Home
http://www.faz.net/-gzg-7758w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Hessisch Lichtenau Neuer Tunnel auf A44 soll Lärm und Schadstoff mindern

Mit einer symbolischen ersten Sprengung hat in Hessisch Lichtenau der Bau des Tunnels Küchen begonnen. Der 1350 Meter lange Tunnel zwischen Kassel und Herleshausen soll 74 Millionen Euro kosten.

Mit einer symbolischen ersten Sprengung hat in Hessisch Lichtenau der Bau des Tunnels Küchen begonnen. Die Kosten für den 1350 Meter langen Tunnel liegen bei etwa 74 Millionen Euro, teilte das hessische Wirtschaftsministerium am Freitag mit. Der Tunnel ist Teil eines rund 4,3 Kilometer langen Abschnitts der A44 zwischen Kassel und Herleshausen.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte im April 2010 eine Klage des hessischen Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) gegen den Bau des Autobahnabschnitts abgelehnt. Nach Ansicht des BUND zerstört die Autobahn Schutzgebiete für Tiere und Pflanzen. „Mit der Vollendung des Tunnels haben wir 2016 freie Fahrt auf rund 17 Kilometern der A44, die dann durchgängig befahrbar sein werden“, sagte Landesverkehrsminister Florian Rentsch (FDP) in Hessisch Lichtenau.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Naturschutz in Hessen M 2 streift frei umher

Luchse, Otter, Biber: Fast ausgestorbene Arten haben vom Naturschutz in Hessen profitiert. Die einen allerdings mehr als die anderen. Mehr Von Claudia Schülke

21.08.2015, 09:36 Uhr | Rhein-Main
Konsumforschung Deutsche kaufen so gern wie seit 13 Jahren nicht mehr

Möbel, Küchen, Urlaub: Laut Gesellschaft für Konsumforschung zeigen sich die Verbraucher zunehmend optimistischer, Einkommenserwartung und Konsumneigung konnten auf hohen Niveau noch einmal zulegen. Mehr

11.03.2015, 17:25 Uhr | Wirtschaft
Bauarbeiten bald beendet Schicht im Schacht

Nur noch wenige Tage bleiben. Am 26. August sollen wieder Züge durch den Frankfurter S-Bahn-Tunnel rollen. Damit das klappt, arbeiten Bahnmitarbeiter die Nächte durch. Mehr Von Florian Zimmer-Amrhein

20.08.2015, 12:30 Uhr | Rhein-Main
Flucht Mexikanischer Drogenboss flieht aus Gefängnis

Einer der mächtigsten Drogenbarone Mexikos ist aus einem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochen. Joaquin Guzman ist durch einen mehr als 1,5 Kilometer langen Tunnel entkommen. Der Fluchttunnel führte aus einem Duschraum im Gefängnis zu einem Haus in der Nähe. Mehr

13.07.2015, 18:54 Uhr | Politik
Frankfurt Qualität im Nahverkehr gesteigert

Schwarz-Grün in Frankfurt hat etliche Versprechen des Koalitionsvertrages eingelöst. Und für ein einst verschmähtes Großprojekt sind die Vorbehalte auf einmal vergessen. Mehr

22.08.2015, 11:38 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 22.02.2013, 14:40 Uhr

Dorftrottel und Datenraten

Von Hanns Mattes

Bald soll es in den Frankfurter U-Bahn-Stationen schnelles Internet geben. Ein netter Service, auch wenn sich wohl kaum ein Kunde allein aus diesem Grund für eine Fahrt mit der U-Bahn entscheidet. Mehr 1