Home
http://www.faz.net/-gzg-76z8e
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Offenbach Fünf Verletzte bei Küchenbrand

 ·  Bei einem Küchenbrand in Offenbach sind in der Nacht zum Samstag fünf Menschen durch das Einatmen von Qualm verletzt worden.

Artikel Lesermeinungen (0)

Bei einem Küchenbrand in Offenbach sind in der Nacht zum Samstag fünf Menschen durch das Einatmen von Qualm verletzt worden. Vermutlich hatten Kinder den Herd eingeschaltet und so den Brand ausgelöst, wie die Polizei in Offenbach berichtete. Ein Nachbar erstickte einen Teil der Flammen mit einem Feuerlöscher, bevor die Feuerwehr eintraf. Er, der Vater der Kinder und drei weitere Hausbewohner kamen ins Krankenhaus. Die Mutter und ihre eineinhalb und zwei Monate alten Kinder blieben unverletzt. Die Wohnung ist zunächst unbewohnbar. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Zwölf Verletzte Betonmischer erfasst Kleinwagen

Ein Betonmischer, der beim Abbiegen ein Auto übersah, hat am Donnerstag einen Unfall auf der B 45 im Landkreis Darmstadt-Dieburg ausgelöst. Zwölf Personen wurden dabei verletzt. Mehr

24.04.2014, 17:02 Uhr | Rhein-Main
Wahl in Indien Mehr als zehn Tote bei Anschlägen

Zwei Anschläge mit mehr als zehn Toten haben am Samstag die Parlamentswahlen in Indien überschattet. Unter den Toten sind Wahlhelfer und Sicherheitskräfte. Die Polizei macht maoistische Rebellen dafür verantwortlich. Mehr

12.04.2014, 15:22 Uhr | Politik
Täter flüchtig Polizei rätselt nach Schießerei im Bahnhofsviertel

Weshalb nur ist ein junger Mann, der Polizei wegen Eigentums- und Drogendelikten bekannt, im Frankfurter angeschossen worden. Die Ermittler haben weiter keine Antwort auf diese Frage. Mehr

14.04.2014, 12:18 Uhr | Rhein-Main

16.02.2013, 11:16 Uhr

Weitersagen

Provokationen am wunden Punkt

Von Helmut Schwan

Die Frankfurter Hausbesetzer kritisieren den Leerstand von Gebäuden bei angespanntem Wohnungsmarkt. Damit treffen sie die schwache Stelle einer Politik, die das Feld zu lange dem freien Spiel der Kräfte überlassen hat. Mehr 25 4