Home
http://www.faz.net/-gzg-75wh4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nach Leverkusen-Spiel Eintracht-Ultras distanzieren sich von Zündlern

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen eine Spielunterbrechung provozierten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein“, heißt es weiter.

© REUTERS Vergrößern Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen für eine Spielunterbrechung gesorgt hatten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein, wir verzichten daher an dieser Stelle auf langwierige Ausführungen“, heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Fan-Gruppe des hessischen Fußball-Bundesligavereins.

„Wir möchten aber alle Eintrachtfans darüber informieren, dass das Zünden von Böllern, das Schmeißen von Bengalos und das Abschießen von Leuchtspur, insbesondere auch noch auf Spieler, nicht unsere Unterstützung findet.“

Mehr zum Thema

Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen und für eine siebenminütige Spielunterbrechung gesorgt.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vier Tore und drei Platzverweise Auf Schalke herrscht keine Eintracht

Nach Platzverweisen liegt Schalke vorne, nach Toren Frankfurt, bei umstrittenen Entscheidungen ist Schiedsrichter Schmidt kaum zu übertreffen. Am Ende retten neun Schalker einen Punkt. Mehr

20.09.2014, 17:39 Uhr | Sport
Banksy nennt Auktion seiner Werke "widerlich"

Der Graffiti-Künstler Banksy hat sich klar von einer Auktion distanziert, bei der einige seiner Werke zu Höchstpreisen versteigert werden sollen. Mehr

28.04.2014, 10:09 Uhr | Feuilleton
Eintracht Frankfurt Aigner verlängert Vertrag bis 2018

Stefan Aigner spielt weiter mit dem Eintracht-Adler auf der Brust in der Fußball-Bundesliga: Er hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Mehr

17.09.2014, 12:58 Uhr | Rhein-Main
Schüsse in christlichem College

Auf dem Gelände eines christlichen Colleges im nordamerikaischen Seattle hat ein Mann auf mehrere Menschen geschossen, ein Opfer starb. Der Täter konnte gefasst werden. Mehr

06.06.2014, 13:27 Uhr | Gesellschaft
Aktionstag von Juden und Muslimen Jeder religiöse Extremismus ist eine Gefahr

Auf einem Aktionstag warnen Muslime und Juden vor Gewalt, Ausgrenzung und Rassismus. Bei der Kundgebung in einer Frankfurter Moschee betonten Vertreter der beiden Religionen die gemeinsamen Wurzeln. Mehr

20.09.2014, 11:02 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.01.2013, 10:54 Uhr

Willkommen bei sinnlos.frankfurt

Von Hanns Mattes

Der Reformdezernent von Frankfurt hätte gern eine eigene Internet-Endung für Frankfurt. Dann könnte die Stadt gleich aufziehen mit Hamburg und Berlin. Doch der Nutzen ist spärlich. Mehr 3 4