http://www.faz.net/-gzg-7766i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.02.2013, 14:59 Uhr

Kassel 43 Jahre alter Mann niedergestochen

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden.

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Täter seien flüchtig, berichtete die Polizei. Nach den ersten Ermittlungen hatte der 43-Jährige auf dem Königsplatz gemeinsam mit einem weiteren Mann Passanten hartnäckig um Zigaretten angebettelt.

Er bekam an einer Straßenbahn-Haltestelle Ärger mit einer Gruppe, aus der ein bis zwei Männer ihn schlugen und ein weiterer Mann ihm in den Oberkörper stach. Ein Zeuge alarmierte den Rettungsdienst. Der 43-Jährige wurde operiert, laut Polizei soll keine Lebensgefahr mehr bestehen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Messerangriff in Frankfurt Polizist rettet Opfer das Leben

Ein junger Mann ist im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen niedergestochen worden. Ohne die Hilfe eines Polizisten würde er wahrscheinlich nicht mehr leben. Mehr

01.05.2016, 16:49 Uhr | Rhein-Main
Video Schlag gegen Tabakmafia

In Polen werden jährlich Millionen Zigaretten illegal hergestellt. Für den Staat bedeutet das enorme Verluste an Steuereinnahmen. In einem Dorf im Umkreis der Hauptstadt Warschau haben Sondereinheiten der Polizei nun ein Gebäude mit einer Produktionsanlage gestürmt. Mehr

24.04.2016, 14:40 Uhr | Aktuell
Kölner Silvesternacht Mutmaßlicher Täter aus Kölner Silvesternacht am Bodensee gefasst

Die Polizei hat am Bodensee einen 19-Jährigen gefasst, der in der Silvesternacht in Köln Frauen sexuell genötigt haben soll. Ein Ladendetektiv kam ihm auf die Schliche. Mehr Von Yannik Primus

28.04.2016, 15:05 Uhr | Politik
Viele Tote und Verletzte Erneut schweres Erdbeben im Süden Japans

Japan ist in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Laut Medienberichten starben mehrere Personen. Fast 800 Verletzte wurden in Krankenhäusern behandelt. Das Beben hatte der japanischen meteorologischen Agentur zufolge eine Stärke von 7,3. Mehr

16.04.2016, 10:32 Uhr | Gesellschaft
Messerattacke auf Schwester Afghane übergießt Ehefrau mit kochendem Wasser

Bei Streitigkeiten zwischen Eheleuten in einem Flüchtlingsheim in Mainz und zwischen Geschwistern in einer Asylbewerberunterkunft in Oberursel sind zwei Frauen schwer verletzt worden. Täter und Opfer stammen jeweils aus Afghanistan. Mehr Von Bernhard Biener, Oberursel, und Markus Schug, Mainz

26.04.2016, 12:07 Uhr | Rhein-Main

Nicht ohne politische Mitstreiter

Von Michael Hierholzer

Ina Hartwig soll die neue Kulturdezernentin in Frankfurt werden, wenn es nach der SPD geht. Dass sie politisch unerfahren ist, könnte auf dem Posten seine Schwierigkeiten bergen. Mehr 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen