Home
http://www.faz.net/-gzg-76bmh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Oestrich-Winkel Nach Giftgas-Unfall: Firma darf wieder produzieren

Ein Schaumstoffwerk in Oestrich-Winkel darf ein halbes Jahr nach einem Unfall wieder produzieren. Das RP Darmstadt hat die Freigabe für die Chemieanlage erteilt.

© Röth, Frank Februar 2013: Fast sechs Monate nach einem Giftgas-Unfall in einem Schaumstoffwerk im Rheingau darf diese Firma ihre Chemieanlagen wieder in Betrieb nehmen.

Fast sechs Monate nach einem Giftgas-Unfall in einem Schaumstoffwerk im Rheingau darf die Firma ihre Chemieanlagen wieder in Betrieb nehmen. Das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) habe eine entsprechende Freigabe erteilt, berichtete die Behörde.

Bei dem Zwischenfall war bei der Beladung eines Tanks giftiges Toluoldiisocyanat (TDI) in dem Werk in Oestrich-Winkel ausgetreten. Die Chemikalie ist mit der hochgiftigen Blausäure verwandt. Bei dem Austritt Mitte August des vergangenen Jahres wurden über 25 Menschen leicht verletzt.

Kritische Teile ausgetauscht

Das Regierungspräsidium hatte seinerzeit die Anlage stillgelegt und einen Gutachter um einen Sicherheitscheck gebeten. In der Anlage seien daraufhin alle Teile ausgetauscht worden, die im August 2012 zu der kritischen Situation geführt hatten, berichtete das RP. Die Firma habe mehr als 100 Auflagen umgesetzt. Unter anderem sei ein neues Alarmsystem eingebaut worden. Deshalb könne eine Wiederholung des Störfalls ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema

Das Unternehmen stellt unter anderem Schaumstoffe für Verpackungen her. In der zweiten Februarhälfte werde die Produktion wieder aufgenommen, kündigte der Betrieb an. Das Anfahren werde derzeit vorbereitet.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
A7 gesperrt Schwerer Unfall mit Pferdeanhänger

Auf der A7 zwischen Melsungen und Guxhagen sind zwei Menschen bei einem Unfall mit einem Pferdetransporter verletzt worden. Eine Frau erlitt ernste Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus in Kassel geflogen. Mehr

27.08.2015, 14:47 Uhr | Rhein-Main
Syrien Berichte über Tote durch Giftgasangriff

Laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sind dutzende Menschen bei einem Giftgasangriff verletzt worden. Die Regierung bestreitet bisher den Vorwurf, Giftgas einzusetzen. Mehr

18.03.2015, 11:00 Uhr | Politik
Herzblatt-Geschichten Schnuckel-Rackers Patschehände

In der Klatschblatt-Welt geht es um Leben und Tod. Pippa Middleton muss um ihren Hals bangen und Mario Adorf darf froh sein überhaupt noch zu leben. Die Herzblatt-Geschichten – heute als Lebensretter. Mehr Von Jörg Thomann

30.08.2015, 12:58 Uhr | Gesellschaft
Landesweiter Protest Japan nimmt wieder Atomkraftwerk in Betrieb

In Japan geht zum ersten Mal nach der Fukushima-Katastrophe wieder ein Atomkraftwerk in Betrieb. Nach der Katastrophe im März 2011 waren alle Atomkraftwerke im Land schrittweise abgestellt worden. Gegen die Wiederaufnahme des Betriebs gab es landesweiten Protest. Mehr

11.08.2015, 09:59 Uhr | Wirtschaft
Gigaliner Bahnfreunde gegen Großlastwagen

Die Spediteure sehnen die Zulassung 25 Meter langer Gigaliner herbei. Formal ist noch alles offen, doch die Gegner rufen schon zum Protest. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

25.08.2015, 19:37 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 05.02.2013, 16:00 Uhr

Ein Signal

Von Bernhard Biener

Alexander Hetjes kandidiert für den Kreistag - noch bevor er sein Amt als Oberbürgermeister Bad Homburgs begonnen hat. Damit setzt er ein Zeichen - und zwar ein begrüßenswertes. Mehr 0