Home
http://www.faz.net/-gzg-757g1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Industriepark Höchst Sechs Verletzte bei Unfall in Chemieanlage

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter eines Chemieunternehmens bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter des Chemieunternehmens Grillo-Werke bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Thorsten Winter Folgen:    

Wie das Unternehmen mitteilte, haben die Arbeiter zum Teil schwere Hautverletzungen erlitten. Die Beschäftigten würden im arbeitsmedizinischen Zentrum des Industrieparks und in Kliniken behandelt.

Mehr zum Thema

Bei der Chemikalien handele es sich um einen Stoff, der zur Herstellung von Haushaltsreinigungsmitteln verwendet werde. Mittlerweile trete die Chemikalie nicht mehr aus. Die Feuerwehr habe zudem Wasserschleier gegen den aggressiven Stoff eingesetzt.

Bei Grillo in Höchst hatte es zuletzt im Juli vergangenen Jahres einen Zwischenfall gegeben. Seinerzeit entwich Salzsäure und verletzte zwei Arbeiter.

Quelle: FAZ.Net

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zustand der Mutter kritisch Zwillinge sterben nach Brand in Neuental

Schon wieder kommen bei einem Feuer in einem Wohnhaus zwei kleine Kinder ums Leben. Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt. Es ist bereits der dritte Fall dieser Art in diesem Jahr in Hessen. Mehr

27.02.2015, 16:13 Uhr | Rhein-Main
Nach Staatsanwalt-Tod Argentiniens Präsidentin will Geheimdienst auflösen

Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner hat gut eine Woche nach dem ungeklärten Tod des Staatsanwaltes Alberto Nismann die Auflösung des argentinischen Geheimdienstes angekündigt. Mehr

27.01.2015, 09:44 Uhr | Politik
Mittelstandsanleihen-Ticker Eyemaxx will Dividende zahlen

Nach guten Zahlen will Eyemaxx nun Dividende zahlen. Der Versicherer Enterprise Holdings übernimmt die Schadensabwicklung selbst und will damit massiv Kosten sparen. Mehr

03.03.2015, 16:46 Uhr | Finanzen
Razzien in Leipzig BKA stellt tonnenweise Crystal-Grundstoff sicher

Deutschen und tschechischen Fahndern ist ein Schlag gegen einen internationalen Rauschgifthändlerring gelungen. Nach mehrmonatigen Ermittlungen seien bei Razzien in Leipzig 2,9 Tonnen der Chemikalie Chlorephedrin sichergestellt worden, teilte das BKA mit. Mehr

13.11.2014, 17:41 Uhr | Gesellschaft
Darmstadt Mutter übersieht rote Ampel - Baby schwer verletzt

Ein 16 Monate altes Kleinkind und eine Frau sind bei einem Unfall in Darmstadt schwer verletzt worden. Vater, Mutter und ein weiteres Kind saßen ebenfalls im Auto. Mehr

01.03.2015, 18:45 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.12.2012, 12:49 Uhr

Drum prüfe das T3 - aber nicht ewig

Von Jochen Remmert

Liegt Schilda in Hessen? Zumindest der Zwist um das geplante Terminal 3 am Frankfurter Flughafen legt diesen Schluss nahe. Zweck der Überprüfung der Fraport-Prüfgutachten war es vor allem, dem Minister einen geordneten Rückzug von der Position zu ermöglichen. Mehr 2 20