Home
http://www.faz.net/-gzm-74ayg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Gesundheitskosten Klinikaufenthalt in Hessen überdurchschnittlich teuer

 ·  Ein Klinikaufenthalt in Hessen kostet rund 100 Euro mehr als durchschnittlich im Bund. Die Kosten „werden vom Versorgungsangebot sowie von der Art und Schwere der behandelten Erkrankungen beeinflusst“, heißt es.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

Ein Krankenhausaufenthalt in Hessen ist teurer als im Bundesdurchschnitt. 4060 Euro kostete ein stationärer Behandlungsfall im vergangenen Jahr. Bundesweit lagen die Fallkosten bei 3960 Euro. Das waren 2,5 Prozent mehr als 2010, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte.

174 Krankenhäuser gab es 2011 in Hessen, auch im Verhältnis zur Fläche, deutlich weniger als zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen; dort sind es 401. In den hessischen Kliniken wurden 1,3 Millionen Fälle behandelt, beim Spitzenreiter NRW waren es 4,3 Millionen. Die wenigsten Patienten und Krankenhäuser gab es in Bremen.

Am niedrigsten waren die Behandlungskosten 2011 in Brandenburg mit 3570 Euro, am höchsten in Hamburg mit 4628 Euro. „Die Unterschiede nach Ländern sind strukturell bedingt“, hieß es aus Wiesbaden. „Sie werden vom Versorgungsangebot sowie von der Art und Schwere der behandelten Erkrankungen beeinflusst.“

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Förderung von Ökolandwirtschaft Geld allein wird angehenden Bio-Bauern nicht helfen

Die neue Agrarministerin Hinz will die ökologische Landwirtschaft in Hessen mit mehr Geld ausbauen. Derweil hadern Bio-Bauern mit den Preisen, die sie am Markt für ihre Produkte bekommen. Mehr

11.04.2014, 12:22 Uhr | Rhein-Main
Weitere Nachrichten Alcoa übertrifft die Erwartungen

Der Aluminiumkonzern Alcoa zahlt viel Geld für seinen Umbau, doch der Gewinn ist hoch. Auch Fielmann hat ein gutes erstes Quartal. Und Cewe Color verkauft eine halbe Million Aktien. Mehr

09.04.2014, 04:50 Uhr | Wirtschaft
Zensus-Ergebnisse Bis 2060 verliert Hessen mehr als eine Million Einwohner

Die Bevölkerung in Hessen wird immer weniger. Auch die Zahl der unverheirateten Menschen hat zugenommen. Das sind Ergebnisse des Zensus 2011, die nun das Statistische Landesamt vorgestellt hat. Mehr

11.04.2014, 15:21 Uhr | Rhein-Main

12.11.2012, 11:12 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 31 9