Home
http://www.faz.net/-gzg-75hcy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Parteien in Hessen Vor allem Linke und FDP verlieren weiter Mitglieder

Im Superwahljahr 2013 können sich Hessens Parteien auf weniger Mitglieder stützen als in der Vergangenheit. Besonders stark büßen Linke und FDP an Beitragszahlern ein. Die SPD hat die meisten Mitglieder.

© dapd Die FDP verlor unter Jörg-Uwe Hahn zuletzt 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Hessens großen Parteien laufen die Mitglieder weg. Vier der fünf im Wiesbadener Landtag vertretenen Parteien mussten nach Angaben von Donnerstag im vergangenen Jahr Rückgänge bei den Beitragszahlern verbuchen. Lediglich bei den Grünen blieben die Zahlen nahezu stabil.

Die Sozialdemokraten - als Partei mit den meisten Mitgliedern in Hessen - verzeichneten ein Minus von 3,2 Prozent auf 58.897 zahlende Mitglieder. Bei der CDU war der Rückgang noch etwas größer: Zwischen November 2011 und Ende November 2012 gab es ein Minus  von 3,5 Prozent auf 42.986 Mitglieder.

Mehr zum Thema

Die stärksten Verluste mussten die Linken und die Liberalen hinnehmen. Rund sechs Prozent betrug der Mitgliederschwund bei den Linken auf 2332 Beitragszahler. Die FDP verlor sogar 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Lediglich bei den Grünen gab es keine großen Veränderungen im Jahresvergleich. Wenige Monate vor der Landtagswahl in Hessen verbuchte die Öko-Partei 5264 Mitglieder, vier weniger als im Vorjahr.

Quelle: lhe

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Parteitag Petry gewinnt Machtkampf bei der AfD

Schlappe für Bernd Lucke und den liberalen Flügel seiner Partei: Im Machtkampf bei der AfD hat sich seine Rivalin durchgesetzt. Beim Parteitag in Essen wählten die Delegierten Frauke Petry zur alleinigen Vorsitzenden. Was wird nun aus Lucke?  Mehr

04.07.2015, 19:41 Uhr | Politik
Bei Rede von Zuma Tumult im südafrikanischen Parlament

Als Abgeordnete der linken Partei EFF die Rede von Präsident Zuma störten, kam es zum Eklat. Sicherheitskräfte drängten die Oppositionspolitiker aus dem Saal. Mehr

13.02.2015, 10:20 Uhr | Politik
Nach Richtungsentscheid Austrittswelle erfasst die AfD

Ein prominentes AfD-Mitglied nach dem anderen verlässt die Partei. Auch der baden-württembergische Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Bernd Kölmel hat gegenüber der F.A.Z. seinen Austritt angekündigt. Mehr

06.07.2015, 16:11 Uhr | Politik
Wahl in Griechenland Wohin geht es?

Austritt aus dem Euro, Schuldenschnitt, Ende der EU-Sparpolitik - bei einem Wahlsieg der linken Syriza-Partei scheint in Griechenland alles möglich. Viele Unternehmer sind verunsichert. Was erwarten Sie von der Zukunft ihres Landes? Mehr

21.01.2015, 11:38 Uhr | Wirtschaft
Griechenlands Schuldenkrise Scheitert Alexis Tsipras jetzt an seiner Partei?

Im Streit mit den Geldgebern scheint eine Lösung möglich. Aber bekommt der griechische Ministerpräsident dafür auch eine eigene Mehrheit im Parlament? Trotz hoher Unsicherheit gibt es Gründe, die dafür sprechen. Mehr

23.06.2015, 13:13 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 12:23 Uhr

Ein Piccolo für die FDP

Von Matthias Alexander

Mancher FDP-Politiker dürfte am Samstag in Gedanken zumindest einen Piccolo geöffnet haben angesichts der Turbulenzen in der AfD. Vermutlich ist die FDP sogar die einzige etablierte Partei, die sich über die Entwicklung freut. Mehr 1