http://www.faz.net/-gzg-uu5h
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 22.04.2007, 20:30 Uhr

Bürgermeisterwahl Stang siegt in Hofheim

Die Bürgermeisterin von Hofheim am Taunus, Gisela Stang, ist am Sonntag im Amt bestätigt worden. Die 37 Jahre alte SPD-Politikerin erhielt 52,0 Prozent der abgegebenen Stimmen.

© F.A.Z. - Kaufhold Gisela Stang ((SPD, li.) und der Wahlverlierer Wolfgang Marschall (CDU)

Gisela Stang (SPD) bleibt Bürgermeisterin von Hofheim. Die 37 Jahre alte Politikerin setze sich am Sonntag im ersten Wahlgang der Direktwahl gegen zwei Herausforderer durch; sie erhielt 52 Prozent der Stimmen. Für den Kandidaten der CDU, den Stadtverordneten Wolfgang Marschall, stimmten 41,8 Prozent der Wähler. Der parteilose Bewerber Thomas Maier erzielte ein Ergebnis von 6,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,9 Prozent.

Die Bürgermeisterin führte das Ergebnis darauf zurück, dass ihre Partei einen sachlichen Wahlkampf betrieben habe. Das Hofheimer Reizthema, das geplante Fachmarktzentrum am Chinonplatz neben dem Rathaus, habe sie kaum Stimmen gekostet.

Mehr zum Thema

CDU: Wahlergebnis ist „ein Rätsel“

Die Wähler hätten verstanden, dass es zu den Plänen keine Alternative gebe. Nach Ansicht des Fraktionsvorsitzenden der SPD, Werner Wittchen, sehen die Hofheimer die Erfolge der Bürgermeisterin in den vergangenen fünfeinhalb Jahren. Im Wahlkampf habe sie Stellung bezogen, während Marschall lieber gesagt habe, was er alles nicht machen wolle.

Freute sich über die Wiederwahl: Amtsinhaberin Gisela Stang (Mi.) © F.A.Z. - Kaufhold Vergrößern Freute sich über die Wiederwahl: Amtsinhaberin Gisela Stang (Mi.)

Der Vorsitzende der Hofheimer CDU, Frank Härder, nannte das Wahlergebnis „ein Rätsel“. Wie der CDU-Kreisvorsitzende Axel Wintermeyer sah auch Härder am ehesten den „Amtsbonus“ Stangs als Grund ihres Wahlsiegs.

Quelle: höv., F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kommunalwahlen in Italien Kandidatin der Beppe-Grillo-Partei siegt in Rom

Die junge Virginia Raggi hat den Kandidaten der Regierungspartei weit hinter sich gelassen und wird die erste Bürgermeisterin in Rom. Auch in einer anderen italienischen Großstadt kommt die Protestbewegung Fünf Sterne an die Macht. Mehr

20.06.2016, 03:31 Uhr | Politik
Volksabstimmung Schweizer lehnen bedingungsloses Grundeinkommen ab

Bei der Volksabstimmung in der Schweiz sollten die Einwohner darüber entscheiden, ob sie für oder gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen sind. Das Ergebnis fiel deutlich aus. 78 Prozent der Wähler sprachen sich einer Hochrechnung zufolge dagegen aus, dass jeder Erwachsene monatlich 2500 Franken erhält. Dabei sollte es keine Rollen spielen, ob die Person arbeitet oder nicht. Mehr

05.06.2016, 15:20 Uhr | Wirtschaft
Erste Bürgermeisterin in Rom Frucht des Zorns

Virgina Raggis Wahl zur Bürgermeisterin von Rom hatte wenig mit Politik als vielmehr mit Wut zu tun. Wut auf die Eliten, die die Ewige Stadt bisher regieren. Und auch ihr Einstieg in die Politik geschah aus Zorn. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

20.06.2016, 14:47 Uhr | Politik
Hackerangriff gegen Trump Verkehrsschild mischt sich in Wahlkampf ein

Unbekannte haben in Dallas eine Baustelleninfotafel manipuliert und dazu gebracht sich in den amerikanischen Wahlkampf einzumischen. Mehr

01.06.2016, 09:15 Uhr | Politik
Frankfurter Zeitung 17.06.1916 Wilsons Wahlkampf

Mit dem Wahlprogramm Frieden, Bereitschaft und Wohlfahrt versucht Wilson ab jetzt Wähler für sich zu gewinnen. Über den Wahlkampf in Amerika berichtet die Frankfurter Zeitung am 17. Juni 1916. Mehr

17.06.2016, 00:00 Uhr | Politik

Regierung findet sich prima

Von Werner D’Inka

Bouffier und Al-Wazir haben Halbzeitbilanz gezogen. Dazu besuchten die beiden Protagonisten der schwarz-grünen Koalition einen Öko-Bauernhof und eine Justizvollzugsanstalt. Mehr 1 1