http://www.faz.net/-gzg-746cu

Literaturland-Fotowettbewerb : Hessen und die Romantik

Wo Karoline von Günderrode und Friedrich Carl von Savigny einander küssten: Veste Otzberg Bild: Gerd Kittel

Für den Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“, den die Rhein-Main-Zeitung und der Hessische Rundfunk in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam veranstalten, suchen wir noch Aufnahmen.

          Die Romantik und Hessen, das passt zusammen. Hier suchten die Grimms nach Märchen und Sagen, hier schrieben Clemens von Brentano, seine Schwester Bettine und deren gute Freundin Karoline von Günderrode. Ihre Werke, ihre Erlebnisse und ihre Äußerungen in Briefen und Tagebüchern sind mit hessischen Orten verbunden, die auch heute noch etwas von dem zeigen, was die Romantiker in ihnen sahen oder aus ihnen machten.

          Florian  Balke

          Kulturredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Für den Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“, den die Rhein-Main-Zeitung und der Hessische Rundfunk in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam veranstalten, suchen wir noch bis zum 30. November Aufnahmen, die etwas zeigen von den Spuren, die die Romantik in Hessen hinterlassen hat. Zur Anregung begleiten wir den Wettbewerb mit einer losen Folge von Artikeln.

          Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Wettbewerbs unter der Adresse www.literaturland.hr-online.de.

          Quelle: RMZ

          Weitere Themen

          Auf Tuchfühlung mit Haien Video-Seite öffnen

          Gefährliche Fotografie : Auf Tuchfühlung mit Haien

          Er gilt als Haiflüsterer. Dabei hatte Jean-Marie Ghislain sein Leben lang Angst vor dem Meer. Der Belgier stellte sich seiner Angst, lernte Tauchen und schafft faszinierende Aufnahmen von Haien, Walen und Delfinen.

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Regionalpräsident Puigdemont bezeichnet Madrids Vorgehen gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens als „schlimmste Attacke“ gegen die Region seit der Franco-Diktatur.
          Thomas Mayer ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Professor an der Universität Witten/Herdecke.

          Mayers Weltwirtschaft : Griechenlands Bankrott

          Es ist nicht zu erwarten, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen wird. Europa muss aufhören, sich etwas vorzumachen.

          Parlamentswahl in Tschechien : Populist Babis klarer Sieger

          Nichts scheint Andrej Babis aufzuhalten. Trotz zahlreicher Affären gewinnt der umstrittene Milliardär die Wahl in Tschechien klar. Wohin steuert der „tschechische Donald Trump“ das Land in der Mitte Europas nun?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.