http://www.faz.net/-gzg-8xwhj

Südhessen : Radfahrer von Zug erfasst: Bahnhof gesperrt

  • Aktualisiert am

Im Bahnhof von Groß-Umstadt ist ein Radler von einem Zug schwer verletzt worden. Schon zuvor war ein Mountainbike-Fahrer bei Schaafheim mit einem Reh kollidiert.

          Ein Fahrradfahrer ist im Bahnhof von Groß-Umstadt von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Der Bahnhof und die Strecke nach Babenhausen mussten nach dem Unfall am Dienstag gesperrt werden, wie die Bundespolizei in Frankfurt mitteilte. Wie es zu dem Vorfall gegen 13 Uhr in dem Bahnhof im Kreis Darmstadt-Dieburg kam, war zunächst genauso unklar wie die genauen Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

          Schon in der Nacht zum Dienstag ist nahe Schaafheim ein Radler mit einem Reh zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Der 47 Jahre alte Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete die Polizei in Darmstadt. Der Mountainbiker war kurz nach Mitternacht auf einer Kreisstraße zwischen Radheim und Schaafheim von einem Autofahrer gefunden worden, dieser alarmierte Rettungsdienst und Polizei. Die Straße wurde für zwei Stunden gesperrt.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Eine Helmpflicht würde Leben retten

          Gefährliches Radfahren : Eine Helmpflicht würde Leben retten

          Die Gegner der Helmpflicht sagen: Mit ihr würden weniger Menschen Radfahren – und das schade der Umwelt und führe zu einer Zunahme von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch reichen diese Argumente angesichts der hohen Zahl an Unfällen aus?

          McCains Rede zur Verleihung der Liberty Medal Video-Seite öffnen

          Amerika : McCains Rede zur Verleihung der Liberty Medal

          Der Senator von Arizona John McCain ist mit der Liberty Medal (Freiheitsmedaille) geehrt worden. In seiner Rede anlässlich der Verleihung kritisierte er die amerikanische Isolationspolitik.

          Per Bulldozer ins Massengrab Video-Seite öffnen

          Tote IS-Kämpfer : Per Bulldozer ins Massengrab

          Das sogenannte Kalifat der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat im Irak und in Syrien bröckelt immer weiter. Das Schicksal der getöteten Kämpfer sorgt bei den Menschen vor Ort nicht für Mitleid: Im irakischen Dhuluijah sind die Verstorbenen mit Bulldozern in Massengräbern am Stadtrand verscharrt worden, nachdem die Leichen offen herumgelegen hatten.

          Topmeldungen

          Platz machen und neu anordnen: Der Plenarsaal des Bundestages wird für die neue Regierung umgebaut.

          Kommentar : Merkels Stichworte für Jamaika

          In der Renten- und Pflegepolitik warten schwierige Aufgabe auf Union, Grüne und FDP. Merkels Jamaika könnte der großen Koalition hier ähnlicher sein, als dem Land guttut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.