Home
http://www.faz.net/-gzg-76xt5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Odenwaldschule Beirat zur Missbrauchsaufklärung gegründet

Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll.

Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll, wie ein Sprecher des Opfer-Vereins „Glasbrechen“ mitteilte. In dem Gremium sitzen je drei Vertreter von „Glasbrechen“ wie auch von der Schule.

Das Gremium soll ein unabhängiges Aufarbeiten der schon lange zurückliegenden und verjährten Übergriffe möglich machen. Sie waren im März 2010 hochgekocht. Ein Abschlussbericht nennt die Zahl von 132 Missbrauchten. Opfer-Vertreter gehen aber von deutlich mehr aus.

Konzept zur Aufklärung von Missbrauch erstellen

Der Beirat soll ein Konzept zur Aufklärung der Taten und der Verdrängung an der renommierten Schule erarbeiten. Dann wird die Aufarbeitung ausgeschrieben und die Auftragsvergabe vorgeschlagen.

Wer den Beirat leitet, muss noch bestimmt werden. Ein Mitglied habe wegen Krankheit gefehlt, es sollte nicht vorgegriffen werden. Die nächste Sitzung sei für Anfang März geplant.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vanderbilt-Prozess Die Vergewaltiger spazieren aus der Haft

Sie haben eine Studentin misshandelt, vergewaltigt und ein Video der Tat an Freunde geschickt. Nach dem Schuldspruch sind die Verurteilten schon wieder auf freiem Fuß – wegen eines Verfahrensfehlers. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

27.06.2015, 13:47 Uhr | Gesellschaft
Lehrer getötet Mehrere Opfer nach Angriff in Schule in Barcelona

Bei einem Angriff auf eine Schule in Barcelona sind ein Lehrer getötet und vier weitere Personen verletzt worden. Das teilte die Polizei nach der Verhaftung des mutmaßlichen Täters mit. Demnach soll er jünger als 14 Jahre alt sein. Mehr

20.04.2015, 17:45 Uhr | Gesellschaft
Vergewaltigung und Strafrecht Nein soll nein heißen

Wer keinen Geschlechtsverkehr möchte, muss sich aktiv dagegen zur Wehr setzen. Das ist geltende Rechtslage. Nun preschen die Grünen mit einem Gesetzentwurf vor, der den Straftatbestand der Vergewaltigung ausweiten würde. Mehr Von Helene Bubrowski

01.07.2015, 06:55 Uhr | Politik
Germanwings-Absturz Konvoi mit Absturz-Opfern kommt in Haltern am See an

Fast drei Monate nach dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen können die Familien der deutschen Opfer endlich ihre Toten begraben. Die sterblichen Überreste von mehreren Schülern und Lehrern sind in ihrer Heimat angekommen. Die Bürger von Halten standen Spalier, als der Konvoi am Joseph-König-Gymnasium vorbeifuhr. Mehr

11.06.2015, 16:06 Uhr | Gesellschaft
Abhängen verboten Was Schulen gegen Schwänzer tun

Manche Jugendlichen haben 29 Fehltage im Halbjahr. Sie hängen lieber im Einkaufszentrum ab, statt in den Unterricht zu gehen. Einige Schulen steuern gegen – mit zum Teil ungewöhnlichen Mitteln. Mehr Von Julia Schaaf

24.06.2015, 23:01 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.02.2013, 18:47 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 6