http://www.faz.net/-gzg-8cwy1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 28.01.2016, 16:34 Uhr

Frankfurter Flughafen Mainzer Landtag fordert neue Flugrouten

Nun mischt sich auch das Nachbarland Rheinland-Pfalz in die Diskussion um Fluglärm ein. Der Mainzer Landtag fordert neue Flugrouten für den Frankfurter Flughafen - denn so sei das nicht mehr auszuhalten.

© dpa Routenplaner aus dem Nachbarland: Der rheinland-pfälzische Landtag fordert für den Frankfurter Flughafen neue Flugrouten - so sei die Lärmbelastung zu hoch.

Alle drei Fraktionen im rheinland-pfälzischen Landtag haben einer Entschließung gegen den Fluglärm rund um dem Frankfurter Airport zugestimmt. Damit werde ein wichtiges Signal für einen besseren Schutz der Bevölkerung gesetzt, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Donnerstag in der Aussprache über den Antrag von SPD und Grünen.

Die Flugrouten für den Frankfurter Flughafen müssten vollständig überarbeitet werden, unter Beteiligung der Öffentlichkeit, forderte Lewentz. Mit Blick auf weitere Ausbaupläne des Frankfurter Flughafens sagte der Minister: „Das halten die Menschen in Rheinhessen und in unserer Landeshauptstadt Mainz so nicht mehr aus.“

Für die CDU gab der Abgeordnete Wolfgang Reichel der Hoffnung Ausdruck, dass die gemeinsame Anti-Fluglärm-Initiative von Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg im Bundesrat eine Mehrheit finde. „Auch nach dem 13. März muss der Kampf gegen den krankmachenden Lärm weitergehen“, sagte Reichel mit Blick auf die Landtagswahl.

Mehr zum Thema

Streithähne der Lüfte

Von Jochen Remmert

Wegen des Strategiewechsels der Fraport hin zu mehr Low-Cost-Fliegerei streiten der Flughafenbetreiber und die Lufthansa immer weiter. Über kurz oder lang wird der Luftfahrtstandort Frankfurt Schaden nehmen. Mehr 8 12

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen

Zur Homepage