Home
http://www.faz.net/-gzg-760lm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Klinik-Verkauf Offenbach hält Bürgerbegehren für unzulässig

Die Stadt Offenbach hält, wenn es nach dem Magistrat geht, am Verkauf des Klinikums fest. Das Bürgerbegehren gegen die Transaktion sei unzulässig, heißt es.

© Wresch, Jonas Vergrößern 3300 Offenbacher fordern ein Bürgerbegehren gegen den Verlauf des chronisch defizitären städtischen Klinikums

Gegen den Willen vieler Bürger hält Offenbach wohl am geplanten Verkauf des städtischen Klinikums fest. Der Magistrat empfahl der Stadtverordnetenversammlung, ein entsprechendes Bürgerbegehren für „nicht zulässig“ zu erklären.

Die Initiatoren hatten Anfang Januar mehr als 2500 Unterschriften vorgelegt. Sie wollen, dass jeder Offenbacher darüber abstimmen darf, ob das hoch verschuldete Klinikum an einen privaten Betreiber verkauft werden oder in kommunaler Trägerschaft bleiben soll.

Magistrat sieht irreführende Argumente

Zwei Gründe für die Unzulässigkeit nennt der am Donnerstag vorgelegte Prüfbericht des Magistrats: Die Argumente gegen den Verkauf seien irreführend. So werde suggeriert, das Klinikum könne bei Fortsetzung des Sanierungsprozesses bis 2015 eine schwarze Null erwirtschaften. Das Bürgerbegehren enthalte zudem „keinen ausreichenden Vorschlag für die Deckung der Kosten“.

Mehr zum Thema

Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet am 7. Februar über das Bürgerbegehren. Ende 2012 hatte die Stadt - auch auf Empfehlung des Landes Hessen und des zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt hin - beschlossen, das Krankenhaus im ersten Quartal 2013 zu verkaufen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Alkoholverbot im Gespräch Nächtliche Saufgelage in Offenbach

Angetrunkene Passanten, Krach und Müll: An einer Straßenecke in der Offenbacher Innenstadt gibt es zunehmend Saufgelage. CDU und SPD wollen ein Alkoholverbot. Mehr

12.09.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
Mit Tempo über Hindernisse

Beim Urban Run in Berlin galt es, sehr städtische Hindernisse zu überwinden. Mehr

13.04.2014, 13:44 Uhr | Gesellschaft
Im Gespräch: Offenbachs Bürgermeister Peter Schneider Das Gemeinsame in der Region betonen

Peter Schneider ist als Bürgermeister seit September 2012 im Amt. Jetzt hat der Grüne als Dezernent neue Aufgaben übernommen, etwa die Verantwortung für das Stadtschulamt. Die Umweltzone verteidigt er. Mehr

11.09.2014, 13:30 Uhr | Rhein-Main
Großeinsatz der Feuerwehr in Iowa

In Des Moines kämpften am Samstag fast alle Feuerwehreinheiten der Stadt gegen einen Brand in einem historischen Einkaufszentrum. Mehr

30.03.2014, 15:09 Uhr | Gesellschaft
Streit um Sorte Voll-Nuss Stiftung Warentest verliert gegen Ritter Sport

Die Stiftung Warentest darf nicht mehr behaupten, Ritter Sport verwende für seine Sorte Voll-Nuss ein chemisch hergestelltes Aroma. Die Prüfer unterliegen im Berufungsverfahren. Mehr

09.09.2014, 15:15 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.01.2013, 15:56 Uhr

Kontrollierte Offensive von Fraport

Von Helmut Schwan

Je offener der Dissens über das geplante Terminal 3 zwischen Flughafenbetreiber Fraport und Land ausgetragen wird, desto mehr müssen die CDU und zumal der Ministerpräsident aus der Deckung kommen. Mehr 18 2