Home
http://www.faz.net/-gzg-770bx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nahe Rüdesheim Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Wald bei Rüdesheim sind am Sonntag beide Insassen ums Leben gekommen. Ob die Ursache des Unglücks ein Flugfehler war oder ob es eine technische Ursache gab, ist noch unklar.

© dpa Vergrößern Spurensicherung am Wrack eines Kleinflugzeugs im Wald bei Rüdesheim-Aulhausen

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Wald bei Rüdesheim sind am Sonntag beide Insassen ums Leben gekommen. Zu dem Unglück kam es laut Polizei kurz nach 16 Uhr nahe einem Segelflugplatz beim Ortsteil Aulhausen. Nach Aussage eines Zeugen hatte der Pilot noch versucht, an Höhe zu gewinnen. „Es gelang ihm aber nicht, und das Flugzeug stürzte ziemlich senkrecht nach unten“, sagte der Sprecher des Rheingau-Taunus-Kreises, Christoph Zehler. Am Boden habe das Kleinflugzeug dann Feuer gefangen.

Ein herausgeschleuderter Mann habe nicht mehr wiederbelebt werden können. Ein zweiter Mensch sei im Flugzeugwrack bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. „Ob das Flugzeug an den Baumwipfeln hängenblieb oder ob es ein Flugfehler war oder ob es eine technische Ursache gab, ist noch unklar“, ergänzte Zehler.

Eine erste Vermutung, dass es einen Zusammenstoß mit einem anderen Flugzeug gegeben haben könnte, habe sich nicht bestätigt. Erst im Dezember hatte die Kollision zweier Kleinflugzeuge in der Wetterau acht Menschenleben gefordert.

Quelle: dpa (lhe)

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gefangenenlager Colditz Dieses Lager war zum Flüchten

Vor 70 Jahren wurde das Gefangenenlager Schloss Colditz befreit. Legendär waren die spektakulären Ausbruchsversuche seiner zumeist englischen Insassen. Heute ist Colditz für viele Briten ein Mythos. Mehr Von Stefan Locke, Colditz

18.04.2015, 13:52 Uhr | Gesellschaft
Notwasserung im Pazifik Fallschirm rettet abstürzendes Flugzeug

Dank eines eingebauten Fallschirms ist ein Kleinflugzeug einem ungebremsten Absturz über dem Pazifik entgangen. Die Maschine setzte etwa 400 Kilometer vor Hawaii sanft auf der Wasseroberfläche auf. Der Pilot hatte wegen Treibstoffmangels einen Notruf abgesetzt. Die Rettungskräfte waren rechtzeitig vor Ort. Mehr

27.01.2015, 15:23 Uhr | Gesellschaft
Halle Polizist und Motorradfahrer sterben bei Tempo-Kontrolle

Bei einer Tempo-Kontrolle in Halle raste ein Motorradfahrer auf die Polizisten zu, überfuhr einen von ihnen und starb selbst. Jetzt ist ein wichtiger Zeuge ermittelt worden. Mehr

24.04.2015, 11:01 Uhr | Gesellschaft
Videografik Flugschreiber - Robuste Zeugen

Ob die Ursache des Absturzes der Germanwings-Maschine in den Alpen aufgeklärt werden kann, hängt nicht zuletzt von den beiden Flugschreibern ab. Eines der Geräte zeichnet alle technischen Angaben wie Geschwindigkeit oder Flughöhe auf, das andere die Gespräche im Cockpit. Die Geräte sind auf extreme Belastungen ausgelegt. Mehr

26.03.2015, 10:38 Uhr | Gesellschaft
Immer mehr Wohnungseinbrüche Aufklärung unwahrscheinlich

In Deutschlands reichem Südwesten wird immer öfter in Wohnungen eingebrochen. Dass die Täter jemals gefunden werden, ist unwahrscheinlich. Politiker haben das Phänomen erst ignoriert, dann schöngeredet. Unterwegs mit der Spurensicherung. Mehr Von Rüdiger Soldt, Karlsruhe/Söllingen

19.04.2015, 16:42 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.02.2013, 19:09 Uhr

Neue Leidtragende an der Odenwaldschule

Von Werner Breunig

Nach Beginn der Abwicklung der Odenwaldschule geht es um Hilfe für die neuen Leidtragenden. Was geschieht mit den Schülern, die in die dreizehnte Klasse kommen? Nur auf den ersten Blick liegen Lösungen für die 69 externen Schüler vor. Mehr