Home
http://www.faz.net/-gzg-76xt5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Odenwaldschule Beirat zur Missbrauchsaufklärung gegründet

Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll.

Die Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Lehrern an Schülern der Odenwaldschule ist einen Schritt weiter gekommen. In Heppenheim gründete sich am Donnerstag ein Beirat, der den Plan für dieses Projekt erarbeiten soll, wie ein Sprecher des Opfer-Vereins „Glasbrechen“ mitteilte. In dem Gremium sitzen je drei Vertreter von „Glasbrechen“ wie auch von der Schule.

Das Gremium soll ein unabhängiges Aufarbeiten der schon lange zurückliegenden und verjährten Übergriffe möglich machen. Sie waren im März 2010 hochgekocht. Ein Abschlussbericht nennt die Zahl von 132 Missbrauchten. Opfer-Vertreter gehen aber von deutlich mehr aus.

Konzept zur Aufklärung von Missbrauch erstellen

Der Beirat soll ein Konzept zur Aufklärung der Taten und der Verdrängung an der renommierten Schule erarbeiten. Dann wird die Aufarbeitung ausgeschrieben und die Auftragsvergabe vorgeschlagen.

Wer den Beirat leitet, muss noch bestimmt werden. Ein Mitglied habe wegen Krankheit gefehlt, es sollte nicht vorgegriffen werden. Die nächste Sitzung sei für Anfang März geplant.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Keine Genehmigung der Behörden Die Odenwaldschule gibt es nicht mehr

Das neue Konzept für die Odenwaldschule bekommt keine Genehmigung von den Behörden. Die Schüler sind auf andere Schulen verteilt und den Lehrern wird gekündigt. 15 Jahre nach den sexuellen Übergriffen steht die Schule vor dem Aus. Mehr Von Werner Breunig, Heppenheim/Wiesbaden

02.09.2015, 15:22 Uhr | Rhein-Main
Lehrer getötet Mehrere Opfer nach Angriff in Schule in Barcelona

Bei einem Angriff auf eine Schule in Barcelona sind ein Lehrer getötet und vier weitere Personen verletzt worden. Das teilte die Polizei nach der Verhaftung des mutmaßlichen Täters mit. Demnach soll er jünger als 14 Jahre alt sein. Mehr

20.04.2015, 17:45 Uhr | Gesellschaft
Wegen Missbrauchs angeklagt Früherer Vatikanbotschafter Wesolowski gestorben

Einst war er Botschafter des Papstes in der Dominikanischen Republik. Der Vatikan hatte ihn wegen Missbrauchs Minderjähriger angeklagt. Nun wurde Józef Wesolowski tot aufgefunden. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

28.08.2015, 12:50 Uhr | Politik
Germanwings-Absturz Konvoi mit Absturz-Opfern kommt in Haltern am See an

Fast drei Monate nach dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen können die Familien der deutschen Opfer endlich ihre Toten begraben. Die sterblichen Überreste von mehreren Schülern und Lehrern sind in ihrer Heimat angekommen. Die Bürger von Halten standen Spalier, als der Konvoi am Joseph-König-Gymnasium vorbeifuhr. Mehr

11.06.2015, 16:06 Uhr | Gesellschaft
Sexualaufklärung in der Schule Kinder, was wollt ihr wissen?

Den klassischen Aufklärungsunterricht gibt es nicht mehr. Stand früher in der Sexualkunde die Biologie im Vordergrund, so geht es heute um Verantwortung und Toleranz. Und in Zukunft? Mehr Von Tilman Spreckelsen

05.09.2015, 09:00 Uhr | Wissen

Veröffentlicht: 14.02.2013, 18:47 Uhr

Ein Signal

Von Bernhard Biener

Alexander Hetjes kandidiert für den Kreistag - noch bevor er sein Amt als Oberbürgermeister Bad Homburgs begonnen hat. Damit setzt er ein Zeichen - und zwar ein begrüßenswertes. Mehr 0