http://www.faz.net/-gzg-90jpd

Im Stadtwald von Marburg : Menschlichen Schädel beim Pilzesammeln gefunden

  • Aktualisiert am

Suche: Pilzesammler stoßen bei ihren Gängen im Zweifel nicht nur auf Schwammerl, wie der Bayer so sagt - sondern auch auf Knochen, wie jetzt in Marburg (Symbolbild) Bild: Stefan Finger

Makabrer Fund im Stadtwald von Marburg: Pilzesammler haben einen menschlichen Schädel entdeckt. Nun ist das gerichtsmedizinische Institut der Stadt gefragt

          Pilzsammler haben im Stadtwald von Marburg einen stark verwitterten menschlichen Schädel gefunden. Nach der Entdeckung am Montagnachmittag suchten Beamte der Kriminalpolizei das Gelände um den Fundort ab, entdeckten aber keine weiteren Knochen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

          Der Schädel selbst weist keine unmittelbar auffallenden Spuren von Gewalteinwirkung auf. Zur Bestimmung des Alters und der Liegezeit sowie zur Erhebung des Zahnstatus und der Erstellung eines DNA-Identifizierungsmusters wurde er ins gerichtsmedizinische Institut der Stadt gebracht.

          Weitere Themen

          Kein Material ist böse Video-Seite öffnen

          Koziol : Kein Material ist böse

          Die Firma Koziol schreibt sich auf die Fahne nur Produkte aus Kunsstoff zu produzieren, für die kein anderer Stoff besser geeignet ist. Geschäftsführer Stephan Koziol wünscht sich eine differenziertere Diskussion.

          Topmeldungen

          Pipelines und LNG : Das Erdgas droht Europa zu entzweien

          Amerika wettert weiter gegen die Ostseepipeline Nord Stream 2 – unter Beifall aus Polen. Stattdessen versuchen die Amerikaner, ihr Flüssiggas zu verkaufen. Ist das wirklich eine Alternative oder nur eine große Luftnummer?

          Dialog mit Bürgern in Chemnitz : Der Frust und die Fragen

          Die Chemnitzer Bürgermeisterin sucht nach der Tötung eines Deutschen und den Krawallen in der Stadt den Dialog mit den Bürgern. Doch sie und Sachsens Innenminister Wöller bekommen vor allem eines zu spüren: Unmut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.