http://www.faz.net/-gzg-75wh4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.01.2013, 10:54 Uhr

Nach Leverkusen-Spiel Eintracht-Ultras distanzieren sich von Zündlern

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen eine Spielunterbrechung provozierten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein“, heißt es weiter.

© REUTERS Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen für eine Spielunterbrechung gesorgt hatten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein, wir verzichten daher an dieser Stelle auf langwierige Ausführungen“, heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Fan-Gruppe des hessischen Fußball-Bundesligavereins.

„Wir möchten aber alle Eintrachtfans darüber informieren, dass das Zünden von Böllern, das Schmeißen von Bengalos und das Abschießen von Leuchtspur, insbesondere auch noch auf Spieler, nicht unsere Unterstützung findet.“

Mehr zum Thema

Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen und für eine siebenminütige Spielunterbrechung gesorgt.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Darmstadt gegen Frankfurt Mist, das sind ja doch ziemlich viele

Randale bleibt beim Hessen-Derby in der Bundesliga nicht aus, selbst im Stadion, wo gar keine Frankfurter Fans sein sollten. Tausende Polizisten in Darmstadt verhindern Schlimmeres. Mehr Von Rainer Hein, Katharina Iskandar und Alex Westhoff, Darmstadt

01.05.2016, 10:57 Uhr | Sport
Video Frankfurt-Fans randalieren in Darmstadt

Vor dem Bundesliga-Derby am Samstag in Darmstadt haben vermummte Eintracht Frankfurt-Fans in Darmstadt randaliert und eine Lilien-Kneipe gestürmt. Dabei soll es auch zu Auseinandersetzungen mit Fans des SV Darmstadt gekommen sein. Zuvor war aus Angst vor Randalen neben dem Stadion auch die Darmstädter Innenstadt für die Gäste-Fans am Samstag zur Sperrzone erklärt worden. Mehr

27.04.2016, 16:46 Uhr | Sport
Fjørtoft zur Eintracht Jetzt ist die Zeit für Helden

Jan Åge Fjørtoft war 1999 der Retter der Eintracht. Sein Tor zum 5:1 gegen Lautern sorgte im spektakulären Saisonfinale für den Klassenverbleib. Im Interview spricht er über Fußballwunder. Mehr Von Peter Heß

19.04.2016, 06:09 Uhr | Rhein-Main
Bombenattentat Polizei fasst weiteren Tatverdächtigen nach Anschlag auf Sikh-Tempel

Nach dem Anschlag auf einen Sikh-Tempel in Essen hat die Polizei den dritten mutmaßlichen Täter gefasst. Er und zwei weitere Männer werden verdächtigt, am Samstag eine Bombe am Eingang des Sikh-Tempels gezündet zu haben. Mehr

22.04.2016, 13:01 Uhr | Politik
Bundesliga-Derby Vermummte Frankfurter in Darmstadt

Vor dem Bundesliga-Derby zwischen Darmstadt und Frankfurt gibt es bereits Randale – dort, wo am Wochenende eine Sperrzone für Eintracht-Fans geplant ist. Die Maßnahmen stoßen auf viel Unverständnis. Mehr

27.04.2016, 09:38 Uhr | Sport

Die Brücke polarisiert

Von Oliver Bock

Die politischen Mehrheiten in Rüdesheim und Bingen haben sich geändert. So steht auf einmal wieder der Bau einer Brücke über den Rhein zur Diskussion - auch wenn die Argumente alt sind. Mehr 4

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen