http://www.faz.net/-gzg-8xv1c

Lern-Tablet geklaut : Mann bestiehlt sechsjähriges Mädchen

  • Aktualisiert am

Begehrt: Einen Lern-Laptop-Computer wie diesen hier hat ein Mann einem Mädchen geklaut Bild: Picture-Alliance

Das Kind spielte im Garten und hatte einen mitgebrachten Lern-Tablet-Computer in seiner Nähe abgestellt. Kurz darauf war das Gerät weg - ein Erwachsener hatte es geklaut.

          Ein Mann hat in Witzenhausen ein sechsjähriges Mädchen bestohlen. Er habe dem Kind einen Lern-Tablet-Computer im Wert von etwa 100 Euro abgenommen, berichtete die Polizei in Eschwegeg. Das Kind hatte gemeinsam mit einer Freundin am Samstagmittag im Garten gespielt und den Computer an den Zaun gelehnt.

          Ein etwa 35 bis 40 Jahre alter Mann kam mit einem Jungen auf dem Fußweg vorbei, nahm das Tablet und ging davon. Von ihm fehlte zunächst jede Spur.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Die Geburt der Berlinale-Bären Video-Seite öffnen

          Begehrte Trophäen : Die Geburt der Berlinale-Bären

          Der Countdown zur Berlinale läuft. Filmfestival-Direktor Dieter Kosslick hat am Montag die Gießerei besucht, in der die Gewinner-Preise hergestellt werden. In einem Bären stecken Dutzende Stunden Arbeit.

          Fahrer unter Verdacht der Brandstiftung Video-Seite öffnen

          Parteizentrale von SPD und CDU : Fahrer unter Verdacht der Brandstiftung

          Der Mann, der mit seinem Auto in die SPD-Zentrale in Berlin gefahren ist, hat nach eigener Aussage zuvor noch eine Tasche mit brennbaren Materialien vor der Bundesgeschäftsstelle der CDU in Berlin abgestellt. Der Staatsschutz ermittelt weiter nach den Motiven des Mannes und dem Grund, warum er diese Orte wählte.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Dienstag im Europaparlament in Strassburg

          Brexit-Verhandlungen : Juncker bietet London Verbleib in EU an

          In Großbritannien wächst die Brexit-Skepsis. Pro-europäische Politiker fordern ein zweites Referendum. Die EU zeigt Gesprächsbereitschaft – die Tür stehe weiter offen, sagt der Kommissionspräsident.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.

          Folgende Karrierechanchen könnten Sie interessieren: