Home
http://www.faz.net/-gzg-77qqx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Montag Zugausfälle und Verspätungen Warnstreik bei der Bahn

Pendler und Bahnreisende in Hessen müssen sich am Montagmorgen auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen. Grund ist der Tarifstreit.

© dapd Vergrößern Die bahn steht: Am Montag ist mit Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen.

Pendler und Bahnreisende in Hessen müssen sich am Montagmorgen auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen. Im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn AG treten Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) zwischen 6 und 8 Uhr bundesweit in einen Warnstreik. Zur gleichen Zeit soll vor dem Frankfurter Hauptbahnhof eine Kundgebung stattfinden, wie ein Gewerkschaftssprecher am Sonntag mitteilte. Hessen werde kein Schwerpunkt der Aktionen sein, an anderen hessischen Bahnhöfen wie Kassel oder Wiesbaden und auch im benachbarten Mainz sei deshalb nicht mit größeren Behinderungen zu rechnen.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bahnstreik Bahnverkehr in Hessen weitgehend lahmgelegt

Bahnreisende in Hessen werden ab Mittwochnachmittag meist vergeblich auf ihren Zug warten: Die Lokführer wollen 14 Stunden lang streiken. Doch einige Züge fahren trotzdem. Mehr

15.10.2014, 15:29 Uhr | Rhein-Main
Ein leerer Hauptbahnhof

Die Pendler in Hessen scheinen sich auf den Bahnstreik gut vorbereitet zu haben. Im Hauptbahnhof in Frankfurt fehlen nicht nur die Züge, sondern auch das erwartete Chaos. Mehr

15.10.2014, 16:20 Uhr | Wirtschaft
Die Bahn fährt wieder Jetzt bleiben die Flugzeuge am Boden

Ob auf der Schiene oder in der Luft, Reisende brauchen weiter Geduld. Auch nach Ende des Bahnstreiks verspäten sich manche Züge. Die Lufthansa-Tochtergesellschaft Germanwings hat viele Verbindungen gestrichen. Mehr

16.10.2014, 08:33 Uhr | Wirtschaft
Stromausfall macht Pendler zu Gefangenen im Dunkeln

Zehntausende Pendler in Santiago de Chile waren 40 Minuten in Metrowaggons eingeschlossen. Grund war ein Stromausfall, der den städtischen Schienenverkehr zum Erliegen brachte. Mehr

22.08.2014, 10:54 Uhr | Gesellschaft
Lokführerstreik Zwei von drei Fernzügen fallen aus

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat die Gewerkschaft der Lokführer den Bahnverkehr lahmgelegt. Auf den Bahnhöfen strandeten etliche Reisende. Mehr

15.10.2014, 15:35 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.03.2013, 17:57 Uhr

Abschied von der Taktik

Von Stefan Toepfer

Viel Misstrauen hat sich im Bistum Limburg aufgetürmt. Auch wenn ein Vertrauensaufbau zwischen den Limburgern und ihrer Diözese wichtig ist, müssen allmählich strategische Entscheidungen her. Mehr 1