http://www.faz.net/-gzg-89o6s

Pro-kurdische Demonstration : Mehr als 500 Teilnehmer in Frankfurt

  • Aktualisiert am

Solidarität mit Kobane: Die Stadt wurde vor zwei Jahren von der Terrormiliz Islamischer Staat angegriffen (Symbolbild). Bild: dpa

In Frankfurt sind am Sonntag mehr als 500 Menschen aus Solidarität mit der syrischen Stadt Kobanê auf die Straße gegangen. Auch in anderen deutschen Städten hatten sich Demonstranten zusammengefunden.

          Mehr als 500 Menschen haben am Sonntag in Frankfurt für Solidarität mit der syrischen Stadt Kobanê demonstriert. Sie liefen mit kurdischen Fahnen und Fotos von PKK-Führer Abdullah Öcalan vom Hauptbahnhof zum Römer. Zwischenfälle habe es nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Auch in anderen deutschen Städten wurde am Sonntag für das an der Grenze zur Türkei gelegene Kobanê und die Selbstverwaltung der umliegenden Region Rojava demonstriert.

          Die überwiegend von Kurden bewohnte Stadt wurde vor zwei Jahren von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angegriffen und zeitweise besetzt. Die Kurdische Arbeiterpartei (PKK) rief zusammen mit syrischen und kurdischen Milizen zum Kampf gegen den IS auf. Anfang dieses Jahres konnten die kurdischen Kräfte die in den Kämpfen teilweise zerstörte Stadt wieder unter ihre Kontrolle bringen.

          Weitere Themen

          EU-Solidarität bei Migrationsfragen Video-Seite öffnen

          Merkel und Conte : EU-Solidarität bei Migrationsfragen

          Das Thema der Migration nach Europa hält die EU und ihre Mitgliedsstaaten auf Trab: Angela Merkel und der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte appellierten daher am Montag für eine Stärkung der europäischen Handlungsfähigkeit und Solidarität.

          Rapper XXXTentacion erschossen Video-Seite öffnen

          Auf offener Straße : Rapper XXXTentacion erschossen

          Der 20-jährige Musiker war von zwei bewaffneten Männern vor einem Laden in der Nähe von Miami angegriffen worden. Sein aktuelles Album „?“ schaffte es im März an die Spitze der Billboard Charts.

          Topmeldungen

          Erdogan und die Wahl : Die türkische Kakophonie

          Erdogans Wiederwahl als türkischer Staatspräsident gilt als sicher – doch seine Partei könnte die Mehrheit im Parlament verlieren. Was geschieht dann?

          1:0 gegen Iran : Spanien zittert sich zum ersten WM-Sieg

          Es war keine souveräne Vorstellung: Denkbar knapp setzen sich die Spanier gegen das Team aus dem Mittleren Osten durch. Iran erzielt zwischenzeitlich zwar den Ausgleich – doch der Treffer zählt nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.