http://www.faz.net/-gzg-6xxsp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 24.02.2012, 03:36 Uhr

Notwehr Polizist schießt am Frankfurter Hauptbahnhof auf Mann

Ein Polizist hat am Donnerstagabend am Frankfurter Hauptbahnhof einen 35-Jährigen angeschossen.

© dpa Nicht wie hier als Sport in Vancouver, sondern in Notwehr schoss ein Polizist in Frankfurt einen Mann an.

Der Mann habe zwei Beamte mit einem Messer bedroht, als diese ihn kontrollieren wollten, teilte die Polizei am frühen Freitagmorgen mit. Weil er sich geweigert habe, das Messer fallen zu lassen, habe ein Beamter aus Notwehr auf den Mann geschossen und ihn am Bein leicht verletzt. Zunächst war unklar, woher der Mann kommt und warum er sich der Kontrolle widersetzte. Er solle am Morgen einem Haftrichter vorgeführt werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Die Wende im Bahnhofsviertel?

Von Katharina Iskandar

Das neue Vorgehen gegen die Frankfurter Drogenszene könnte Polizisten ihre Arbeit erleichtern. Angestrebt werden nach Polizeipräsident Bereswill „gerichtsfeste“ Beweise. Die Reaktion war notwendig. Mehr 6 43

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen

Zur Homepage