Home
http://www.faz.net/-gzg-75hcy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Parteien in Hessen Vor allem Linke und FDP verlieren weiter Mitglieder

Im Superwahljahr 2013 können sich Hessens Parteien auf weniger Mitglieder stützen als in der Vergangenheit. Besonders stark büßen Linke und FDP an Beitragszahlern ein. Die SPD hat die meisten Mitglieder.

© dapd Die FDP verlor unter Jörg-Uwe Hahn zuletzt 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Hessens großen Parteien laufen die Mitglieder weg. Vier der fünf im Wiesbadener Landtag vertretenen Parteien mussten nach Angaben von Donnerstag im vergangenen Jahr Rückgänge bei den Beitragszahlern verbuchen. Lediglich bei den Grünen blieben die Zahlen nahezu stabil.

Die Sozialdemokraten - als Partei mit den meisten Mitgliedern in Hessen - verzeichneten ein Minus von 3,2 Prozent auf 58.897 zahlende Mitglieder. Bei der CDU war der Rückgang noch etwas größer: Zwischen November 2011 und Ende November 2012 gab es ein Minus  von 3,5 Prozent auf 42.986 Mitglieder.

Mehr zum Thema

Die stärksten Verluste mussten die Linken und die Liberalen hinnehmen. Rund sechs Prozent betrug der Mitgliederschwund bei den Linken auf 2332 Beitragszahler. Die FDP verlor sogar 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Lediglich bei den Grünen gab es keine großen Veränderungen im Jahresvergleich. Wenige Monate vor der Landtagswahl in Hessen verbuchte die Öko-Partei 5264 Mitglieder, vier weniger als im Vorjahr.

Quelle: lhe

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Stimmungsaufheller CDU-Umfrage: Schwarz-Grün mit mehr Zustimmung

Die CDU gibt eine Umfrage in Auftrag - und freut sich über die gelieferten Zahlen für Schwarz-Grün. Die SPD-Opposition spricht von künstlichem Stimmungsaufheller. Mehr

20.07.2015, 16:09 Uhr | Rhein-Main
Bei Rede von Zuma Tumult im südafrikanischen Parlament

Als Abgeordnete der linken Partei EFF die Rede von Präsident Zuma störten, kam es zum Eklat. Sicherheitskräfte drängten die Oppositionspolitiker aus dem Saal. Mehr

13.02.2015, 10:20 Uhr | Politik
AfD und rechter Rand Sing, mei Sachse, sing!

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will nicht von einem Rechtsruck in ihrer Partei sprechen - obwohl sich ihr eigener Landesverband in Sachsen in ideologischen Grenzregionen bewegt. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

21.07.2015, 11:48 Uhr | Politik
Alfa Bernd Lucke ist wieder Parteichef

Der ehemalige AfD-Vorsitzende Bernd Lucke versucht ein politisches Comeback mit einer neuen Partei. Rund 70 Mitglieder des von ihm initiierten Vereins Weckruf 2015 gründeten am Sonntag in Kassel Alfa, die Allianz für Fortschritt und Aufbruch. Mehr

20.07.2015, 10:31 Uhr | Politik
Tsipras muss Kabinett umbilden Die Zähmung Syrizas

Der griechische Ministerpräsident wird sein Kabinett umbilden, um parteiinterne Kritiker zu besänftigen. Den Rochaden könnten von der Linken Plattform Energieminister Lafazanis und auch Parlamentspräsidentin Zoe Konstantopoulou zum Opfer fallen. Mehr Von Rainer Hermann, Athen

17.07.2015, 15:14 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 03.01.2013, 12:23 Uhr

Die Stunde der Populisten

Von Matthias Alexander

Volker Bouffier will den Flüchtlingen in Hessen das Taschengeld verwehren. Ist dieser Vorschlag ein Zeichen von Anspannung? Bouffier muss fürchten, dass nun Populisten hoch im Kurs stehen. Mehr 1