Home
http://www.faz.net/-gzg-75pz1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Kommentar Atemberaubende Ferien

 ·  Mancher Arbeitnehmer hat einen beträchtlichen Teil seines Jahresurlaubs aufgebraucht, da hat 2013 noch gar nicht richtig angefangen. Das alles passt nicht in eine Zeit, in der immer mehr Elternpaare berufstätig sind.

Artikel Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Dirk Erchinger

Der FAZ unwürdiges Niveau

Ich habe in den letzten 20 Jahren als Abonnement stets ihre Seriosität und Perspektivenvielfalt geschätzt. Zu vielen Sachverhalten gibt es schließlich mehrere Sichtweisen. Hier fehlt allerdings jede Kenntnis vom Arbeitstag eines Lehrers, zumindest eines Gymnasiallehrers der Sprachen unterrichtet. Derartige Polemik kannte ich bis zum 13.1.2013 nur aus der Bildzeitung. Zusammen mit einigen KollegInnen haben wir uns überlegt, ob das Geld in unsere Abonnements noch richtig investiert ist. Wissen Sie Herr Alexander, Lehrer haben im Sinne ihres stattlichen Auftrages auch eine bildende Funktion. Dafür bereiten sich die meisten Lehrer vor und nach, was Zeit benötigt. Sie sind keine von der Allgemeinheit gestellten kostenlosen Babysitter für Doppelverdiener, die den zweiten Porsche brauchen oder für Alleinerziehende, die von ihrem Nachwuchs in ihrer in jeder Hinsicht freien Entfaltung behindert werden.
Bleiben Sie also bitte sachlich, um keine unsachlichen Rückschlüsse über Sie zu provozieren.

Empfehlen

13.01.2013, 23:22 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 26 5