http://www.faz.net/-gzg-75wh4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.01.2013, 10:54 Uhr

Nach Leverkusen-Spiel Eintracht-Ultras distanzieren sich von Zündlern

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen eine Spielunterbrechung provozierten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein“, heißt es weiter.

© REUTERS Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen für eine Spielunterbrechung gesorgt hatten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein, wir verzichten daher an dieser Stelle auf langwierige Ausführungen“, heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Fan-Gruppe des hessischen Fußball-Bundesligavereins.

„Wir möchten aber alle Eintrachtfans darüber informieren, dass das Zünden von Böllern, das Schmeißen von Bengalos und das Abschießen von Leuchtspur, insbesondere auch noch auf Spieler, nicht unsere Unterstützung findet.“

Mehr zum Thema

Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen und für eine siebenminütige Spielunterbrechung gesorgt.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurt-Höchst Patient nach Schüssen in geschlossener Psychiatrie

Vor zwei Wochen verletzte ein Patient in der psychiatrischen Klinik in Frankfurt-Höchst mehrere Personen durch Schüsse aus einer entwendeten Polizeiwaffe. Nun wurde er in eine geschlossene psychiatrische Abteilung eingewiesen. Mehr

25.07.2016, 17:01 Uhr | Rhein-Main
Krankenhaus Benjamin Franklin Patient schießt auf Arzt in Berliner Klinik

Im Berliner Universitätsklinikum Benjamin Franklin hat ein Patient auf einen Arzt geschossen. Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei. Mehr

26.07.2016, 15:05 Uhr | Gesellschaft
Fußball-Transferticker Einmal Löwe, bald wieder Löwe?

Aigner vor Rückkehr nach München +++ Herr Alushi wechselt nach Nürnberg +++ Darmstadt findet bei allen Abschiedsgesuchen auch einen neuen Spieler +++ Higuain wechselt für 90 Millionen zu Juventus Turin +++ +++ Alle Infos im Transferticker bei FAZ.NET. Mehr

26.07.2016, 18:24 Uhr | Sport
Parteitag der Demokraten Michelle Obama sorgt für Sturm der Begeisterung

First Lady Michelle Obama hat auf dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia für einen Sturm der Begeisterung gesorgt. Sehen Sie hier ihre Rede in englischer Sprache. Mehr

27.07.2016, 14:02 Uhr | Politik
Nach Großeinsatz in Bremen Polizei lässt Psychiatriepatienten wieder frei

Ein psychisch kranker Mann hat in Bremen für einige Aufregung gesorgt. Die Polizei räumte ein komplettes Einkaufszentrum auf der Suche nach ihm. Nach seiner Festnahme und einer Vernehmung geben die Ermittler Entwarnung. Mehr

28.07.2016, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Schluss um Mitternacht

Von Helmut Schwan

Flughafenbetreiber Fraport fordert mehr Flexibilität bei der Handhabung des Nachtflugverbots. Minister Al-Wazir verspürt aber keine Lust, sich auf diesem Feld Ärger einzuhandeln. Mehr 5 7

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen