Home
http://www.faz.net/-gzg-77qqx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Montag Zugausfälle und Verspätungen Warnstreik bei der Bahn

Pendler und Bahnreisende in Hessen müssen sich am Montagmorgen auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen. Grund ist der Tarifstreit.

© dapd Vergrößern Die bahn steht: Am Montag ist mit Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen.

Pendler und Bahnreisende in Hessen müssen sich am Montagmorgen auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen. Im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn AG treten Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) zwischen 6 und 8 Uhr bundesweit in einen Warnstreik. Zur gleichen Zeit soll vor dem Frankfurter Hauptbahnhof eine Kundgebung stattfinden, wie ein Gewerkschaftssprecher am Sonntag mitteilte. Hessen werde kein Schwerpunkt der Aktionen sein, an anderen hessischen Bahnhöfen wie Kassel oder Wiesbaden und auch im benachbarten Mainz sei deshalb nicht mit größeren Behinderungen zu rechnen.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Geiselnahme Ein Drama im Herzen Sydneys

Die Geiselnahme in Sydney schockt Australien. Das Land lebt von seiner Offenheit, Lockerheit und Herzlichkeit, beteiligt sich aber auch am internationalen Kampf gegen den IS-Terror. Längst kann es sich nicht mehr in Sicherheit wiegen.  Mehr Von Rüdiger Köhn, Adelaide

15.12.2014, 13:30 Uhr | Politik
Ein leerer Hauptbahnhof

Die Pendler in Hessen scheinen sich auf den Bahnstreik gut vorbereitet zu haben. Im Hauptbahnhof in Frankfurt fehlen nicht nur die Züge, sondern auch das erwartete Chaos. Mehr

15.10.2014, 16:20 Uhr | Wirtschaft
Geduldsprobe für Pendler S-Bahn-Verkehr normalisiert sich nach Schienenbruch

Weil ein Bauteil an einer Schiene kaputt war, mussten sich ungezählte Pendler in Frankfurt in Geduld üben. 30 Züge fielen ganz oder teilweise aus. Nun läuft aber alles wieder nach Plan. Mehr

16.12.2014, 13:58 Uhr | Rhein-Main
Stromausfall macht Pendler zu Gefangenen im Dunkeln

Zehntausende Pendler in Santiago de Chile waren 40 Minuten in Metrowaggons eingeschlossen. Grund war ein Stromausfall, der den städtischen Schienenverkehr zum Erliegen brachte. Mehr

22.08.2014, 10:54 Uhr | Gesellschaft
Tramlinie 17 Endlich ist die Lücke geschlossen

Von Neu-Isenburg zu Frankfurts Hauptbahnhof in 14 Minuten: Die neugestaltete Tramlinie 17 macht’s möglich. Seit Samstag fährt sie auf einer neuen Trasse entlang der Stresemannallee. Mehr Von Hans Riebsamen

14.12.2014, 12:00 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.03.2013, 17:57 Uhr

Erst sicher, dann bequem

Von Helmut Schwan

Zu verhindern, dass Terroristen Waffen oder Sprengstoff unerkannt an Bord eines Flugzeuges schaffen, erfordert nach wie vor immense Anstrengungen. Es ist ein Wettlauf um das bessere Knowhow. Mehr