Politik
Wahl in Hanau Volle Punktzahl für Claus Kaminsky

Er will es ein drittes Mal: Die SPD hat Amtsinhaber Claus Kaminsky zum Kandidaten für die Hanauer Oberbürgermeisterwahl im Juli nominiert. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

23.03.2015, 11:30 Uhr | Rhein-Main
Wahl in Hamburg Merkel: Einige AfD-Wähler von CDU

Am Tag nach der Hamburger Bürgerschaftswahl hat Bundeskanzlerin und Parteivorsitzende Angela Merkel klare Worte für das Debakel der CDU gefunden. Die knapp 16 Prozent sind für die Partei ein historisches Tief. Mehr

16.02.2015, 15:12 Uhr | Politik
Keine Kündigungen Kliniken Höchst und Main-Taunus bilden Verbund

Die Stadt Frankfurt und der Main-Taunus-Kreis schließen ihre Kliniken in Höchst, Hofheim und Bad Soden zusammen. Die Kooperation soll die defizitären Häuser neu aufstellen. Mehr Von Mechthild Harting

27.03.2015, 09:00 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.04.2007, 20:30 Uhr

Kurze Wege, schnelle Strafe

Von Christian Palm

In Frankfurt ist ein weiteres Haus des Jugendrechts eröffnet worden. Das macht schnelles und effektives Arbeiten in Sachen Jugendkriminalität möglich. Eigentlich erstaunlich, dass es bisher so wenige davon gibt. Mehr 2