Home
http://www.faz.net/-gzg-7766i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Kassel 43 Jahre alter Mann niedergestochen

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden.

Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag mitten in Kassel niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Täter seien flüchtig, berichtete die Polizei. Nach den ersten Ermittlungen hatte der 43-Jährige auf dem Königsplatz gemeinsam mit einem weiteren Mann Passanten hartnäckig um Zigaretten angebettelt.

Er bekam an einer Straßenbahn-Haltestelle Ärger mit einer Gruppe, aus der ein bis zwei Männer ihn schlugen und ein weiterer Mann ihm in den Oberkörper stach. Ein Zeuge alarmierte den Rettungsdienst. Der 43-Jährige wurde operiert, laut Polizei soll keine Lebensgefahr mehr bestehen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Niedersachsen Brandanschlag auf Unterkunft von Asylbewerbern

In Salzhemmendorf in Niedersachsen haben Unbekannte einen Molotowcocktail in eine Wohnung geworfen. Ein Teppich und eine Matratze fingen Feuer, während im Nebenzimmer eine Mutter und ihre drei Kinder schliefen. Mehr

28.08.2015, 12:15 Uhr | Politik
Nicht in Lebensgefahr Messer-Angriff auf amerikanischen Botschafter in Südkorea

In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul hat sich ein mit einem Messer bewaffneter Mann bei einer Diskussionsrunde auf den amerikanischen Botschafter Mark Lippert gestürzt und ihn verletzt. Der Diplomat habe aber keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten, hieß es. Mehr

05.03.2015, 09:43 Uhr | Politik
Gerichtsurteil Mord wegen einer Pizza

Ein Pizzeria-Beschäftigter wird erstochen, weil einem Gast seine Pizza nicht schmeckt. Das Gericht macht aus seiner Fassungslosigkeit keinen Hehl. Aber aufgeben will es den Täter noch nicht. Mehr

28.08.2015, 17:56 Uhr | Gesellschaft
London Mann verbringt die Nacht auf dem Dach des Westminster-Palace

Die Verwunderung war groß, am Samstagabend. Auf dem Dach des britischen Parlamentes in London hatten Passanten und herbeigerufene Polizei einen Mann erspäht. Der spazierte in aller Ruhe auf einem der bestbewachten Gebäude des Vereinigten Königreiches umher. Mehr

08.03.2015, 14:14 Uhr | Gesellschaft
Aufnahmeeinrichtung in Trier Asylbewerberin vermutlich von Ehemann erschlagen

Die 32 Jahre alte Asylbewerberin, die in Trier an ihren schweren Kopfverletzungen starb, wurde offenbar zu Tode geprügelt. Die Polizei geht mittlerweile von einem Familiendrama aus. Mehr

18.08.2015, 13:46 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 23.02.2013, 14:59 Uhr

Dorftrottel und Datenraten

Von Hanns Mattes

Bald soll es in den Frankfurter U-Bahn-Stationen schnelles Internet geben. Ein netter Service, auch wenn sich wohl kaum ein Kunde allein aus diesem Grund für eine Fahrt mit der U-Bahn entscheidet. Mehr 1