http://www.faz.net/-gzg-7hoxu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 20.09.2013, 14:03 Uhr

Interesse an Elektroantrieb Weniger Besucher bei IAA

Bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt zeichnet sich ein schwächerer Besuch als vor zwei Jahren ab

© dpa Die diesjährige IAA lockte weniger Menschen an als noch vor zwei Jahren.

Bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt zeichnet sich ein schwächerer Besuch als vor zwei Jahren ab. Der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) rechnet für die noch bis Sonntag dauernde Leitmesse mit rund 900.000 Besuchern, wie Präsident Matthias Wissmann am Freitag erklärte. Bei der Vorgängerveranstaltung im Jahr 2011 hatten 928.000 Menschen den Weg auf das Frankfurter Messegelände gefunden. Auf der 65. IAA zeigten 1100 Aussteller aus 35 Ländern ihre Produkte.

Das große Interesse des Publikums an der Elektromobilität habe die Industrie ermutigt weiterzugehen, sagte Wissmann. Er rechne damit, dass der Absatz von Elektrofahrzeugen im kommenden Jahr hochlaufen werde. Ende 2014 werde man ein paar 10.000 E-Autos im deutschen Markt haben, zumal die deutschen Hersteller bis dahin 16 Serien-E-Modelle im Angebot hätten.

Mehr zum Thema

Digitale Revolution im Auto

Für den europäischen Gesamtmarkt rechne der VDA mit einer langsamen Erholung, sagte Wissmann. Es werde allerdings noch länger dauern, bis die Rekordabsatzzahlen von 14 Millionen Einheiten wieder erreicht werden könnten.

Zweites zentrales Thema der IAA sei die digitale Revolution im und um das Auto gewesen, so Wissmann. Die Branche treibe dieses Thema führend voran, so dass auch die industriepolitische Chance bestehe, Teile der IT-Industrie nach Deutschland zurückzuholen.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Saalbau an der Junghofstraße Der Saal mit der besten Akustik der Welt

Musiker schätzten den Saalbau an der Junghofstraße über alles. Aber auch Karnevalsvereine, Turner und Politiker. Trotzdem erinnert sich heute fast niemand mehr an das Gebäude. Mehr Von Matthias Alexander, Frankfurt

23.08.2016, 12:03 Uhr | Rhein-Main
Ausstellung Gärten der Welt Die zweite Schöpfung

Was hat der Pfirsich der Unsterblichkeit mit der verbotenen Frucht des Paradieses zu tun? Das Museum Rietberg in Zürich erzählt die fesselnde Geschichte der Gärten der Welt von Semiramis und Senefer bis Liebermann und Giacometti. Mehr Von Hubert Spiegel

25.08.2016, 19:05 Uhr | Feuilleton
Museumsuferfest Frankfurt feiert seine Vielfalt

Beim Museumsuferfest will Frankfurt zeigen, dass es nicht nur eine markante Hochhaus-Silhouette hat. Das soll mit einem vielfältigen Kulturprogramm gelingen. Mehr Von Bettina Wolff, Frankfurt

25.08.2016, 20:16 Uhr | Rhein-Main
Nudeln, Konserven, Snacks Haben Sie Vorräte?

Das neue Zivilschutzkonzept der Bundesregierung empfiehlt den Deutschen, Vorräte anzulegen. Wie gut sind Frankfurts Einwohner mit ihren Vorräten für den Ernstfall vorbereitet? Wir haben nachgefragt. Mehr

26.08.2016, 18:35 Uhr | Gesellschaft
Neue Mobilität Volkswagen plant die Zukunft

Erst der Abgasskandal, dann der Ärger mit einem Zulieferer. Für Volkswagen läuft es alles andere als rund. Ambitionierte Zukunftspläne hat der Konzern trotzdem - gerade in Sachen autonomes Fahren. Mehr

27.08.2016, 10:26 Uhr | Wirtschaft

Der Witz in Tüten

Von Matthias Trautsch

Was wäre der moderne Mensch ohne die Statistik. Nun gibt es auch ein Ranking über die Schultüte. Für die Hessen enthält sie eine gute, aber auch eine schlechte Nachricht. Oh Schreck! Mehr 1

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen