Home
http://www.faz.net/-gzg-76bmh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Oestrich-Winkel Nach Giftgas-Unfall: Firma darf wieder produzieren

Ein Schaumstoffwerk in Oestrich-Winkel darf ein halbes Jahr nach einem Unfall wieder produzieren. Das RP Darmstadt hat die Freigabe für die Chemieanlage erteilt.

© Röth, Frank Vergrößern Februar 2013: Fast sechs Monate nach einem Giftgas-Unfall in einem Schaumstoffwerk im Rheingau darf diese Firma ihre Chemieanlagen wieder in Betrieb nehmen.

Fast sechs Monate nach einem Giftgas-Unfall in einem Schaumstoffwerk im Rheingau darf die Firma ihre Chemieanlagen wieder in Betrieb nehmen. Das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) habe eine entsprechende Freigabe erteilt, berichtete die Behörde.

Bei dem Zwischenfall war bei der Beladung eines Tanks giftiges Toluoldiisocyanat (TDI) in dem Werk in Oestrich-Winkel ausgetreten. Die Chemikalie ist mit der hochgiftigen Blausäure verwandt. Bei dem Austritt Mitte August des vergangenen Jahres wurden über 25 Menschen leicht verletzt.

Kritische Teile ausgetauscht

Das Regierungspräsidium hatte seinerzeit die Anlage stillgelegt und einen Gutachter um einen Sicherheitscheck gebeten. In der Anlage seien daraufhin alle Teile ausgetauscht worden, die im August 2012 zu der kritischen Situation geführt hatten, berichtete das RP. Die Firma habe mehr als 100 Auflagen umgesetzt. Unter anderem sei ein neues Alarmsystem eingebaut worden. Deshalb könne eine Wiederholung des Störfalls ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema

Das Unternehmen stellt unter anderem Schaumstoffe für Verpackungen her. In der zweiten Februarhälfte werde die Produktion wieder aufgenommen, kündigte der Betrieb an. Das Anfahren werde derzeit vorbereitet.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
A45 bei Wölfersheim Laster mit 190 Schweinen kippt um

Weil bei voller Fahrt ein Reifen geplatzt war, ist am Dienstag auf der A45 ein mit Schweinen beladener Lastwagen umgekippt. Tiere liefen auf die Fahrbahn, die Autobahn blieb Stunden gesperrt. Mehr

09.09.2014, 18:47 Uhr | Rhein-Main
Todesgefahr in Kohleminen

In der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas arbeiten viele Menschen im Kohlebergbau. Die Nachfrage nach Kohle ist groß. Allerdings ist die Tätigkeit in den Minen riskant, immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen. Mehr

27.05.2014, 18:30 Uhr | Wirtschaft
Schoßgebete im Kino Oh Gott, das darf mein Mann nicht sehen

Die Schönheit von Lavinia Wilson, das Glück der Bonobos und das Mitleid mit den Männern: Charlotte Roche und der Produzent Oliver Berben sprechen über die Verfilmung von Schoßgebete. Mehr

16.09.2014, 13:43 Uhr | Feuilleton
Güterzug geht in Flammen auf

Der mit Rohöl beladene Zug war zuvor entgleist. Aus kaputten Tanks trat Öl aus. Mehr

01.05.2014, 13:12 Uhr | Gesellschaft
Steinschlag Wann lohnt sich die Reparatur der Windschutzscheibe?

Hoffnungsfroh von der Werbung eingestimmt, bringt mancher sein Auto zum Spezialisten, damit der seine Windschutzscheibe vom Steinschlag heile. Manchmal geht das, aber oft bleibt nur der Austausch. Mehr

12.09.2014, 10:32 Uhr | Technik-Motor
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.02.2013, 16:00 Uhr

Reichlich ambitioniert

Von Matthias Alexander

Auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt gibt es längst kein Halten mehr. Investoren flüchten in das Betongold. Doch die ambitionierten Preise sind mit Risiken verbunden. Mehr 2 4