Home
http://www.faz.net/-gzg-78xew
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Polizei sucht Zeugen Motorradfahrer rast in Fußgänger: Zwei Tote

Ein Motorradfahrer und ein 15 Jahre alter Jogger sind bei einem Zusammenstoß auf einer Bundesstraße in Frankfurt ums Leben gekommen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben.

Auf der Nordumgehung des Frankfurter Stadtteils Bergen-Enkheim ist es Sonntag Abend zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Toten gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte ein Fußgänger kurz nach 20.30 Uhr versucht, die Bundesstraße 521 zu überqueren. Offenbar übersah er dabei einen Motorradfahrer, der sich mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit näherte. Er trug Kopfhörer und war möglicherweise von Musik abgelenkt.

Der Fußgänger wurde frontal erfasst und war sofort tot. Der 49 Jahre alte Motorradfahrer wurde 150 Meter weit geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Kurz nachdem er in ein Krankenhaus gekommen war, verstarb er.

Mehr zum Thema

Die Bundesstraße wurde nach dem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurt Mann in Kalbach nahe U-Bahnstation getötet

Im Frankfurter Stadtteil Kalbach ist ein Mann auf einem Parkplatz an der U-Bahn-Station getötet worden. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Mehr

16.07.2014, 00:04 Uhr | Rhein-Main
Frankfurt Mord in Kalbach: Motiv waren Geldgeschäfte

Ein Streit um Geld ist wohl der Grund für den Mord an einem 38 Jahre alten Bulgaren, der am Dienstag in Frankfurt-Kalbach getötet worden ist. Dies ist aus Polizeikreisen zu hören. Mehr

20.07.2014, 19:15 Uhr | Rhein-Main
Frankfurt-Kalbach Polizei fahndet weiterhin nach Messerstecher

Auch zwei Tage nach den tödlichen Messerstichen von Frankfurt-Kalbach sucht die Polizei noch den Täter. Zum Täter und zu Hintergründen der Tat gebe es bisher keine neuen Erkenntnisse, sagte eine Sprecherin. Mehr

17.07.2014, 08:29 Uhr | Rhein-Main

Freiheit für Uber

Von Manfred Köhler

Die App Uber mischt derzeit das Taxigewerbe auf. Die Branche ist nicht sonderlich erfreut und fordert Frankfurt und andere Großstädte auf, die App zu verbieten. Doch von einem Verbot profitiert kaum einer. Mehr 3 7