Home
http://www.faz.net/-gzg-757g1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 20.12.2012, 12:49 Uhr

Industriepark Höchst Sechs Verletzte bei Unfall in Chemieanlage

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter eines Chemieunternehmens bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter des Chemieunternehmens Grillo-Werke bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Thorsten Winter Folgen:

Wie das Unternehmen mitteilte, haben die Arbeiter zum Teil schwere Hautverletzungen erlitten. Die Beschäftigten würden im arbeitsmedizinischen Zentrum des Industrieparks und in Kliniken behandelt.

Mehr zum Thema

Bei der Chemikalien handele es sich um einen Stoff, der zur Herstellung von Haushaltsreinigungsmitteln verwendet werde. Mittlerweile trete die Chemikalie nicht mehr aus. Die Feuerwehr habe zudem Wasserschleier gegen den aggressiven Stoff eingesetzt.

Bei Grillo in Höchst hatte es zuletzt im Juli vergangenen Jahres einen Zwischenfall gegeben. Seinerzeit entwich Salzsäure und verletzte zwei Arbeiter.

Quelle: FAZ.Net

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Industriepark Griesheim Trotz Aus für SGL-Fabrik guten Mutes

Bald dürfte der Industriepark Griesheim weniger als 600 Beschäftigte zählen – ein Tiefpunkt. Und doch blickt der Betreiber mit Zuversicht nach vorne, auch wegen der Energiewende. Mehr Von Thorsten Winter, Frankfurt

04.02.2016, 14:36 Uhr | Rhein-Main
Polizei in Köln So fahndet die Polizei nach dem Chemikalienkäufer

Die Polizei Köln fahndet nach einem etwa 1,70 – 1,75 Meter großen, schlanken Mann im Alter von etwa 45 bis 50 Jahren. Er soll in einem Baumarkt in Pulheim eine ungewöhnliche Menge Chemikalien gekauft haben. In der richtigen Zusammensetzung könne man aus diesen Chemikalien Explosivstoffe herstellen, hieß es seitens der Polizei. Mehr

27.01.2016, 08:21 Uhr | Gesellschaft
Bad Aibling Die Toten sind alle geborgen

Alle vermissten Passagiere der beiden verunglückten Personenzüge in Bad Aibling sind laut Polizei gefunden worden – die Bergungsarbeiten mit einem Spezialkran sind angelaufen. Zu Informationen, wonach das Zugunglück auf menschliches Versagen zurückzuführen sein soll, will die Staatsanwaltschaft nichts sagen. Mehr

10.02.2016, 12:27 Uhr | Gesellschaft
Italien Mindestens 30 Verletzte bei Tram-Crash auf Sardinien

Eine fehlerhafte Weichenstellung könnte den Zusammenstoß verursacht haben. Das berichtet die italienische Tageszeitung La Repubblica. Die offizielle Untersuchung des Unfalls ist noch nicht abgeschlossen. Mehr

19.01.2016, 17:58 Uhr | Gesellschaft
Nach zwei Monaten Polizei ermittelt Fahrerin nach tödlichem Unfall

Vor knapp zwei Monaten soll sie einer jungen Frau die Vorfahrt genommen und so einen tödlichen Unfall verursacht haben. Nun klingelte die Polizei bei der Rentnerin. Mehr

01.02.2016, 11:35 Uhr | Rhein-Main

Bescheidene Bilanz

Von Jochen Remmert

Die Lärmpausen am Frankfurter Flughafen als Erfolg zu verbuchen, ist mutig. Denn die Bilanz fällt eher bescheiden aus. Trotzdem will Verkehrsminister Al-Wazir die Lärmpausen erhalten - das wird kaum möglich sein. Mehr 5 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen