Home
http://www.faz.net/-gzm-758ep
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Hauswand in Rotenburg a.d. Fulda weggesprengt Ermittler forschen nach Explosionsursache

Nach einer Wohnhaus-Explosion in Rotenburg an der Fulda ermittelt das Landeskriminalamt. Am Donnerstagabend war bei der Explosion die Wand des Mietshauses weggesprengt, verletzt wurde niemand.

© dpa Vergrößern Blick auf das durch eine Gasexplosion zerstörte Wohnhaus

Nach einer Wohnhaus-Explosion im osthessischen Rotenburg an der Fulda ermittelt das Landeskriminalamt an der Unglücksstelle. Am Donnerstagabend war bei der Explosion die Wand des Mietshauses weggesprengt. Die Geschosse und das Dach sind zur Seite hin offen. „Es sieht aus wie ein Puppenhaus“, sagte ein Polizist. Wie durch ein Wunder war bei Explosion niemand verletzt worden. Der Sachschaden liegt bei rund 400 000 Euro.

Die Ermittler schlossen Fremdverschulden und Vorsatz als Brandursache aus. Direkt nach dem Unglück war ein Defekt an einer Gastherme als Grund für die gewaltige Detonation genannt worden. „Bislang können haben wir aber festgestellt, dass die Gasverteilung im Haus in Ordnung und die Wartung der Anlage ordnungsgemäß war“, sagte Polizeisprecher Manfred Knoch am Freitag. Bis genaue Ergebnisse zur Unglücksursache vorliegen, könnten Tage vergehen. „Der Schutt muss zunächst mit Schaufeln abgetragen werden“, erklärte er.

Die von der Explosion betroffenen Gebäudeteile sind für die Mieter unbewohnbar. „Sie sind bei Verwandten untergekommen“, sagte Knoch. Ob das Sechs-Parteien-Haus aus den 1950er Jahren abgestützt werden muss, um es vor dem Zusammenbruch zu bewahren, war unklar.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Absturz der Air-Asia-Maschine Keine Hinweise auf Anschlag

Die Air-Asia-Maschine, die Ende vergangenen Jahres vor der Küste Indonesiens abstürzte, wurde nicht Ziel eines Anschlags. Das gaben die Ermittler nach Auswertung des Stimmrekorders bekannt. Mehr

19.01.2015, 12:04 Uhr | Gesellschaft
Explosion zerstört Wohnhaus

Ein vierstöckiges Haus wurde in Paris nach einer Explosion zerstört. Ein Kind wurde getötet. Rettungskräfte suchen nach weiteren Verschütteten. Die Ursache soll vermutlich eine Gasexplosion sein. Mehr

31.08.2014, 14:45 Uhr | Gesellschaft
Sparkassen-Affäre Durchsuchung bei ehemaligem Landrat in Miesbach

Der Miesbacher Landrat Jakob Kreidl musste im Frühjahr 2014 zurücktreten weil die Sparkasse seine sündhaft teure Geburtstagsfeier finanziell unterstützt hatte. Nun hat es in Miesbach ein groß angelegte Razzia wegen der Affäre gegeben. Mehr

27.01.2015, 16:37 Uhr | Politik
Behörden finden Überreste von toten Babys

In dem verwahrlosten Haus fanden Ermittler am Donnerstag zudem haufenweise Exkremente und einen massiven Insektenbefall vor. Mehr

12.09.2014, 10:55 Uhr | Gesellschaft
Denkmalgeschütztes Gebäude Verdacht auf Brandstiftung in Kureck-Bürohaus

In Wiesbaden hat es in einem denkmalgeschützten Bürohaus am Kureck gebrannt. Der Standort ist umstritten - und nun gehen Ermittler dem Verdacht der Brandstiftung nach. Mehr

20.01.2015, 16:37 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 12:07 Uhr

Erst der Patient, dann der Gewinn

Von Rainer Hein

Darmstadts Klinikdezernent ist frohen Mutes. Gerade erst hat die Stadt zwei kirchliche Krankenhäuser aufgekauft. Doch nach der Fusion sollen nicht etwa hohe Renditen im Mittelpunkt stehen. Mehr