Home
http://www.faz.net/-gzg-770pc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Lebensmittelskandal Pferdefleisch auch in Proben aus Hessen

Der Skandal um nicht deklariertes Pferdefleisch hat auch Hessen erreicht. Das Landeslabor in Gießen fand fünf positive Proben bei Gerichten wie Lasagne, Chili con Carne, Tortelloni oder Burgern.

© Eilmes, Wolfgang Vergrößern Das Landeslabor in Gießen hat in mehreren Fertiggerichten, die in Hessen verkauft worden sind, Anteile von Pferdefleisch gefunden

Auch in Hessen sind in mehreren Fertiggerichten, die in Hessen verkauft worden sind, Anteile von Pferdefleisch gefunden worden. Das Hessische Landeslabor listete fünf positive Proben bei Gerichten wie Lasagne, Chili con Carne, Tortelloni oder Burgern auf.

Vier der Proben stammten aus Beständen, die der Handel schon zurückgerufen hatte, teilte das Umweltministerium in Wiesbaden mit. Von eingegangenen 112 Proben hätten die Veterinärämter 48 abschließend untersucht.

Mehr zum Thema

Wo Pferdefleisch gefunden wurde, gebe es nun weitere Tests auf das Medikament Phenylbutazon. Die restlichen Proben sollen bis Mitte der Woche ausgewertet werden.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Ausgabe der Rhein-Main-Zeitung vom Dienstag, 19. Februar 2013.

Quelle: FAZ.Net mit lhe

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bad Vilbel klagt gegen Kreis 7,30 Euro je Flüchtling

Pro Kopf und Tag zahlt der Kreis eine Pauschale von 7,30 Euro für jeden Flüchtling, den Bad Vilbel in der Stadt unterbringt. Das genügt der Kommune nicht, nun zieht sie vor Gericht. Mehr

24.09.2014, 17:17 Uhr | Rhein-Main
Lage bleibt trotz Truppenrückzug angespannt

Die russischen Truppen an der Grenze zur Ukraine sind nach Angaben der Regierung in Moskau in ihre Kasernen zurückgerufen worden, die Lage im Osten des Land bleibt weiter angespannt. Mehr

29.04.2014, 13:29 Uhr | Politik
Medien Drastischer Stellenabbau beim Darmstädter Echo

Es ist ein weiterer Schlag für die Zeitungsbranche: Die Darmstädter Echo-Mediengruppe streicht mehr als die Hälfte ihrer Stellen. Mehr Von Jan Schiefenhövel, Darmstadt

23.09.2014, 08:01 Uhr | Rhein-Main
Nato-Verbündete proben für den Ernstfall

Während der Ukraine-Krise haben die Nato-Verbündeten Polen, Kanada und Vereinigte Staaten im polnischen Chechlo ein gemeinsames Manöver abgehalten. Mehr

06.05.2014, 11:01 Uhr | Politik
30 Millionen Euro Kommunen bekommen mehr Geld für Flüchtlinge

Vor wenigen Tagen hat der Landkreistag mehr Geld vom Land für die Aufnahme von Flüchtlingen in Hessen gefordert, nun reagiert das Land: Die Kommunen sollen von 2015 an 30 Millionen Euro mehr erhalten. Mehr

18.09.2014, 12:35 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 14:18 Uhr

Auf das Erdgas kommt es an

Von Manfred Köhler

In Frankfurt ist es so: Die Lasten tragen diejenigen, die mit Erdgas heizen, weil allein an ihnen der städtische Versorger Mainova noch richtig verdient. Sie finanzieren mithin die defizitären Bäder wie auch Bahnen und Busse. Mehr 1