http://www.faz.net/-gzg-90n83

Schriftstellerin ausgezeichnet : Ponto-Preis für Sasha Marianna Salzmann

  • Aktualisiert am

Ausgezeichnet: Sasha Marianna Salzmann erhält den Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung. Bild: dpa

Der von der Jürgen Ponto-Stiftung vergebene Literaturpreis geht in diesem Jahr an Sasha Marianna Salzmann. Ausgezeichnet wird die Schriftstellerin für ihren Debütroman „Außer sich“.

          Die in Russland geborene Autorin Sasha Marianna Salzmann erhält den Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung. Die mit 15 000 Euro dotierte Ehrung dient der Förderung junger Künstler. Salzmann wird für ihren Debütroman „Außer sich“ ausgezeichnet, der im September bei Suhrkamp erscheint. Der Preis wird am 29. November im Frankfurter Literaturhaus verliehen.

          Salzmann wurde 1985 in Wolgograd geboren und wuchs in Moskau auf, 1995 emigrierte sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Die Hauptpersonen ihres Romans sind Zwillinge, die erst in einer engen Wohnung in Moskau und dann in einem deutschen Asylheim aufwachsen - „ein facettenreiches Generationspanorama von der Sowjetunion im 20. Jahrhundert bis ins Europa der Gegenwart“, fand die Jury.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Ehrung der Nobelpreisträger Video-Seite öffnen

          Oslo und Stockholm : Ehrung der Nobelpreisträger

          In Oslo ist der Friedensnobelpreis an die internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) übergeben worden. Gleichzeitig wurden in Schweden die anderen Preisträger ausgezeichnet. Alle Preise sind jeweils mit rund 900.000 Euro dotiert.

          Droht ein neues nukleares Wettrüsten?

          Atomwaffenvertrag : Droht ein neues nukleares Wettrüsten?

          Bis 1991 wurden im Rahmen des Vertrags gut 2700 sowjetische und amerikanische Raketen verschrottet. Dieser Abrüstungserfolg ist nun gefährdet. Denn die amerikanische Regierung macht der russischen Vorwürfe – die streitet alles ab.

          Putin will 2018 eine Wiederwahl Video-Seite öffnen

          Russland : Putin will 2018 eine Wiederwahl

          Sein Sieg bei der Präsidentschaftswahl gilt als sicher. In Moskau wird aber spekuliert, ob er nach einer Wiederwahl Ministerpräsident Dmitri Medwedew im Amt lassen wird oder ihn austauscht.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Merkel und Europa : Deutschland wartet

          Auf einmal muss die Europapolitik als Grund für eine schnelle Wiederauflage der großen Koalition herhalten. Dabei zählt für die Wähler etwas ganz anderes.. Ein Kommentar.
          Die französische Philosophin Elisabeth Badinter und die deutsche Publizistin Alice Schwarzer diskutieren in der Pariser Wohung Badinters.

          Islam und Antisemitismus : „In Cafés sitzen keine Frauen mehr“

          Kommt es durch die Einwanderung von Muslimen zum Erstarken des Antisemitismus? Und was bedeutet diese Diskussion für Feministinnen? Ein Gespräch zwischen der französischen Philosophin Elisabeth Badinter und der deutschen Journalistin Alice Schwarzer.
          Noch werden im Atomkraftwerk Philippsburg Brennelemente gewechselt.

          Energiewende : Wer haftet für den Atomausstieg?

          Ein Halbsatz im Gesetz zum Atomausstieg könnte die Steuerzahler Milliarden kosten. Neun Landkreise wollen diesen Passus nun vor Gericht kippen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.