Home
http://www.faz.net/-gzg-6xxsp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Notwehr Polizist schießt am Frankfurter Hauptbahnhof auf Mann

Ein Polizist hat am Donnerstagabend am Frankfurter Hauptbahnhof einen 35-Jährigen angeschossen.

© dpa Nicht wie hier als Sport in Vancouver, sondern in Notwehr schoss ein Polizist in Frankfurt einen Mann an.

Der Mann habe zwei Beamte mit einem Messer bedroht, als diese ihn kontrollieren wollten, teilte die Polizei am frühen Freitagmorgen mit. Weil er sich geweigert habe, das Messer fallen zu lassen, habe ein Beamter aus Notwehr auf den Mann geschossen und ihn am Bein leicht verletzt. Zunächst war unklar, woher der Mann kommt und warum er sich der Kontrolle widersetzte. Er solle am Morgen einem Haftrichter vorgeführt werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bahnhofsviertel Frankfurt Zwei Polizisten bei Kontrolle verletzt

Am Sonntagmorgen wollten Polizeibeamte einen Wildpinkler kontrollieren, doch der schlug einem Beamten in Gesicht. Daraufhin entwickelte sich eine Rangelei. Mehr

23.08.2015, 17:02 Uhr | Rhein-Main
Fahndungserfolg Zweiter Sträfling in New York wieder eingefangen

Sicherheitskräfte in Amerika haben einen entflohenen Sträfling nach drei Wochen wieder eingefangen. Der Mann sei kurz vor der kanadischen Grenze von einem Polizisten angeschossen und verhaftet worden. Er war mit einem Komplizen aus einem Gefängnis in New York ausgebrochen. Der Mitgefangene war am Freitag von Polizisten erschossen worden. Etwa 1300 Beamte haben seit Wochen nach den beiden Männern gesucht. Mehr

29.06.2015, 11:21 Uhr | Gesellschaft
Prozess um Totschlag Neun Jahre Haft nach Schüssen auf Schwager

Zu neun Jahren Haft wurde in Darmstadt ein Mann verurteilt, der Ende 2014 seinen Schwager mit drei Schüssen getötet hatte. Als Motiv des Täters erkannte der Richter nicht nur Notwehr. Mehr

28.08.2015, 16:13 Uhr | Rhein-Main
Stadt kommt nicht zur Ruhe Zwei Polizisten in Ferguson angeschossen

Die amerikanische Kleinstadt Ferguson kommt nicht zur Ruhe. Wenige Stunden nach dem Rücktritt des wegen Rassismus-Vorwürfen in die Kritik geratenen Polizeichefs sind zwei Beamte in der Stadt angeschossen worden. Diese Aufnahmen sollen kurz danach in Ferguson entstanden sein Mehr

12.03.2015, 13:38 Uhr | Politik
Angriff im Thalys Zug-Attentäter ist Islamist

Wie aus Pariser Polizeikreisen verlautet, steht die Identität des bewaffneten Mannes, den Reisende in einem französischen Schnellzug überwältigten, fest. Nach F.A.S.-Informationen aus deutschen Sicherheitskreisen hatte der mutmaßliche Täter offenbar Kontakte zum Islamischen Staat. Mehr

22.08.2015, 22:17 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 24.02.2012, 03:36 Uhr

Die Flucht im Netz

Von Helmut Schwan

Das Smartphone ist für Geflüchtete auf dem Weg in ein sicheres Land überlebenswichtig. Deren digitale Vernetzung hat auch Einfluss auf das Bild, das sich die Welt von Deutschland macht. Mehr 6