Home
http://www.faz.net/-gzg-75pvx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Messe Besucherrückgang auf der Heimtextil

Zur ersten Fachmesse im neuen Jahr sind zwar mehr Aussteller, aber weniger Besucher nach Frankfurt gekommen.

© Schmitt, Felix Vergrößern Zum Anfassen: Auf der Messe Heimtextil wurden die Neuheiten der Branche ausgestellt.

Zur ersten Fachmesse im neuen Jahr sind zwar mehr Aussteller, aber weniger Besucher nach Frankfurt gekommen. Wie die Messe Frankfurt mitteilte, wurden auf der Heimtextil, die von Mittwoch bis Samstag dauerte, 66.000 Besucher gezählt. Im vergangenen Jahr waren es 67.500 gewesen.

Manfred  Köhler Folgen:    

Auch von 2011 auf 2012 waren die Besucherzahlen bereits gesunken. Die Heimtextil, auf der zum Beispiel Tischdecken, Gardinen und Bettwäsche gezeigt werden, ist die letzte große Textilmesse in Frankfurt, die anderen Veranstaltungen dieser Branche sind nach Fernost abgewandert.

Nächstes Jahr auch in Indien

Messe-Geschäftsführer Detlef Braun zeigte sich erfreut, dass es zumindest gelungen sei, „auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten die Besucherzahl nahezu konstant zu halten“.

Zugleich teilte er mit, dass es vom nächsten Jahr an eine Heimtextil-Messe auch in Indien geben werde. In Frankfurt soll diese Messe vom 8. bis zum 11.Januar 2014 stattfinden.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
IFA 2014 Elektronik der Zukunft

In der Zukunftsabteilung der Internationalen Funkausstellung tummeln sich Forschungsinstitute, Hochschulen und junge Unternehmen. Sie präsentieren ihre Ideen und geben Einblicke in die Elektronik von morgen. Mehr

04.09.2014, 09:38 Uhr | Technik-Motor
Licht und Klang in Frankfurt

Alle zwei Jahre erstrahlt die Stadt am Main in kreativen und experimentellen Farbspielen. Die Biennale der Lichtkultur zieht viele Besucher an und eröffnet neue Perspektiven bei Nacht. Mehr

31.03.2014, 18:25 Uhr | Rhein-Main
Moderne Kunst in Frankfurt Das Drama des menschlichen Alltags

Seine Installationen aus Geschirr haben Subodh Gupta international bekannt gemacht. Jetzt widmet das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt dem indischen Künstler eine Werkschau. Mehr

10.09.2014, 16:00 Uhr | Rhein-Main
Melonen-Kunst zur Fußball-WM

In Sao Paulo hat ein Koch eine neue Kunstform kreiert. Seit 12 Jahren schnitzt er Gesichter von Hotel-Besuchern und Prominenten in die Melonen. Besonders gerne berühmte Fußballer. Mehr

08.05.2014, 13:06 Uhr | Gesellschaft
Handball im Fußballstadion Jubel, Trubel, Weltrekord

Wir sind Weltrekord: 44.189 Menschen sehen am Tag des Handballs in der Frankfurter WM-Arena den Sieg der Rhein-Neckar Löwen gegen den HSV Hamburg. Die Zuschauer begeistert vor allem das Spiel der Prominenten. Mehr

06.09.2014, 21:51 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.01.2013, 18:06 Uhr

Wenigstens keine Vignette

Von Matthias Alexander

Hessens Ministerpräsident gehört zu den wenigen Spitzenpolitikern in der CDU, die die Automaut-Forderungen der CSU von Anfang an unterstützt haben. Er hat dabei glücklicherweise auf populistische Argumente verzichtet. Mehr