Home
http://www.faz.net/-gzg-7766i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Kassel 43 Jahre alter Mann niedergestochen

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden.

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Täter seien flüchtig, berichtete die Polizei. Nach den ersten Ermittlungen hatte der 43-Jährige auf dem Königsplatz gemeinsam mit einem weiteren Mann Passanten hartnäckig um Zigaretten angebettelt.

Er bekam an einer Straßenbahn-Haltestelle Ärger mit einer Gruppe, aus der ein bis zwei Männer ihn schlugen und ein weiterer Mann ihm in den Oberkörper stach. Ein Zeuge alarmierte den Rettungsdienst. Der 43-Jährige wurde operiert, laut Polizei soll keine Lebensgefahr mehr bestehen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Brandenburg Landwirt erschießt Mitarbeiter des Veterinäramtes

Ein 70 Jahre alter Bauer aus dem Havelland war mit der Haltung seiner 30 Rinder offenbar überfordert. Als Mitarbeiter des Veterinäramtes kommen, um die Tiere mitzunehmen, eröffnet er aber das Feuer. Ein Mann stirbt. Mehr

20.01.2015, 15:37 Uhr | Gesellschaft
Tel Aviv Palästinenser sticht israelischen Soldaten nieder

In Tel Aviv hat ein Palästinenser einen israelischen Soldaten niedergestochen und schwer verletzt. Polizei-Angaben zufolge war die Tat offenbar politisch motiviert. Mehr

10.11.2014, 17:26 Uhr | Politik
Deutlicher Rückgang Verkauf von Zigaretten sinkt auf Rekordtief

Rauchen wird offenbar immer unpopulärer: der Fiskus kassiert nur noch für knapp 80 Milliarden Zigaretten Steuer, nach der Wiedervereinigung wurden fast doppelt so viele Zigaretten verkauft. Mehr

19.01.2015, 12:15 Uhr | Wirtschaft
China Büffel jagt Passanten und wird erschossen

Auf den Straßen der Stadt Leshan im Südwesten Chinas hat ein wildgewordener Wasserbüffel für Angst und Schrecken gesorgt. Er verletzte zahlreiche Passanten und musste schließlich von der Polizei erschossen werden. Mehr

25.11.2014, 14:31 Uhr | Gesellschaft
Polizei Raserunfall auf der A5: Verletzter gestorben

Nach dem Unfall auf der A5 nahe Frankfurt kämpfte er schwer verletzt noch um sein Leben. Nun hat ein Mann, auf dessen Auto ein mutmaßlicher Raser am Mittwoch aufgefahren war, den Kampf verloren. Mehr

29.01.2015, 14:42 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.02.2013, 14:59 Uhr

Erst der Patient, dann der Gewinn

Von Rainer Hein

Darmstadts Klinikdezernent ist frohen Mutes. Gerade erst hat die Stadt zwei kirchliche Krankenhäuser aufgekauft. Doch nach der Fusion sollen nicht etwa hohe Renditen im Mittelpunkt stehen. Mehr