http://www.faz.net/-gzg-75u36

Kreis Fulda : Räuber erbeutet 100.000 Euro bei Überfall

  • Aktualisiert am

Ein bewaffneter Räuber hat am Freitagmorgen in Petersberg im Landkreis Fulda eine Geldbotin überfallen. Trotz Großfahndung konnte der Mann nicht gefunden werden.

          Bei einem Überfall auf eine Geldbotin in Osthessen hat ein bewaffneter Räuber rund 100 000 Euro erbeutet. Anschließend flüchtete er am Freitag unerkannt mit einem Auto. Trotz einer Großfahndung blieb die Suche nach dem Mann zunächst erfolglos, wie die Polizei in Fulda mitteilte.

          Der rund 40 Jahre alte Räuber hatte im Petersberger Ortsteil
          Steinau (Kreis Fulda) die Frau mit einer Pistole bedroht, als diese
          mit ihrem Auto vor der Bank anhielt. Die Bankangestellte hatte das
          Geld gerade von der Hauptgeschäftsstelle abgeholt. Zunächst hatte die
          Polizei von einem Banküberfall berichtet, ihre Angaben später aber
          korrigiert.




          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Reaktion auf Bamf-Skandal : Seehofers Brandschneise

          Der Bundesinnenminister setzt ein Zeichen, um vom Bamf-Skandal nicht erfasst zu werden. Doch nicht nur im Willkommensmilieu Bremens ist die konsequente Abschiebung eher die Ausnahme als die Regel. Ein Kommentar.

          Treffen zwischen Trump und Kim : Weltklasse-Pokerspieler unter sich

          Vor dem geplanten Gipfeltreffen von Trump und Kim werden Bedingungen gestellt, Erwartungen formuliert und Drohungen ausgesprochen. Dabei spielt auch China eine wichtige Rolle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.