Home
http://www.faz.net/-gzg-6xuti
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Hessisches Finanzgericht Zweite tägliche Fahrt zur Arbeit darf nicht in Steuererklärung

Berufspendler dürfen nur die einfache Kilometerzahl für die Fahrt zum Arbeitsplatz steuerlich geltend machen - auch wenn sie zwei Mal am Tag anreisen. Dies hat das Finanzgericht entschieden.

Wer zweimal täglich von Zuhause zur Arbeit pendelt, darf in der Steuererklärung nicht die doppelte Kilometerzahl angeben. Das hat das Hessische Finanzgericht in Kassel entschieden. Nach dem am Dienstag veröffentlichten Urteil kann für die zweite Fahrt kein weiterer Werbungskostenabzug geltend gemacht werden (Az. 4 K 3301/09).

Geklagt hatte ein Musiker. Er war häufiger zweimal am Tag zur Arbeit gefahren. Zwischen Probe und Aufführung lagen mindestens vier Stunden. Daher setzte der Musiker in seiner Steuererklärung für diese Tage zweimal die Entfernungspauschale zwischen Wohnung und Theater an.

Mehr zum Thema

Das Finanzgericht winkte aber ab und gab dem Finanzamt recht. Die Behörde hatte die Entfernungspauschale nur einmal pro Tag berücksichtigt. Das Gericht sieht dadurch keine verfassungswidrige Ungleichbehandlung. Das Urteil vom 6. Februar ist laut Mitteilung noch nicht rechtskräftig.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Steuererklärung Der elektronische Finanzbeamte kommt

Steuererklärungen werden in immer mehr Finanzämtern vom Computer überprüft. Das erspart den Beamten eine Menge Arbeit. Brechen für Steuerschummler goldene Zeiten an? Mehr Von Manfred Schäfers

21.10.2014, 15:25 Uhr | Wirtschaft
Russlands UN-Botschafter verteidigt ungenehmigte Fahrt von Hilfskonvoi

Viele Sicherheitsratsmitglieder kritisierten die Grenzüberquerung als illegal und einseitig. Inzwischen ist der umstrittene Hilfskonvoi teilweise nach Russland zurückgekehrt. Mehr

23.08.2014, 12:03 Uhr | Politik
Steuertipp Steuern auf Optionsscheine

Die Finanzverwaltung besteuert die Gewinne aus Optionen mit Barausgleich, die vom 1. Januar 2009 an erworben wurden, immer. Für Optionen mit Barausgleich, die vorher gekauft wurden, gelten andere Regeln. Mehr Von Andreas Patzner

08.10.2014, 14:41 Uhr | Finanzen
Entscheidung in WM-Gruppe A

Mexiko und Kroatien liefern sich Duell um Einzug ins Achtelfinale - WM-Gastgeber Brasilien reicht auch ein Unentschieden. Mehr

23.06.2014, 15:32 Uhr | Sport
Nach dem Studium Mit Musik Geld verdienen

Die Zahl der Musikstudenten steigt. Das Leben nach dem Abschluss des Studiums ist aber meist hart. Was sie tun müssen, um nicht auf der Straße zu enden: Zwei Beispiele, die es geschafft haben. Mehr Von Jonas Jansen

17.10.2014, 12:00 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.02.2012, 11:52 Uhr

Ein Geschenk als Auftrag

Von Matthias Alexander

Das Stifterehepaar Giersch überlässt sein bisher der Kunst gewidmetem Museum der Frankfurter Universität - eine großzügige Geste. Doch einen geeigneten Leiter für das Haus zu finden wird schwierig. Mehr