Home
http://www.faz.net/-gzg-7k0j6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Odenwald Zweimal am selben Tag betrunken am Steuer

Weil er gleich zweimal binnen weniger Stunden mit Promille im Blut am Steuer erwischt wurde, musste ein Mann im Odenwald bei der Polizei übernachten.

© dpa Vergrößern Doppel-Stopp: Gleich zweimal am selben Tag ist ein Autofahrer im Odenwald betrunken am Steuer erwischt worden. Und beim zweiten Mal auch ohne Führerschein

Gleich zweimal am selben Tag ist ein Autofahrer im Odenwald betrunken am Steuer erwischt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde dem 54 Jahre alten Mann während einer ersten Kontrolle am Samstag in Brensbach im Odenwaldkreis der Führerschein abgenommen. Da ergab der Alkoholtest einen Wert von 1,8 Promille.

Doch damit nicht genug: Rund dreieinhalb Stunden später stoppte eine Streife den Wagen des Mannes abermals. Nüchtern war der Mann da noch nicht wieder, er musste deshalb die Nacht bei der Polizei verbringen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.Net mit lhe

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Groß-Gerau Betrunkener verursacht Unfall auf B44

Mit mehr als einem Promille Alkohol im Blut ist ein junger Mann am Samstag bei Groß-Gerau verletzt worden. Sein Auto kam von der Straße ab und fing Feuer. Mehr

20.12.2014, 16:51 Uhr | Rhein-Main
Kein Führerschein Hohe Strafe für Reus

Jahrelang ist Marco Reus ohne Führerschein gefahren - jetzt wurde er bei einer Kontrolle erwischt und muss für wiederholtes Fahren ohne Führerschein 540.000 Euro Strafe zahlen. Mehr

21.12.2014, 11:16 Uhr | Sport
Marco Reus In der Parallelwelt verfahren

Keine Strafe vom DFB, keine Sanktionen vom BVB - aber viel Mitgefühl von den Vorgesetzten. Für Marco Reus bleiben die Jahre ohne Führerschein weitgehend folgenlos. Mehr Von Richard Leipold

21.12.2014, 09:36 Uhr | Sport
Trinken gegen den Burnout

In Japan sind die Gruppen betrunkener Angestellter längst zur Zielscheibe des Spotts geworden: Mit spätabendlichen Trinkritualen versuchen sie, den Stress am Arbeitsplatz zu kompensieren. Doch standen ihre 20-Stunden-Schichten einst für den Aufschwung der japanischen Wirtschaft, sind sie heute mehr ein Kampf ums Überleben. Mehr

10.10.2014, 12:02 Uhr | Gesellschaft
Nach Fahrerflucht auf A5 Todesfahrer stellt sich der Polizei

Betrunken sei er gewesen, habe zudem nicht gemerkt, dass er einen Menschen überfahren hat: Der Mann, der am Dienstag nach einem Unfall auf der A5 Fahrerflucht beging, hat sich gestellt. Mehr Von Werner Breunig, Mörfelden-Walldorf

17.12.2014, 22:05 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.12.2013, 12:58 Uhr

Schaaf ist ein Gewinn für die Eintracht

Von Marc Heinrich

Trainer Schaaf ist ein Gewinn für die Frankfurter Eintracht. Er hat vieles angestoßen und die runderneuerte Mannschaft trotz kritischer Momente in der ersten Halbserie so gefestigt, dass ihr vor 2015 nicht bange sein muss. Mehr 1