Home
http://www.faz.net/-gzg-6xuti
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Hessisches Finanzgericht Zweite tägliche Fahrt zur Arbeit darf nicht in Steuererklärung

Berufspendler dürfen nur die einfache Kilometerzahl für die Fahrt zum Arbeitsplatz steuerlich geltend machen - auch wenn sie zwei Mal am Tag anreisen. Dies hat das Finanzgericht entschieden.

Wer zweimal täglich von Zuhause zur Arbeit pendelt, darf in der Steuererklärung nicht die doppelte Kilometerzahl angeben. Das hat das Hessische Finanzgericht in Kassel entschieden. Nach dem am Dienstag veröffentlichten Urteil kann für die zweite Fahrt kein weiterer Werbungskostenabzug geltend gemacht werden (Az. 4 K 3301/09).

Geklagt hatte ein Musiker. Er war häufiger zweimal am Tag zur Arbeit gefahren. Zwischen Probe und Aufführung lagen mindestens vier Stunden. Daher setzte der Musiker in seiner Steuererklärung für diese Tage zweimal die Entfernungspauschale zwischen Wohnung und Theater an.

Mehr zum Thema

Das Finanzgericht winkte aber ab und gab dem Finanzamt recht. Die Behörde hatte die Entfernungspauschale nur einmal pro Tag berücksichtigt. Das Gericht sieht dadurch keine verfassungswidrige Ungleichbehandlung. Das Urteil vom 6. Februar ist laut Mitteilung noch nicht rechtskräftig.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Späte Ehen Muss der Arbeitgeber auch Angehörige versorgen?

Wenn ein älterer Arbeitnehmer eine 20 Jahre jüngere Frau heiratet und wenig später verstirbt, hat die Ehepartnerin Anspruch auf Witwenrente - auch auf eine betriebliche. Es sei denn, der Arbeitgeber schließt das aus. Aber darf er das überhaupt? Mehr Von Anja Mengel

22.08.2015, 05:32 Uhr | Beruf-Chance
Saisongemüse kommt in Fahrt Hessischer Bauer verrät das Geheimnis von gutem Spargel

Nach dem langen Winter kommt die Spargelernte durch den Frühling in Fahrt. Das kostbare Saisongemüse wird von Bauer Lipp angebaut, der das Geheimnis guten Spargels verrät. Mehr

11.04.2015, 14:42 Uhr | Gesellschaft
Vermögensfrage Denk’ ich an Schäuble in der Nacht

Wer über Jahrzehnte spart, sollte nicht vergessen, dass das Finanzamt am Ende ein dickes Stück vom Kuchen abhaben will. Steuern spielen eine zentrale Rolle bei der Altersvorsorge. Wie tritt man möglichst wenig an den Fiskus ab? Mehr Von Daniel Mohr

22.08.2015, 15:00 Uhr | Finanzen
Brücken-Leidtragender Das Schicksal eines Pendlers

Klaus Fluhr pendelt täglich vom linksrheinischen Heidesheim nach Frankfurt zur F.A.Z. Die Vollsperrung der Schiersteiner Brücke kostete ihn viele Stunden. Eine Fahrt im Stau. Mehr

13.04.2015, 14:44 Uhr | Rhein-Main
Sachverständigenrat Migration Akzeptanz für Einwanderung nicht überstrapazieren

Ein Arbeitsvisum für Menschen aus dem Balkan? Die SPD ist dafür, der Sachverständigenrat für Migration klar dagegen. Die Experten warnen eindringlich davor, Balkan-Flüchtlingen pauschal neue Wege in den Arbeitsmarkt zu eröffnen. Mehr Von Dietrich Creutzburg

20.08.2015, 20:56 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 21.02.2012, 11:52 Uhr

Ein gutbestelltes Haus

Von Manfred Köhler

Während andere Banken mit diversen Krisen hantieren, stehen die Helaba und die DZ Bank wie ein Fels in der Brandung. Das Erfolgsrezept der Helaba hat eine wichtige Zutat. Mehr 1 0