Home
http://www.faz.net/-gzg-75hcy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Parteien in Hessen Vor allem Linke und FDP verlieren weiter Mitglieder

Im Superwahljahr 2013 können sich Hessens Parteien auf weniger Mitglieder stützen als in der Vergangenheit. Besonders stark büßen Linke und FDP an Beitragszahlern ein. Die SPD hat die meisten Mitglieder.

© dapd Die FDP verlor unter Jörg-Uwe Hahn zuletzt 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Hessens großen Parteien laufen die Mitglieder weg. Vier der fünf im Wiesbadener Landtag vertretenen Parteien mussten nach Angaben von Donnerstag im vergangenen Jahr Rückgänge bei den Beitragszahlern verbuchen. Lediglich bei den Grünen blieben die Zahlen nahezu stabil.

Die Sozialdemokraten - als Partei mit den meisten Mitgliedern in Hessen - verzeichneten ein Minus von 3,2 Prozent auf 58.897 zahlende Mitglieder. Bei der CDU war der Rückgang noch etwas größer: Zwischen November 2011 und Ende November 2012 gab es ein Minus  von 3,5 Prozent auf 42.986 Mitglieder.

Mehr zum Thema

Die stärksten Verluste mussten die Linken und die Liberalen hinnehmen. Rund sechs Prozent betrug der Mitgliederschwund bei den Linken auf 2332 Beitragszahler. Die FDP verlor sogar 7,2 Prozent ihrer Parteigänger und zählte Ende vergangenen Jahres noch 5994 Mitglieder.

Lediglich bei den Grünen gab es keine großen Veränderungen im Jahresvergleich. Wenige Monate vor der Landtagswahl in Hessen verbuchte die Öko-Partei 5264 Mitglieder, vier weniger als im Vorjahr.

Quelle: lhe

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gegen den Mitgliederschwund CDU will Frauenanteil auf 30 Prozent erhöhen

Der Bundesvorstand der CDU hat den Reformplan des Generalsekretärs Peter Tauber angenommen. Das Ziel: Den Mitgliederschwund bekämpfen. Nicht nur Frauen sind begehrt. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

17.08.2015, 18:11 Uhr | Politik
Alfa Bernd Lucke ist wieder Parteichef

Der ehemalige AfD-Vorsitzende Bernd Lucke versucht ein politisches Comeback mit einer neuen Partei. Rund 70 Mitglieder des von ihm initiierten Vereins Weckruf 2015 gründeten am Sonntag in Kassel Alfa, die Allianz für Fortschritt und Aufbruch. Mehr

20.07.2015, 10:31 Uhr | Politik
Im Gespräch: Kai Klose Regieren ist auf jeden Fall cooler

Der Landesvorsitzende der hessischen Grünen findet die Koalition mit der CDU gut. Die Devotionalien aus früheren Kampfzeiten bewahrt er trotzdem auf. Mehr

19.08.2015, 13:00 Uhr | Rhein-Main
Kein zweiter Streik Bahn und EVG einigen sich: 3,6 Prozent mehr Lohn ab Juli

Ein Jahr rangen die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) um eine Einigung im Tarifkonflikt. Jetzt haben sich die beiden Parteien einigen können. Mehr

27.05.2015, 16:58 Uhr | Wirtschaft
Fest in Heidenau war friedlich Versammlungsverbot am Wochenende bleibt bestehen

Das Willkommensfest für Flüchtlinge im sächsischen Heidenau ist friedlich zu Ende gegangen. Alle weiteren Demonstrationen am Wochenende hat das Oberverwaltungsgericht in Bautzen verboten. Mehr

28.08.2015, 23:10 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 03.01.2013, 12:23 Uhr

Dorftrottel und Datenraten

Von Hanns Mattes

Bald soll es in den Frankfurter U-Bahn-Stationen schnelles Internet geben. Ein netter Service, auch wenn sich wohl kaum ein Kunde allein aus diesem Grund für eine Fahrt mit der U-Bahn entscheidet. Mehr 1