Home
http://www.faz.net/-gzg-766u5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Polizei fasst flüchtigen Mieter Brandfalle in Frankfurter Wohnung gebaut

Die Polizei in Frankfurt hat den Mann gefasst, der mit einer Brandfalle eine Wohnung abfackeln wollte. Der Mann hatte wohl aus Frust über die Wohnungskündigung gehandelt.

Die Polizei in Frankfurt hat den Mann gefasst, der mit einer abenteuerlichen Konstruktion eine Wohnung abfackeln wollte. Der 44 Jahre alte Mann tauchte nämlich am Donnerstag bei den Beamten auf und forderte die Herausgabe des Wohnungsschlüssels. Er wurde sofort festgenommen, wie die Polizei berichtete.

Wohl aus Frust über die Wohnungskündigung hatte der Mieter am Dienstag versucht, die Räume in Brand zu setzten. Dazu hatte er Fön, Herdplatte, Steckdose und Chemikalien zusammengebaut und vor der Zündung per Zeitschaltuhr die Wohnung verlassen. Die Apparatur habe aber glücklicherweise versagt, hieß es im Polizeibericht.

Eine Nachbarin hatte den permanent laufenden Föhn gehört und die Vermieterin gerufen. Die öffnete die Tür und alarmierte die Polizei. Die Beamten verschlossen die Wohnung und nahmen den Schlüssel auf das 18. Revier mit. Aufgrund einer Notiz an der Wohnungstür rief der 44-Jährige am Donnerstagmorgen bei der Polizei an und forderte sie auf, den Schlüssel per Kurier zu ihm zu bringen. Als dies abgelehnt wurde, kam er zum Revier - und sitzt nun hinter Gittern.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Elektroschocker und Salzsäure Geständnis im Prozess um Geiselnahme

Elf Stunden lang nahm er im Januar in Frankfurt-Sachsenhausen seine frühere Freundin als Geisel. Er hatte einen Elektroschocker und Salzsäure bei sich. Ein SEK rückte an. Nun muss sich Mann vor Gericht verantworten. Mehr

26.11.2014, 13:25 Uhr | Rhein-Main
Hanau Senior soll mit Kokain gedealt haben

Ein Kilo Koks hat ein Mann in Hanau in seiner Wohnung gebunkert - bis er Besuch von Polizisten bekam. Die Beamten fanden bei dem 75 Jahre alten mutmaßlichen Dealer-Opa auch verkaufsfertige Päckchen. Mehr

20.11.2014, 16:29 Uhr | Rhein-Main
Schleswig-Holstein Verdächtiger im Pferdestall-Mord festgenommen

Eine Woche nach dem Mord an zwei Frauen in einem Pferdestall in Haale hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Ein zweiter Mann wurde festgenommen, dann aber wieder freigelassen. Mehr

26.11.2014, 12:06 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 31.01.2013, 15:20 Uhr

Der öffentliche Zugang zählt

Von Hans Riebsamen

Der Vorschlag, „entartete Kunst“ an das Museum zurückzugeben, dem sie entwendet wurde, würde einen riesigen Ringtausch nötig machen. Dabei kommt es nicht darauf an, in welchem Haus ein Werk zu sehen ist. Mehr 2