http://www.faz.net/-gzg-8xs7c

Steuerschätzung in Hessen : Finanzminister informiert nächste Woche über Steuermehreinnahmen

  • Aktualisiert am

Anfang nächster Woche will er die jüngsten Steuermehreinnahmen für das Land verkünden: Hessens Finanzminister Thomas Schäfer Bild: dpa

Anfang nächster Woche will der hessische Finanzminister verkünden, mit wie viel Mehreinnahmen das Land nach der jüngsten Steuerschätzung rechnen kann.

          Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) will Anfang nächster Woche verkünden, mit wie viel Mehreinnahmen Hessen nach der jüngsten Steuerschätzung rechnen kann. Die Steuerschätzer hatten in ihrer Mai-Prognose erklärt, dass Bund, Länder und Kommunen bis zum Jahr 2021 mit 54,1 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen rechnen können als noch im November vorhergesagt.

          „Wir rechnen noch“, sagte Schäfer am Freitag in Wiesbaden. „Aber es geht in eine positive Richtung.“ Die Mehreinnahmen sollen nach dem Willen des Finanzministers dafür eingesetzt werden, den Verpflichtungen für die Schuldenbremse des Landes noch besser nachzukommen. Hessen darf wegen der Schuldenbremse ab 2020 keine neuen Schulden mehr machen.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          China und Amerika beim Handel einig Video-Seite öffnen

          Asienreise : China und Amerika beim Handel einig

          Der amerikanische Präsident Donald Trump und der chinesische Staatschef Xi Jinping haben gemeinsame Handelsvereinbarungen mit einem Gesamtumfang von umgerechnet mehr als 218,7 Milliarden Euro verkündet.

          Topmeldungen

          Suche nach U-Boot : Flugzeug entdeckt Objekt auf Meeresgrund

          Bei der Suche nach dem vermissten argentinischen U-Boot sind die Retter laut Medienberichten auf eine Wärmequelle in 70 Metern Tiefe gestoßen. Wegen des Sauerstoffmangels spricht die Marine von einer „kritischen Phase“.

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Der Jeep des Überläufers bleibt stecken.

          Korea-Konflikt : Video zeigt Jagd auf nordkoreanischen Soldaten

          Das Kommando der Vereinten Nationen in Südkorea wirft dem Norden vor, bei der Jagd auf einen Überläufer den Waffenstillstand gebrochen zu haben. Zum Beweis veröffentlicht es Videoaufnahmen, die an einen Actionfilm erinnern.
          Die Runde von Sandra Maischberger

          Talk-Kritiken : Im Beichtstuhl des Bundespräsidenten

          Nach dem vorläufigen Scheitern von Jamaika ist der Bundespräsident Herr des Verfahrens. Die Debatten in Talkshows zeigen: Auf das Staatsoberhaupt wartet keine leichte Aufgabe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.