http://www.faz.net/-gzg-982a3

Rettungshubschrauber gerufen : Gaffer behindern Bergung nach Unfall auf der A3

  • Aktualisiert am

Einsatz: Nach einem Unfall auf der A3 wurde ein Rettungshubschrauber gerufen (Archivfoto). Bild: dpa

Bei einem Unfall mit einem Auto und einem Lastwagen ist auf der A3 bei Frankfurt ein Beteiligter schwer verletzt worden. Zuvor behinderten Gaffer nach einem anderen Unfall die Bergungsarbeiten.

          Mehrere Unfälle haben am Dienstag zu langen Staus auf der Autobahn 3 bei Frankfurt geführt. Bei einem Unfall mit einem Auto und einem Lastwagen sei ein Beteiligter schwer verletzt worden, es habe ein Rettungshubschrauber landen müssen, sagte ein Sprecher der Polizei. Nähere Details standen zunächst nicht fest.

          Zuvor sei bei einem Unfall ebenfalls in Richtung Würzburg mit zwei Lastwagen und einem Auto ein Mensch leicht verletzt worden. Die Autobahn habe in der Richtung zwischenzeitlich voll gesperrt werden müssen.

          Wegen Gaffern auf der Gegenspur in Richtung Köln sei es zu erheblichen Problemen bei der Bergung gekommen, sagte der Sprecher.

          Weitere Themen

          Schwerer Unfall mit vier Toten

          A81 bei Heilbronn : Schwerer Unfall mit vier Toten

          Bei einem schweren Unfall mit mehreren Autos auf der A81 kamen nach Polizeiangaben vier Menschen ums Leben. Ein Polizeisprecher spricht von einem „riesengroßen Trümmerfeld“.

          Topmeldungen

          IWF-Chefin Christine Lagarde warnt vor den Folgen des Handelskriegs für die Weltwirtschaft

          Handelsstreit : IWF warnt vor Schaden für die Weltwirtschaft

          Dennoch geht der Streit beim G20-Treffen weiter: Die Vereinigten Staaten wollen über ein zollfreies Abkommen sprechen, Frankreich fordert, dass die amerikanischen Zölle auf Stahl und Aluminium zuerst aufgehoben werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.