Home
http://www.faz.net/-gzg-76xt5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Odenwaldschule Beirat zur Missbrauchsaufklärung gegründet

 ·  Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll.

Artikel Lesermeinungen (1)

Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll, wie ein Sprecher des Opfer-Vereins „Glasbrechen“ mitteilte. In dem Gremium sitzen je drei Vertreter von „Glasbrechen“ wie auch von der Schule.

Das Gremium soll ein unabhängiges Aufarbeiten der schon lange zurückliegenden und verjährten Übergriffe möglich machen. Sie waren im März 2010 hochgekocht. Ein Abschlussbericht nennt die Zahl von 132 Missbrauchten. Opfer-Vertreter gehen aber von deutlich mehr aus.

Konzept zur Aufklärung von Missbrauch erstellen

Der Beirat soll ein Konzept zur Aufklärung der Taten und der Verdrängung an der renommierten Schule erarbeiten. Dann wird die Aufarbeitung ausgeschrieben und die Auftragsvergabe vorgeschlagen.

Wer den Beirat leitet, muss noch bestimmt werden. Ein Mitglied habe wegen Krankheit gefehlt, es sollte nicht vorgegriffen werden. Die nächste Sitzung sei für Anfang März geplant.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Folgen der Edathy-Affäre Härtere Strafen für Kinderpornographie

Justizminister Heiko Maas (SPD) hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der das Strafrecht bei Kinderpornographie verschärfen soll. Insbesondere Nacktaufnahmen „in geschlechtsbetonter Körperhaltung“ sollen als Delikt aufgenommen werden. Zudem sollen Sexualdelikte später verjähren. Mehr

11.04.2014, 20:44 Uhr | Politik
Facebook im Unterricht Frau Effenberger gefällt dein Foto nicht

Dürfen Lehrer mit Schülern über private Netzwerke im Internet kommunizieren? Was manchen Schülern hilft, führt anderswo zu Übergriffen. In Aachen bat ein Lehrer über Facebook eine Schülerin um Sex. Ein Fall für das Innenministerium. Mehr

08.04.2014, 12:08 Uhr | Politik
„Sexuelle Vielfalt“ Grün-Rot regt Korrekturen für Bildungsplan an

In Baden-Württemberg korrigiert die grün-rote Koalition ihren Plan zur Toleranzerziehung: „Sexuelle Vielfalt“ wird doch keine „solitäre Rolle“ spielen. Die Opposition lobt den Sinneswandel. Mehr

08.04.2014, 19:16 Uhr | Politik

14.02.2013, 18:47 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 4 1