http://www.faz.net/-gzg-9a1p9

Ausflug ins Abwassersystem : Polizeieinsatz wegen Klettertour in Kanalisation

  • Aktualisiert am

Geheimnisvoller Gullideckel: Was treibt junge Menschen in die Kanalisation? Bild: Henner Rosenkranz

Was tun, wenn man einen offenen Gullideckel entdeckt? Eine Gruppe junger Menschen stieg direkt in die Wiesbadener Kanalisation ab – und löste damit einen Großeinsatz aus.

          Mit einem Ausflug in die Kanalisation hat eine Gruppe junger Leute in Wiesbaden einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die fünf Männer und zwei Frauen waren nach ihrer Klettertour zwar längst wieder zurück an der frischen Luft als das Großaufgebot anrückte - doch es war den Ordnungshütern zunächst nicht klar, ob sich noch weitere Menschen in dem gefährlichen Tunnelsystem aufhielten.

          Daher durchkämmten Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken die weitläufigen Gänge bis sie schließlich Entwarnung geben konnten. Warum die 23- bis 42-Jährigen am Donnerstag in den Schacht hinabkletterten, war nach Angaben der Polizei vom Freitag zunächst unklar. Den Beamten sagten sie, sie hätten einen geöffneten Kanaldeckel unweit des Bahnhofs vorgefunden und die Gunst der Stunde genutzt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Reaktion auf Bamf-Skandal : Seehofers Brandschneise

          Der Bundesinnenminister setzt ein Zeichen, um vom Bamf-Skandal nicht erfasst zu werden. Doch nicht nur im Willkommensmilieu Bremens ist die konsequente Abschiebung eher die Ausnahme als die Regel. Ein Kommentar.

          Treffen zwischen Trump und Kim : Weltklasse-Pokerspieler unter sich

          Vor dem geplanten Gipfeltreffen von Trump und Kim werden Bedingungen gestellt, Erwartungen formuliert und Drohungen ausgesprochen. Dabei spielt auch China eine wichtige Rolle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.