http://www.faz.net/-gzg-8xwur

Trickbetrüger gefasst : Falsche Polizisten am Telefon

  • Aktualisiert am

Den Tätern zuvor gekommen: Polizei fasst Trickbetrüger in Darmstadt. Bild: dpa

Zwei Männer rufen einen Rentner in Darmstadt an und geben sich als Polizisten aus. Ihr Ziel: den Mann dazu bringen, sehr viel Geld abzuheben. Möglicherweise ist er nicht das einzige Opfer.

          Zwei dreiste Trickbetrüger hat die Polizei in Darmstadt im letzten Moment gestoppt und einem Rentner damit Bares gerettet. Die Täter - 33 und 34 Jahre alt - hätten sich in zahlreichen Anrufen als „Polizeibeamter Schmidt“ ausgegeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Darmstadt mit. Mit dieser Masche hätten sie versucht, einen Rentner um sein Vermögen zu bringen. Sie erzählten dem Mann demnach, Einbrecher hätten es auf ihn abgesehen. Dann fragten sie ihr 73 Jahre altes Opfer zu seinem Vermögen aus und empfahlen ihm, so viel Geld wie möglich abzuheben.

          Kurz vor einer Geldübergabe am vergangenen Donnerstag, zu der die Betrüger den 73 Jahre alten Mann überredet hatten, gelang es den richtigen Beamten, das Duo festzunehmen. Sie stehen im Verdacht, noch weitere Menschen in und um Darmstadt unter der falschen Identität angerufen zu haben. Der 33 Jahre alte Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft, der mutmaßliche Mittäter kam zunächst wieder auf freien Fuß.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Polizei beklagt zunehmende Gewalt und Verrohung in der Gesellschaft Video-Seite öffnen

          Berlin : Polizei beklagt zunehmende Gewalt und Verrohung in der Gesellschaft

          Für Polizeistreifen ist es fast schon Alltag: Kleinste Einsätze wie Ladendiebstähle oder Ruhestörungen können heutzutage jederzeit in Gewalt ausarten. Bei der Polizeigewerkschaft GdP sieht man durchaus einen Anstieg der Übergriffe auf Polizisten. Dort begrüßt man deshalb die jüngsten Gesetzesänderungen, mit deren Hilfe die Gewalt gegen Beamte bekämpft werden soll.

          Topmeldungen

          Wahlabend im Fernsehen : Will denn überhaupt keiner regieren?

          Wir haben „ein politisches Beben“ erlebt, sagt einer der Kommentatoren, die den Untergang der großen Koalition und den Erfolg der AfD einzuordnen suchen. Das Erstaunen ist auf allen Kanälen groß. Aber war nicht genau das zu erwarten, was eingetreten ist?
          Angela Merkel sah trotz Verlusten ihrer Partei noch Grund zur Freude.

          Die Wahl im Liveblog : Das vorläufige amtliche Endergebnis steht

          +++ SPD geht in Opposition – Schulz wird nicht Fraktionsvorsitzender +++ AfD gewinnt Direktmandate +++ Gysi weiter im Bundestag +++ Grüne warten auf Angebot +++ Aktuelle Entwickungen im FAZ.NET-Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.