Home
http://www.faz.net/-gzg-766u5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Polizei fasst flüchtigen Mieter Brandfalle in Frankfurter Wohnung gebaut

Die Polizei in Frankfurt hat den Mann gefasst, der mit einer Brandfalle eine Wohnung abfackeln wollte. Der Mann hatte wohl aus Frust über die Wohnungskündigung gehandelt.

Die Polizei in Frankfurt hat den Mann gefasst, der mit einer abenteuerlichen Konstruktion eine Wohnung abfackeln wollte. Der 44 Jahre alte Mann tauchte nämlich am Donnerstag bei den Beamten auf und forderte die Herausgabe des Wohnungsschlüssels. Er wurde sofort festgenommen, wie die Polizei berichtete.

Wohl aus Frust über die Wohnungskündigung hatte der Mieter am Dienstag versucht, die Räume in Brand zu setzten. Dazu hatte er Fön, Herdplatte, Steckdose und Chemikalien zusammengebaut und vor der Zündung per Zeitschaltuhr die Wohnung verlassen. Die Apparatur habe aber glücklicherweise versagt, hieß es im Polizeibericht.

Eine Nachbarin hatte den permanent laufenden Föhn gehört und die Vermieterin gerufen. Die öffnete die Tür und alarmierte die Polizei. Die Beamten verschlossen die Wohnung und nahmen den Schlüssel auf das 18. Revier mit. Aufgrund einer Notiz an der Wohnungstür rief der 44-Jährige am Donnerstagmorgen bei der Polizei an und forderte sie auf, den Schlüssel per Kurier zu ihm zu bringen. Als dies abgelehnt wurde, kam er zum Revier - und sitzt nun hinter Gittern.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unbekannter Eindringling SEK durchsucht Kölner Gymnasium

Ein Schüler wollte einen dunkel gekleideten Mann mit einer Waffe in einem Kölner Gymnasium gesehen haben. Nach einem Notruf räumte die Polizei das Gebäude – fand aber nichts. Mehr

20.10.2014, 13:52 Uhr | Gesellschaft
Mutmaßlichen Polizistenmörder gefasst

In Kanada hat die Polizei den Mann gefasst, der bei einer Schießerei drei Polizisten getötet haben soll. Der Mann soll schwer bewaffnet gewesen sein. Mehr

06.06.2014, 11:12 Uhr | Gesellschaft
Polizist zielt auf Schwarzen Abermals tödliche Schüsse in St. Louis

Wenige Wochen nach dem Tod eines schwarzen Jugendlichen, der von weißen Polizisten in der amerikanischen Stadt St. Louis erschossen worden war, ist es in der Stadt abermals zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Ein 18 Jahre alter Mann starb. Mehr

09.10.2014, 09:55 Uhr | Gesellschaft
Schon wieder Übergriffe amerikanischer Polizisten

Nach einer Verkehrskontrolle hat eine Familie im US-Bundesstaat Indiana die Polizei verklagt. Der Grund ist übertriebene Gewalt. Nachdem die Beamten den Vater mehrmals aufgefordert hatten, auszusteigen, schlugen sie die Scheibe ein und schossen mit einer Elektroschockpistole auf ihn - vor den Augen der Kinder. Mehr

08.10.2014, 09:26 Uhr | Gesellschaft
Radikalisierung unter Jugendlichen Nur kurz in die Bibliothek

Drei Teenager aus Denver wollten zum Dschihad reisen. Doch vor dem Weiterflug in die Türkei wurden sie auf dem Frankfurter Flughafen von deutschen Behörden gestoppt. Mehr Von Jochen Stahnke

22.10.2014, 21:36 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 31.01.2013, 15:20 Uhr

Ein aufregendes Bauwerk

Von Rainer Schulze

Die Europäische Zentralbank lässt sich sehen. So sehr, dass Frankfurt mit dem neuen Doppelturm ein weiteres Wahrzeichen bekommt. Trotzdem bleiben einige Schönheitsfehler. Mehr