http://www.faz.net/-gzg-74bv2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.11.2012, 15:55 Uhr

Kohlekraftwerk Eon baut Staudinger nicht aus

Der Eon-Konzern gibt seine Pläne zur Erweiterung des Kohlekraftwerks Staudinger nahe Großkrotzenburg auf. Die energiewirtschaftliche Situation biete keine hinreichende Investitionssicherheit für Block 6.

von
© Wohlfahrt, Rainer Bei Staudinger bleibt es bei fünf Blöcken

Der Düsseldorfer Eon-Konzern nimmt Abschied von dem Vorhaben, das Kohle- und Gaskraftwerk Staudinger zu erweitern. Wie Vorstandschef Johannes Teyssen bekanntgab, wird der Block 6, der mit Kohle befeuert werden sollte, nicht gebaut. Die energiewirtschaftliche Situation biete keine hinreichende Investitionssicherheit, sagte er zur Begründung.

Manfred  Köhler Folgen:

Gleichzeitig teilte Teyssen mit, dass der mit Erdgas betriebene Block 4 abgeschaltet werden, allerdings womöglich für Notfälle bereitgehalten werden solle. Da zum Jahresende auch der Block 3 außer Betrieb geht, wird das Kraftwerk in Großkrotzenburg in Zukunft weitaus kleiner sein als bisher. Es bleiben nur noch die Blöcke 1 und 5, in denen mit Kohle Strom produziert wird, Block 2 ist seit Jahren außer Betrieb.

Mehr zum Thema

Um die Erweiterung des Kraftwerks wurde seit Jahren gestritten. Bürgerinitiativen, aber auch Anrainerkommen hatten sich gegen den neuen Block 5 gewehrt. Allerdings hatte das Regierungspräsidium Darmstadt Ende 2010 die entscheidende Genehmigung zum Bau erteilt. Eon hatte jedoch unter Hinweis auf mehrere Klagen dagegen auf einen Baubeginn verzichtet.

Mit Steinkohle betriebene Kraftwerke produzieren seit dem Ausbau der erneuerbaren Energien zunehmend seltener Strom.

Quelle: FAZ.Net

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neuseeland Ende der Gastfreundschaft für Kim Dotcom?

Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll an Amerika ausgeliefert werden. Dagegen wehrt er sich, denn ihm würden viele Jahre Gefängnis drohen. Die Neuseeländer wären Dotcom aber gerne los. Mehr

25.08.2016, 11:23 Uhr | Gesellschaft
Gabriel Einigung mit EU über Industriestrom-Privileg

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat eine Einigung mit der EU über das Industriestrom-Privileg bekannt gegeben. Dies betreffe die bestehenden sogenannten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK). Sie produzieren neben Strom auch Wärme, die in den Fabriken benötigt wird. Mehr

30.08.2016, 20:16 Uhr | Politik
Deutsche Nationalmannschaft In Zukunft schneller und jünger

Gegen Finnland verspricht Joachim Löw ein Team mit Perspektive – ein letztes Mal mit Bastian Schweinsteiger als Kapitän. In Sachen Nachfolge macht der Bundestrainer weiter nur Andeutungen. Mehr Von Michael Horeni, Düsseldorf

29.08.2016, 13:29 Uhr | Sport
Erklärvideo Wie funktioniert ein Elektroauto?

E-Autos tanken Strom und fahren damit. Aber wie genau funktioniert das? Wir erklären, wie ein E-Auto angetrieben wird, welche Vorteile ein E-Motor gegenüber einem Verbrennungsmotor hat und wo die Nachteile liegen. Mehr

30.08.2016, 16:52 Uhr | Wirtschaft
Zweite Bundesliga Hannover bleibt spitze – Sieg für Stuttgart

Die Absteiger setzen sich in der zweiten Bundesliga gleich oben fest. Stuttgart pirscht sich mit dem ersten Auswärtssieg heran, Hannover bleibt an der Spitze. Eine Überraschung gelingt Aufsteiger Würzburg. Mehr

26.08.2016, 20:33 Uhr | Sport

Nur das Nötigste

Von Ralf Euler

Hessen hinkt bei der Sanierung seiner Straßen hinterher. Tarek Al-Wazir will den Etat für die Sanierung um 7 Millionen Euro im Jahr aufstocken. Das ist zu wenig. Mehr 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen