Home
http://www.faz.net/-gzg-75wh4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nach Leverkusen-Spiel Eintracht-Ultras distanzieren sich von Zündlern

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen eine Spielunterbrechung provozierten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein“, heißt es weiter.

© REUTERS Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen

Die Ultras von Eintracht Frankfurt haben sich von den Chaoten distanziert, die in Leverkusen für eine Spielunterbrechung gesorgt hatten. „Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein, wir verzichten daher an dieser Stelle auf langwierige Ausführungen“, heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Fan-Gruppe des hessischen Fußball-Bundesligavereins.

„Wir möchten aber alle Eintrachtfans darüber informieren, dass das Zünden von Böllern, das Schmeißen von Bengalos und das Abschießen von Leuchtspur, insbesondere auch noch auf Spieler, nicht unsere Unterstützung findet.“

Mehr zum Thema

Beim 3:1-Sieg von Leverkusen am Samstag gegen Frankfurt hatten weitgehend vermummte Fans aus dem Gästeblock Bengalos gezündet, Leuchtraketen auf den Rasen geschossen und für eine siebenminütige Spielunterbrechung gesorgt.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurter Krawallmacher Geplante Ausschreitungen auf dem Dorfsportplatz

Frankfurter Fußballfans randalieren am Rande des Testspiels der Eintracht gegen Leeds United und sorgen auf dem Dorfsportplatz in Eugendorf für Angst und Schrecken. Mehr

22.07.2015, 11:59 Uhr | Sport
Marseille Drogenbanden schießen mit Sturmgewehren auf Polizisten

In Marseille haben Vermummte mit Sturmgewehren auf einen Polizeiwagen geschossen. Die stellvertretende Bürgermeisterin sagte, die Tat stehe vermutlich im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität in der Region. Mehr

09.02.2015, 16:29 Uhr | Politik
Eintracht Frankfurt Schaaf war zu empfindlich

Im Trainingslager der Eintracht rechnet Aufsichtsratschef Steubing mit dem alten Trainer ab. Und Marc Stendera bekommt einen Ernährungsberater. Mehr Von Marc Heinrich, Windischgarsten

21.07.2015, 06:33 Uhr | Rhein-Main
EU-Parlament Belgischer EU-Politiker Verhofstadt wütet gegen Tsipras

Der belgische EU-Politiker Guy Verhofstadt hat mit einer siebenminütigen Schimpftirade gegen den griechischen Regierungschef Alexis Tsipras für Aufsehen gesorgt. Sehen Sie hier die Rede aus dem EU-Parlament vom 08. Juli im Original-Wortlaut in englischer Sprache. Mehr

09.07.2015, 17:12 Uhr | Politik
Gegen Fremdenhass 15.000 demonstrieren für ein offenes Finnland

Nach islamfeindlichen Ausfällen in der Partei Die Finnen haben in Helsinki und anderen finnischen Städten mehrere Tausend Menschen für ein offenes Land demonstriert. Auch Koalitionspartner der populistischen Partei gehen auf Distanz. Mehr Von Ann-Dorit Boy

29.07.2015, 07:02 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 21.01.2013, 10:54 Uhr

Beispiel für Gerechtigkeit

Von Stefan Toepfer

Die Kirche mahnt gern zu Gerechtigkeit in der Arbeitswelt. Mit ihrer neuen Grundordnung könnten die Bistümer Limburg und Mainz mit gutem Beispiel vorangehen. Mehr 0